whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)

The Energy Of Soul
Twilightfall
The Energy Of Soul
(Melodic/Progressive)



Beady Eye -  Different Gear, Still Speeding     Artist:  Beady Eye
    Album:  Different Gear, Still Speeding
    Label:  Beady Eye
    Release:  25.02.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Britpop Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  dieChris Artikel per Mail versenden 
 

Der wohl fieseste, öffentlich ausgetragene Bruderzwist seit Kain und Abel dürfte der zwischen Liam und Noel Gallagher sein. 2009 gipfelte die Fehde in der Trennung der gemeinsamen Band Oasis. Doch Liam wäre nicht Liam, würde er nicht nochmal nachtreten und mit seiner neuen Formation Beady Eye verkünden, dass er bestens ohne Noel auskäme und seine neue Combo ohnehin viel toller sei als Oasis. Tja, dumm nur, dass die Besetzung bis auf Noel dieselbe wie bei Oasis ist - und der Sound des Debüts 'Different Gear, Still Speeding' irgendwie auch.

Allerdings muss gesagt werden, dass die Platte nichts mit dem gemein hat, was die Britpopper zuletzt so ablieferten. Von den Anfängen rund um '(What's The Story) Morning Glory?' war da nicht mehr viel zu hören. Genau da knüpft 'Different Gear, Still Speeding' jedoch nahtlos an. Und das macht richtig Spaß, vor allem, wenn man mit dem 1995er Album in Sachen Britpop sozialisiert wurde.

Daher fällt es nicht schwer, die erste Single 'The Roller' richtig gut gelungen zu finden - 'Wonderwall' lässt ein wenig grüßen. Auch mit dem Rest der Songs hat Liam das Rad nicht neu erfunden, allerdings bewiesen, dass er das, was er tut, beherrscht. Nicht immer ist Innovation der Schlüssel zum Erfolg. Ein bißchen Selbstüberschätzung im Falle Gallagher jedoch umso mehr, was 'Beatles And Stones' schön beweist: Ein Song darüber, dass klein Liam schon immer Rocker werden musste und wollte und eine lange Halbwertszeit haben wird - 'I'm gonna stand the test of time / like Beatles and Stones'. Der beschwingte 60ies-Sound der Nummer lässt einen gerne daran glauben, so wie 'Kill For A Dream' die Vermutung zulässt, dass Liam dem guten Noel doch noch die Friedenspfeife reicht: 'Life is too short not to forgive / I'm here when you wanna come'. Klingt sehr einsichtig für den bekennenden Rüpelrocker. Der Rest der Platte bewegt sich jedenfalls weiterhin in sicheren Britpop-Gefilden, wie man sie von den frühen Oasis gewohnt ist. Somit darf auch das obligatorische Epos am Ende der Scheibe nicht fehlen, hier in Form des kapitalen Sechsminüters 'The Morning Son' dargereicht.

Mit 'Different Gear, Still Speeding' gelang Beady Eye nicht unbedingt der große Wurf in Sachen fulminantes Comeback / Debüt / wie auch immer man es nennen mag. Die Platte ist rundeherum gelungen, wirkt vertraut und wirft dem Konsumenten nichts vor, was er nicht schon bei Oasis gehört hat. Der einzige eklatante Unterschied zur Ex-Band dürfte höchstens das zweifelhafte Artwork sein: Wer zum Kuckuck hat entschieden, ein Mädel, das auf einem Krokodil reitet, aufs Cover zu packen und die beiden armen Gestalten mit Sprechblasen zu versehen?


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Beady Eye - Different Gear, Still Speeding
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken