whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Unfollowing
The Prosecution
The Unfollowing
(Ska-Punk)

Live For The Moment
The Sherlocks
Live For The Moment
(Britrock)

Cost Of Living
Downtown Boys
Cost Of Living
(Punk)

Mental Jewelry
Live
Mental Jewelry
(Alternative)

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

Seeing Stars
Toploader
Seeing Stars
(Pop)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)



And So I Watch You From Afar -  Gangs     Artist:  And So I Watch You From Afar
    Album:  Gangs
    Label:  Richter Collective
    Release:  29.07.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Post-Rock ausdrucken 
    Autor:  Valentin empfehlen/teilen 
 

Ein kurzer Aufschrei, und es geht los. And So I Watch You From Afar spielen. Wobei... nein. Sie spielen nicht, sie wüten. Fast panisch wirken die ultra-schnellen Gitarrenmotive und -läufe, sprühend und energetisch lesen sich die Songtitel. Da schätzt man sich bereits der Entspannung glücklich, wenn sich die etwas weniger impulsiven, dafür aber umso mächtigeren Gitarrenwände aufbauen. Mit dem, was And So I Watch You From Afar auf ihrem Zweitling 'Gangs' abliefern, würde man in Kinofilmen energiegeladene Verfolgungsjagden unterlegen. Wählt man einen Song wie 'Think:Breathe:Destroy' - nomen est omen - der Belfaster Band als Handywecker-Tune, wird es zweifellos nicht lange brauchen, bis sich die erste Aggression, der erste Hass auf diese ganz speziellen Postrock-Klänge entwickelt hat.

Das ist aber nicht Sinn der Sache. Wach sollte man in Grundzügen lieber schon sein, denn es lohnt sich. And So I Watch You From Afar lassen dem Hörer kaum die Möglichkeit, inne zu halten, sondern reißen ihn ohne wenn und aber mit sich. Bis zum letzten Atemzug. Wer einmal in die Achterbahn einsteigt, muss auch die Fahrt bis zu ihrem Ende ertragen. Und wenn dann doch noch die Oasen der sanften Töne kommen, was übrigens erst gegen Ende der Spielzeit der Fall ist, dann dauert es nicht lange, bis der nächste Sturm entfacht ist. Für alle, die es noch nicht wissen oder gemerkt haben: Gesang gibt es keinen, wenn man mal vom Stoßruf absieht, mit dem das Album eröffnet wird. Später dann ein unter Umständen belustigend wirkendes 'Bap-baa, bap-baa, ba-dada-dada' in '7 Billion People All Alive At Once', ansonsten aber nichts, was eine Erwähnung wert wäre. Sehr wahrscheinlich wäre man mit einem zusätzlichen Gesangsteil als Rezipient auch endgültig reizüberflutet.

'Gangs' ist nämlich ein Album, das man als Rezensent nach einem Mal Anhören erst einmal wieder ruhen lässt, ohne ein Wort geschrieben zu haben - aus Verstört- oder aber auch Genervtheit, denn die nordirische Band hält nichts von der strategischen, sanften auditiven Eroberung. Sie stürmt einfach auf den Hörer ein, und wenn dem das nicht passt, hat er zunächst einmal Pech gehabt. Also hilft man sich selber und dämmt den Konsum ein, damit man eine Chance zum Verdauen hat. Sehr wahrscheinlich fruchten And So I Watch You From Afar dann im nächsten Anlauf. Oder im nächsten. Oder in dem danach. Klasse bringen sie zur Genüge mit. Und 'Gangs' wächst. Man muss den eigenwilligen Stil nur mögen - darin besteht die Schwierigkeit.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
And So I Watch You From Afar - Gangs
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: And So I Watch You From Afar

Interesse?



Homepage:
- And So I Watch You From Afar

Rezensionen:
- Gangs


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de