whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Nocte Obducta -  Verderbnis (Der Schnitter kratzt an jeder Tür)     Artist:  Nocte Obducta
    Album:  Verderbnis (Der Schnitter kratzt an jeder Tür)
    Label:  MDD Records
    Release:  11.11.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Blackmetal ausdrucken 
    Autor:  Steve empfehlen/teilen 
 

Jaja, da waren auch schon wieder fünf Jahre ins Land gezogen, seitdem die Mainzer ihre Schaffenspause bekannt gegeben haben. Irgendwie wirkt der Zeitraum nicht so lange, da die Zwischenphase zuerst mit dem post-mortem-Album "Sequenzen einer Wanderung" und dann mit dem Sidekick Dinner auf Uranos gefüllt wurde. Nichtsdestotrotz ist es definitiv an der Zeit gewesen, dass Nocte Obducta ins Rampenlicht zurückkehren. Und das machen sie mit einem Trommelfell-zerfetzenden Knall, denn mit dem neusten Werk wird sich nicht nach den viel diskutierten und teils durchwachsenen letzten Alben gerichtet, sondern nach den unangefochtenen Meisterwerken der Band. Denn Flange, der Mann an Keyboard, sagt höchstselbst, "Verderbnis" höre sich an wie "Schwarzmetall" + "Taverne" + "X".

"Taverne" war und ist immer noch ein herausragendes Album, dessen Melodien eine seltene Atmosphäre erschaffen, dabei aber nie zu wenig Kälte und Härte erzeugen. "Schwarzmetall" rollte das Feld dagegen von hinten auf. Hier wurden knallharte Gitarrenläufe mit pfeilschnellen Drums verbunden und somit ein Tribut an die alten Tage des Black Metals erschaffen. Jedoch floss auch hier der Band-eigene Sound mit ein und hob dieses Album meilenweit von der Masse ab.

So viel zum kleinen Vorwissen, um das oben genannte Zitat deuten zu können, welches den Nagel wahrlich auf den Kopf trifft. Nocte Obducta haben den Weg in die alten Tage gefunden und bringen ein hervorragendes Album mit sich.

Dieses ist unglaublich facettenreich und setzt sich aus acht verschiedenen Stücken zusammen, die jedoch alle den Stempel der Band tragen. Schon der Opener "Tiefrote Rufe" schließt am besonderen Sound der "Taverne" an, zeigt sich aber gleichzeitig etwas gereifter und professioneller. Hier werden auf ein Neues atmosphärische Gitarren-Melodien mit treibenden Drums gemischt, um eine düstere Szenerie zu erschaffen. "Schweissnebel" dagegen zeigt, auf welchem Feld Nocte Obducta wahrliche Meister sind: langsame, drückende Stücke, in denen sich die gesprochenen, poetischen Lyrics perfekt entfalten können.

Der einzige Durchhänger des Werkes ist das verquere "Niemals gelebt", dass mit Thrash- und Speed-Metal-Riffs aufwartet, zwischen denen immer wieder eine gemeine Punk-Attitüde ihren Mittelfinger hervorstreckt. Irgendwie will sich dieses Stück nicht ganz zum Rest gesellen, schadet der Gesamtwirkung mit seinen zwei Minuten aber nicht wirklich. Mit "El Chukks Taverne", "Obsidian zu Pechstein" und dem Titelstück "Verderbnis" sind dagegen noch mal wirkliche Hochkaräter am Start. Teils dreckig, teils düster, werden hier alle Register gezogen, um "Verderbnis" wirklich abwechslungsreich zu gestalten.

Diese Abwechslung ist dann auch das Aushängeschild der Band. Auch wenn sich glücklicherweise wieder auf die alten Zeiten besonnen wurde, hat man es sich nicht nehmen lassen, die außergewöhnliche Vielfalt, die Nocte Obducta zu eigen ist, vollkommen in dieses Album einfließen zu lassen. Teils sehr nahe am Blackmetal ("Wenn ihr die Sterne seht") und dann wieder sehr weit davon entfernt ("Verderbnis"), haben es die Songs kaum nötig, sich eine Sparte zu suchen. Dieses Album bietet einfach einen Haufen verdammt gelungener Stücke und da sollte es sowohl den Musikern als auch den Hörern vollkommen egal sein, in welches Genre diese nun passen würden. Für ewige Über-den-Tellerand-Schauer also ein absoluter Ohrenschmaus.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Nocte Obducta - Verderbnis (Der Schnitter kratzt an jeder Tür)
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Nocte Obducta

Interesse?



Artikel:
- Dinner Auf Uranos - Von Nocte Obducta, gewagten Open Airs und Syd Barrett
- Nocte Obducta - 'Verdammt mies gelaunt und stern-ha-gel-voll'

Rezensionen:
- Sequenzen einer Wanderung
- Verderbnis (Der Schnitter kratzt an jeder Tür)

Kurzinfos: Dinner Auf Uranos

Homepage:
- Dinner Auf Uranos - MySpace-Seite

Artikel:
- Dinner Auf Uranos - Von Nocte Obducta, gewagten Open Airs und Syd Barrett

Rezensionen:
- 50 Sommer - 50 Winter


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de