whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Corvus Corax -  Sverker     Artist:  Corvus Corax
    Album:  Sverker
    Label:  CB-GbR
    Release:  25.11.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Mittelalter ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Was macht man nach solch monumentalen Werken wie "Cantus Buranus I" und "II"? Die Frage haben sich Corvus Corax sicherlich gestellt. Nun, das Ergebnis hört auf den Namen "Sverker", ist logischerweise etwas gänzlich anderes als die Vorgängeralben - aber nicht weniger sensationell.

Die Band wandert auf "Sverker" gen Norden. Es sind immer noch Lieder, Gesänge, Gedichte aus dem frühen Mittelalter, so wie bei Corvus Corax nun einmal üblich, allerdings nicht mehr aus dem Mittelmeer- oder dem altdeutschen Raum sondern aus den nordischen, keltischen Ländern, die Stücke stammen aus Irland, Island, Dänemark, den Färöerinseln. Die passende Instrumentierung gibt es auch, das Ganze wie üblich vor dem tragenden Element der Schlagwerker. Dennoch hat sich etwas verändert bei Corvus Corax.

Im Gegensatz zu den Vor-Cantus Buranus-Alben ist ‚Sverker‘ irgendwie anders. "Irgendwie" mag jetzt für eine Rezension ziemlich wenig fundiert klingen, aber es trifft die Sache ganz gut. Alle Elemente sind vorhanden, aber sie klingen eben anders. Die Schlagwerkzeuge sind noch etwas hypnotischer, dabei aber bei den meisten Stücken weniger vordergründig. Die neuen sehr tiefen, brummenden Choräle sind eben typisch nordisch, dabei so intensiv wie noch kein Gesang zuvor bei Corvus Corax - man höre sich den Titeltrack "Sverker" an und staune. So wie dieser Track sind alle Stücke ("Gjallarhorni", das grandiose "Ragnarök"), die ein Bezug zu den nordischen Kulturen haben: mitreißend, bildgewaltig, intensiv ohne Ende - wenn man die Augen schließt, entwickeln sich Szenarien von Wind, Wellen, Drachenkopfschiffen, lodernden Feuern und Männern mit wettergegerbten Gesichtern, langen Bärten und schweren Rüstungen. Die irischen Tänze dagegen zeichnen Bilder von Damen mit wenig Kleidung und viel rotem Haar. Das mag klischeehaft klingen, zeigt aber nur wie großartig Corvus Corax darin sind, originalgetreue Atmosphäre zu vermitteln.

Das epische "Ragnarök" dürfte wohl mit der brillanteste Track der Bandgeschichte sein. Die nordischen Völker empfanden die Apokalypse als Ende, aber auch als Hoffnung, und ebenso gehen Corvus Corax in diesem Track vor. Eine düstere, mitreißend grausige Atmosphäre lockert sich auf durch eine warme Melodie. Bei Corvus Corax sitzt jeder Ton, jede Stimmung, jeder Schlag auf eine der 50 verschiedenen Trommeln am perfekten Ort. Akribischere Arbeiter gibt es wohl kaum in diesem Genre. Nichts wird dem Zufall oder dem Halbwissen überlassen, wirklich alles ist perfekt durchdacht und wohlüberlegt - und wirkt dabei trotzdem spontan und manchmal improvisiert.

Der einzige Kritikpunkt, den man haben mag, ist der englische Text von "The Drinking Loving Dancers" - im Übrigen ein Rausschmeißer schlechthin und fürs live Abfeiern garantiert der neue Fanliebling. Ähnlich wie auf Castus' Soloprojekt "Rabengesänge" zeigt sich hier ganz deutlich ein Problem, das Castus hat, und das ist das englische "TH". Die englische Aussprache ist nicht seins, weshalb "se hohl neit" anstelle von "The Whole Night" einfach schrecklich klingt. Mal abgesehen von diesen zwei, drei Sekunden in diesem Track ist Corvus Corax mit "Sverker" das beste Album ihrer Karriere geglückt. Wobei - mit Glück hat es nichts zu tun, wenn man nun einmal über das Können verfügt.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Corvus Corax - Sverker
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Corvus Corax

Interesse?



Homepage:
- Corvus Corax

Artikel:
- Corvus Corax - Der Aufmarsch Der Spielleute
- Corvus Corax - Seikilos Tourauftakt in Berlin
- Corvus Corax - Die Könige der Spielleute und ihre Freuden des Lebens
- Corvus Corax - Geburtstagsparty mit alten Freunden
- Corvus Corax - Carmina Burana: der Countdown läuft!
- Corvus Corax spucken ganz neue Töne – Klappstuhl statt Couch!

Rezensionen:
- Seikilos
- Gaudia Vite
- Cantus Buranus
- Cantus Buranus Live in Berlin
- Venus Vina Musica
- Kaltenberg Anno MMVII
- Cantus Buranus II
- Live in Berlin
- Sverker


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de