whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)



Mötley Crüe -  Greatest Hits     Artist:  Mötley Crüe
    Album:  Greatest Hits
    Label:  EMI / Eleven Seven Music
    Release:  02.12.2011
   Medium:  Compilation
    Genre:  Hardrock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Okay, na gut, Greatest-Hits-Alben von Mötley Crüe sind nun wirklich nicht mehr das, worauf unsereins wartet. Es gibt ja schließlich schon genug. Aber wenn das berüchtigte Quartett aus Los Angeles endlich die Rechte an ihren Songs zurückerhält und passend zum 30jährigen Bandjubiläum den gesamten Katalog neu auflegt, dann gehört eine Compilation wohl zum guten Ton dazu - im wahrsten Sinne des Wortes. Und es ist ja nicht so, dass nicht auch noch ein interessanter Mehrwert vorhanden wäre. Oder doch nicht?

Zunächst kurz zur Tracklist. Die Menge macht es dieses Mal nicht. Verstand sich 'Red, White & Crüe' (2005) mit 37 Songs auf zwei CDs noch als umfangreiche Werkschau, fokussiert die neue 19 Titel starke Compilation tatsächlich größtenteils die 'Greatest Hits'. Von 'Too Fast For Love' über 'Shout At The Devil', 'Looks That Kill' und das mächtige 'Wild Side' zu 'Kickstart My Heart' und 'Dr. Feelgood' - hier gibt es reichlich Hair-Metal, Sleaze-Rock, Glam-Metal, kurz: grandiosen Hardrock. Natürlich fehlen auch die Feuerzeugschwenker 'Home Sweet Home' und 'Without You' nicht.

Die Single 'Primal Scream' diente seinerzeit als Verkaufsargument für die erste Crüe-Compilation 'Decade Of Decadence' und hätte stilistisch auch auf 'Dr. Feelgood' landen können. Dagegen gehören 'Sick Love Song' und 'If I Die Tomorrow', die auf 'Red, White & Crüe' als neue Songs dabei waren, nicht zu den Crüe-Nummern, die lange im Kopf bleiben. Mit 'Afraid' von 1997 ist auch eine Top-10-Single aus der ingesamt weniger erfolgreichen Bandphase vertreten. Der aufgezwungene Grunge-Einfluss ist deutlich zu hören, aber der Song über Baywatch-Nixe Donna D'Errico ist gar nicht übel.

Die beiden Nummern vom 2008er-Album 'Saints Of Los Angeles', der Titelsong und ein Remix von 'The Animal In Me', sind die einzigen Songs, die nicht auf der letzten Compilation drauf waren. Und sie sind leider kein Kaufgrund.

Die Bonus-DVD, die der CD-Version, nicht aber der Vinyl-Ausgabe beiliegt, hätte einer sein können. Sie enthält einen Auftritt vom ersten Crüe Fest, der mit zehn Songs aber nur eine gute Stunde lang ist. Bei 'Girls Girls Girls' kann man einen Blick auf Tommys Setlist erhaschen und sieht, dass die Show deutlich gekürzt wurde. Um 'Sick Love Song' ist es nicht traurig, um 'Live Wire' beispielsweise aber schon. Dazu strengen die Lichtverhältnisse an. Zwar nervt zu helle und sterile Beleuchtung bei Konzert-DVDs, aber hier ist das Gegenteil der Fall.

Die bescheidene DVD kann daher leider auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Greatest-Hits-CD mit genau dieser Tracklist und genau diesem Artwork schon 2009 erschien, nur nicht hierzulande. Der festliche Charakter anlässlich des Jubiläums hält sich hier also in Grenzen. Besser, man befasst sich mit der Neuauflage der Studioalben.


  WS-Bewertung: o.B. User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Mötley Crüe - Greatest Hits
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Mötley Crüe

Interesse?



Homepage:
- Mötley Crüe Homepage

Artikel:
- Mötley Crüe - Heute ist nicht alle Tage
- Mötley Crüe - The Final Tour
- In Farbe und bunt: Christines Alben des Jahres 2015

Rezensionen:
- Carnival Of Sins Live
- Saints Of Los Angeles
- Dr. Feelgood (Deluxe Edition)
- Greatest Hits
- Too Fast For Love (Re-Release)
- Shout At The Devil (Re-Release)
- Theatre Of Pain (Re-Release)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de