whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)

Into The Great Unknown
H.e.a.t
Into The Great Unknown
(Rock)

Cold Dark Place
Mastodon
Cold Dark Place
(Progressive Rock)



Rush -  Sector Three     Artist:  Rush
    Album:  Sector Three
    Label:  Universal / Mercury
    Release:  09.12.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Der dritte und letzte Teil der Rush-Boxsets deckt die Schaffenszeit von 1982 bis 1988 ab. Hier zeigt sich, dass die Kanadier durchaus mal Pop-Appeal hatten, und dass sie sich den New-Wave-Sound der 80er wunderbar zu eigen machen konnten.

So zu hören auf dem neunten Studioalbum 'Signals'. Synthesizer und sphärische Gitarrenklänge dominieren auf dem Werk von 1982, auf dem sogar eine E-Violine zu hören ist. Erneut gab der Erfolg dem Trio Recht. Mit der Single 'New World Man' landeten die Kanadier in ihrer Heimat einen Nummer-Eins-Hit, das Album landete in den Billboard Top 10. 'Signals' ist voller Geniestreiche, insbesondere das überwältigende 'Subdivisions' und das atmosphärische 'The Analog Kid'. Schade, dass nur 'Subdivisions' ein Standard im Live-Set ist. Dass dieses Album als Highlight der Box auch als DVD in 5.1-Sound vorliegt, ist nur logisch.

Erstmals ließen sich Rush danach zwei Jahre Zeit für ihr nächstes Album. Auch 'Grace Under Pressure' von 1984 landete in den Top 10. Wie der Titel schon sagt, geht es thematisch um menschliche Drucksituationen. Dabei erreichen die Texte einen neuen Grad der Ernsthaftigkeit. Während das grandiose 'Distant Early Warning' sich mutmaßlich mit dem nuklearen Supergau beschäftigt, geht es in 'Red Sector A' um ein Gefangenenlager, wahrscheinlich um ein Konzentrationslager, denn Geddy Lees Mutter überlebte das KZ in Bergen-Belsen. Erstaunlicherweise ist auf 'Grace Under Pressure' die A-Seite großartig, die B-Seite aber nicht ganz so.

Ein wahrer Geniestreich ist 'Power Windows', auf dem noch mehr Keyboards und Synthesizer zu hören sind. Fantastische Melodien in atmosphärischem Soundgewand machen die 85er-Scheibe durchgängig zum Hochgenuss. Höhepunkte sind 'The Big Money', 'Manhattan Project' und das wunderbare 'Marathon'. Neben 'The Big Money' lief auch 'Mystic Rhythms' als Musikvideo auf MTV rauf und runter. Progressive Rock ist das wohl nicht mehr. Aber wenn es so gut klingt ...

Die konsequente Fortsetzung davon war 'Hold Your Fire'. Die Scheibe von 1987 glänzt mit starken Melodien und Harmonien, alles mit reichlich viel Synthesizern. Besonderer Leckerbissen ist die Hitsingle 'Time Stand Still', auf der Aimee Mann (damals Frontfrau der New-Wave-Band Til' Tuesday) mitsingt. Der sanfte Refrain ist die pure Magie. Es war allerdings das erste Mal seit 1978, dass ein Rush-Album nicht die Top 10 der Billboard 200 erreichte. Höher als Platz 13 ging es für das letzte Studioalbum beim Label Polygram nicht.

Und was machten Rush damals nach vier erfolgreichen Studioalben? Sie veröffentlichten wieder ein Live-Album. 'A Show Of Hands' ist die perfekte Werkschau der 80er-Jahre, ein Live-Best-Of mit fantastischen Songs in ebenso fantastischem Klang. Die Songs wurden in verschiedenen Städten aufgenommen, die auf dem schönen Klapp-Album zu jedem Track angegeben werden. Im Inneren sind Show-Bilder mit schicken Anzügen und poppigen Frisuren. Die 80er waren gewissermaßen die Pop-Jahre für Rush. Aber auch das beherrschten Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Peart perfekt.

Was für die ersten beiden Boxen gilt, trifft auch für 'Sector Three' zu. Die Mini-Vinyl-Album-Repliken sehen super aus (und fühlen sich gut an). Nur die inneren Folien stören ein wenig. Dafür begeistert das dicke Hochglanz-Booklet in der Box - mit Infos und Details zu den Alben sowie den Songtexten. Die Box, die neben den anderen beiden wie ein Instrumentenkoffer aussieht, ist nicht - wie die ersten beiden - ein bisschen eng für die schönen Alben. (Es gib vielleicht leichte Größenschwankungen in der Produktion.) Dass der Box-Rücken, den man im CD-Regal sieht, ausgerechnet das Gesicht je eines Bandmitglieds im 80er-Look (hier Neil Peart mit Schnurrbart) zeigt, naja ... Das Rush-Symbol, das die drei Boxen nebeneinander auf dem 'Dach' zeigen, wäre schöner gewesen.

Ansonsten bleibt bei allen drei Boxen für Audiophile die Frage offen, warum nur ein Album pro Box auf DVD neu aufgelegt wurde. Eine reine Audio-DVD-Box wäre sicherlich auch gut angekommen. Aber trotzdem: Auch 'Sector Three' ist eine wunderbare Box, an der man auch als Besitzer der fünf enthaltenen Alben schwer dran vorbeikommt.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Rush - Sector Three
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Rush

Interesse?



Homepage:
- Rush

Rezensionen:
- Feedback
- R30
- Snakes & Arrows Live
- Time Machine 2011: Live In Cleveland
- Sector One
- Sector Two
- Sector Three
- Clockwork Angels

Kurzinfos: Geddy Lee

Rezensionen:
- My Favorite Headache

Kurzinfos: Aimee Mann


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de