whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Zero Days
Prong
Zero Days
(Metal)

Lords of Death
Temple of Void
Lords of Death
(Deathmetal)

Paranormal
Alice Cooper
Paranormal
(Rock)

Till Fjälls del II
Vintersorg
Till Fjälls del II
(Blackmetal)

The Slow Rust Of Forgotten Machinery
The Tangent
The Slow Rust Of Forgotten Machinery
(Progressive Rock)

Rare
Hundredth
Rare
(Post-Rock)

All We Know
Itchy
All We Know
(Punk)

Live In Wacken
Unisonic
Live In Wacken
(Melodic/Progressive)

The Illuminated Sky
Prospekt
The Illuminated Sky
(Progressive Metal)

Somewhere In Between
Vérité
Somewhere In Between
(Pop)



Aborted -  Global Flatline     Artist:  Aborted
    Album:  Global Flatline
    Label:  Century Media
    Release:  20.01.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Deathmetal ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Frontmann Sven de Caluwé ist und bleibt die einzige Konstante der belgischen Death-Grinder Aborted. Kein einziger seiner Mitstreiter vom Album "Strychnine.213" ist noch an Bord. Und selbst im Vergleich zur "Coronary Reconstruction" EP aus dem Jahr 2010 - von der sich auch drei Songs auf "Global Flatline" wiederfinden - gab es auf zwei Positionen Veränderungen. Umso verwunderlicher erscheint daher die stilistische und auch qualitative Konstanz der Bandveröffentlichungen.

Was sich mit "Coronary Reconstruction" bereits andeutete, setzt sich auf dem neuen Studioalbum fort: Aborted orientieren sich wieder stärker an ihrer Grind-lastigen Frühphase und wirken etwas direkter und fokussiert brutaler als noch auf "Slaughter & Apparatus" oder "Strychnine.213". Wobei man diese Werke nun beim besten Willen nicht als für sanfte Gemüter geeignet bezeichnen kann. Doch "Goremageddon"-Fans, die mit den Aborted-Alben der zweiten Hälfte der Nuller-Jahre vielleicht nicht so viel anfangen konnten, sollten bei "Global Flatline" wieder das finden, was sie von Sven und Co. erwarten: und das ist kompromissloser Deathgrind der anspruchsvollen Sorte, der sich traut, dort, wo es der Spannung dient, auch mal melodische Farbtupfer zu setzen. Wo diese stilistischen Schlenker auf den Vorgängeralben teilweise recht dominant den Sound prägten, dienen sie auf "Global Flatline" jedoch nur der gekonnten Verzierung der ansonsten herrlich brutalen Klangattacken zwischen Highspeed-Gezergel wie dem Titelsong und Midtempo-Schleifern wie "Expurgation Euphoria" (bei dem selbst ein Piano nicht fehl am Platze wirkt). Gern - "Fecal Forgery" sei als Beispiel genannt - packen Aborted ihr gesamtes Tempo-Repertoire aber auch in einen Song, ohne dass dies aber willkürlich zusammengestückelt wirkt.

Den hervorragenden Eindruck unterstützt auch die gescheite Produktion von Jacob Hansen. Der hat vielleicht unter Analog-Fanatikern nicht den allerbesten Ruf, findet aber für den musikalischen Ansatz von Aborted die richtigen Regler-Einstellungen. Heftig, aber dennoch klar ist der Sound auf "Global Flatline". Gerade für diese Art von Musik ist es wichtig, dass der Sound nicht zu matschig und undurchdringbar gerät, sondern ein gewisses Maß an Transparenz und Dynamik bewahrt. Das funktioniert hier ganz gut, soweit ich der Promo vertrauen kann, und macht "Global Flatline" auch in dieser Hinsicht zu einem Gewinner.

Aborted zementieren auch mit ihrem völlig umgekrempelten Line-up ihren Szene-Status und legen ein Album vor, dessen Qualitäten im Songwriting und Arrangement die Songs auch für Leute interessant machen könnte, die zu Grindcore und Deathgrind sonst eher Abstand halten. Denn auch "Global Flatline" zeigt die typischen Aborted-Vorzüge in Form von Eingängigkeit und Abwechslungsreichtum, die diesmal wieder ohne Einbußen in Sachen Härte daherkommen. Nur beim abschließenden "Endstille" (eine Hommage an die Kieler Black Metaller?) geht es etwas getragener zu - was zum Ausklang aber auch prima passt.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
2 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

Fszinierend - ich halte Aborted schon immer für die mit Abstand überbewertetste Band des Genres. Sinnfreies Gedresche, NULL Struktur, NULL Eingängigkeit. Wie man solche Musik gut macht, hat Caracass mit Heartwork gezeigt. Aborted sind einfach nur Geräusch.

von The Wendigo (01.02 | 09:06)

Ich weiß nicht, ob sie zu Caracas ne Beziehung haben aber ich meine natürlich CARCASS....

von The Wendigo (01.02 | 09:06)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Aborted - Global Flatline
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Aborted

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Website
- MySpace-Seite

Artikel:
- Aborted - It's just entertainment!
- Aborted - Brutalität in ihrer ganzen Vielfalt

Rezensionen:
- The Archaic Abattoir
- Slaughter & Apparatus: A Methodical Overture
- Strychnine.213
- Coronary Reconstruction
- Global Flatline
- The Necrotic Manifesto


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 07/17
Vintersorg - Till Fjälls del II

Vintersorg - Till Fjälls del II


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de