whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)



Lynyrd Skynyrd -  Last Of A Dyin' Breed     Artist:  Lynyrd Skynyrd
    Album:  Last Of A Dyin' Breed
    Label:  Warner / Roadrunner
    Release:  17.08.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Classic-Rock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Drei Jahre nach dem hervorragenden "God & Guns" servieren Lynyrd Skynyrd mit "Last Of A Dyin' Breed" ihr 13. Studioalbum. Der letzte einer aussterbenden Art ist vor allem Gitarrist Gary Rossington. Als einzig verbleibendes Gründungsmitglied hat er sich über die Jahre von vielen Bandkollegen viel zu früh verabschieden müssen. Trotzdem sind Lynyrd Skynyrd weiterhin eine Macht - live wie im Studio.

Das neue Album beginnt schwungvoll mit dem mitreißenden Titelsong, der nicht zuletzt dank des Klaviers das typische, beschwingte Southern-Feeling erzeugt. "An Open Highway's All I'll Ever Need", wird die Rastlosigkeit besungen, mit der Lynyrd Skynyrd 2.0 seit Jahren weltweit unterwegs sind. Ähnlich wie auf dem Vorgängeralbum klingt der Skynyrd-Sound modern und kraftvoll, geizt aber nicht mit klassischen Elementen wie Banjo, Wandergitarre, Mundharmonika und dergleichen.

Man feiert sich selbst, das Leben, die Vergangenheit und die Frauen mit Gute-Laune-Rockern wie "Mississippi Blood", "Good Teacher" oder "Nothing Comes Easy". Wie Johnny Van Zant seine Frauen am liebsten mag, erfahren wir bei "Homegrown": "She likes to ride her motorcycle (...) She's got a gun rack (...) She knows that Jesus is the only one to safe me." Überraschen dürfte einen das nicht.

Aber Lynyrd Skynyrd können auch ernsthaft, z.B. bei "One Day At A Time", in dem es um die alte Erkenntnis geht, dass wir alle irgendwann sterben müssen. Wer könnte das besser wissen als die Jungs von Skynyrd? "Start Livin' Life Again" empfehlen sie im gleichnamigen Song und raten von Koks und zu viel Alkohol ab. Die eigentliche Botschaft kommt eine Strophe später: "Let the good lord be with you, my friend." Skynyrd sind schließlich die Band der christlich-konservativen Werte.

Nach eigenen Angaben hatten Van Zant, Rossington und Co. (inklusive Gast-Gitarrist John 5) einen Riesenspaß im Studio. Und das kann man auch hören. Aber die Band, die uns melancholische Hymnen wie "Tuesday's Gone" und "Simple Man" beschert hat, drückt auch gern mal auf die Tränendrüse. Bei "Ready To Fly" geht es um ein letztes Gespräch mit der eigenen Mutter. Viel Pathos, aber der Song trifft ins Mark. Schade, dass man aus dem Fünfeinhalbminüter nicht gleich ein Epos in der Tradition der großen Klassiker gemacht hat.

Die große epenhafte Hymne ist aber auch das einzige, was man auf "Last Of A Dyin' Breed" vermisst. Denn die Southern-Rock-Veteranen haben wieder ein knappes Dutzend Songs aufgenommen, bei denen die Leidenschaft hörbar wird. Da sind erstaunlich viele Nummern mit Ohrwurm-Charakter dabei, aber kaum ein Langweiler. Damit ist auch "Last Of A Dyin' Breed" wieder ein richtig gutes Album geworden. Hoffentlich nicht das letzte seiner Art.

Ärgerlicherweise aber ist es auch nicht das einzige seiner Art. Wie schon beim Vorgänger gibt es zwei Versionen des Albums, eine davon mit vier zusätzlichen Tracks von fast ähnlicher Qualität. Was das soll, weiß kein Mensch.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Lynyrd Skynyrd - Last Of A Dyin' Breed
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Lynyrd Skynyrd

Interesse?



Homepage:
- Lynyrd Skynyrd

Rezensionen:
- Vicious Cycle
- God & Guns
- Last Of A Dyin' Breed
- Southern Fried Rock Boogie

Kurzinfos: John 5

Rezensionen:
- God Told Me To


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de