whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)

On Her Journey To The Sun
Gungfly
On Her Journey To The Sun
(Progressive Rock)

New Lore
Sean Rowe
New Lore
(Alternative Country)

Gut und dir
Keele
Gut und dir
(Punk)

The Ballads V
Axel Rudi Pell
The Ballads V
(Hardrock)

Cloaks of Oblivion
Eruption
Cloaks of Oblivion
(Thrashmetal)

Midnight At The Tenth Of Always
The Piggyback Riders
Midnight At The Tenth Of Always
(Alternative Country)



Absynthe Minded -  As It Ever Was     Artist:  Absynthe Minded
    Album:  As It Ever Was
    Label:  Universal France
    Release:  05.10.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Indie-Pop ausdrucken 
    Autor:  Valentin empfehlen/teilen 
 

'Das Stück ist der Boss' lautet die Arbeitsdevise von Bert Ostyn, dem Songwriter und Frontmann von Absynthe Minded. Und seine Kollegen teilen sie mit ihm. Ganz besonders auf ihrem vierten Album 'As It Ever Was' sollte sie gelten. Und als Boss durchstößt das Stück sowohl Genregrenzen als auch die vermeintliche Willkür seines Komponisten. Und je mehr Instrumente eingesetzt werden, desto entschiedener entzieht sich das Stück der eigenen Festgelegtheit in jedwedem Aspekt.

'As It Ever Was' ist, in diesem Lichte betrachtet, ein Gärtchen voller Wildkräuter und Ranken, welches seine ästhetische Erfüllung im butterweichen Konzept findet. Man merkt, dass sich die belgischen Multiinstrumentalisten nicht an den grünen Tisch gesetzt haben mit dem Ziel, ein Album für die Gehörgänge optimal maßzuschneidern - insofern hat Bert Ostyn, der sich nicht davor fürchtet, ganz unvermittelt einfach mal ein paar Bluesläufe einzustreuen, wenn es dem Boss danach verlangt, wahr gesprochen.

Doch wie sinnvoll ist es, das Maß ganz aus Prinzip nicht anzulegen? Gibt es nicht vielmehr ein Minimum an Steuerung und kalkulierter - dabei also einschränkender - Zielführung, die ein Album nötig hat, um auch einzuschlagen? Scheinbar bedarf es der nicht. Sonst hätten Absynthe Minded daheim in Belgien nicht so enorm abgeräumt in Songwriting- und Nachwuchs-Kategorien. Und es würden sich so verschiedene Instrumente wie Synthesizer, Violinen, E-Gitarren, das Klavier und die gute alte Hammond-Orgel, wie sie in 'End Of The Line' ihre nostalgischen Elemente einbringt, nicht Song für Song ohne Weiteres so gut vertragen.

Der Brückenschlag reicht noch weiter: Für den Song mit dem unverdächtigen 'Little Rascal' im Titel haben Absynthe Minded Klänge von alten arabischen Schallplatten aus den 70ern gesamplet. Zusätzlich öffnen wavige Synthies den Raum für die analogen Instrumente, an denen ganz bewusst mit einer Prise Dissonanz gearbeitet wird. 'Only Skin Deep' schließlich vereint süßliche Violine mit schnell gezupfter Akustikgitarre, und ganz passend singt es sich dazu 'Do you hear my guitar speak / a seasonal language / The only one that everybody understands'. Wenn auch Ostyns Gesang in seiner Unbedarftheit bisweilen an den von Ben Gibbard (Death Cab For Cutie) erinnert (vgl 'Get Around'). Die Lyrik auf 'As It Ever Was' fällt dezent aus und bleibt ohne inhaltliche oder poetische Highlights. In ihrer Geschmeidigkeit kommt sie, gleich einem Pfirsich ohne Stein, nie wirklich auf den Punkt und es scheint, als würden sich die Belgier vor Punchlines oder allzu deutlicher Konkretisierung eines Gedankens fürchten. Das passt so gar nicht zum pfiffigen Bandnamen.

Was der Text in dieser Beziehung nicht leisten kann, bleibt leider auch die Musik schuldig, denn Einprägsames ist leider Mangelware auf diesem Album - auch wenn man dies anhand der Beschreibung der Instrumentierung nicht meinen mag. Auch ein Kämpfersong wie 'You Will Be Mine', der sich unter dudelnden Synthies an diejenigen richtet, die sich einen Korb eingefangen haben und es nicht wahr haben wollen ('Mama didn't raise no fool / To the end of time you'll be mine / You know this ain't the best of me / I got way more up my sleeve'), verleiht der Platte nicht gerade einen Heckspoiler.

Zwar ist Gleichförmigkeit weder Sünde noch ein Indiz für Langeweile. Doch wenn über eine Dreiviertelstunde hinweg keine Stücke, keine Momente hervortreten, die dem Album den Weg bereiten können, ist die Ausgangslage schwierig und auch die ambitioniertesten Kompositionen verschwurbeln sich gegenseitig. So schön ein Kräutergarten auch sein mag - man möchte ja nicht immer nur kochen. Die Authentizität in allen Ehren - Absynthe Minded liefern wohl doch den nächsten stichhaltigen Beweis dafür, dass man auch bei guter Musik ins Gähnen geraten kann.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Absynthe Minded - As It Ever Was
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Absynthe Minded

Interesse?



Rezensionen:
- Absynthe Minded
- As It Ever Was

Kurzinfos: Death Cab For Cutie

Homepage:
- Offizielle Website
- Myspace

Rezensionen:
- Narrow Stairs


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de