whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Unfollowing
The Prosecution
The Unfollowing
(Ska-Punk)

Live For The Moment
The Sherlocks
Live For The Moment
(Britrock)

Cost Of Living
Downtown Boys
Cost Of Living
(Punk)

Mental Jewelry
Live
Mental Jewelry
(Alternative)

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

Seeing Stars
Toploader
Seeing Stars
(Pop)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)



And You Will Know Us By The Trail Of Dead -  Lost Songs     Artist:  And You Will Know Us By The Trail Of Dead
    Album:  Lost Songs
    Label:  Superball Music
    Release:  19.10.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  maximilian empfehlen/teilen 
 

'It might have been the page and pen were once enough to save the world. Now it doesn't answer, tables have been turned', sind die Verse, die 'Lost Songs', das achte Studioalbum von And You Will Know Us By The Trail Of Dead, einleiten. Wütend trampelt das Album los wie eine Herde wilder Büffel, der man sich besser nicht in den Weg stellt. Wenn sich diese Wut zwischendurch mal legt, dann nur zur kurzen Verschnaufpause und um danach wieder loszubrechen. Grund dafür ist die Teilnahmslosigkeit gegenüber dem politischen Tagesgeschehen, die die Band in großen Teilen der aktuellen Musikszene beobachtet. Mit 'Lost Songs' holen sie nun die Politik wieder zurück in die Musik.

Verschwunden ist der epochale, orchestrale Ansatz des vorigen Albums 'Tao Of The Dead', der in einem genauestens arrangierten 16-minütigen Abschluss-Stück gipfelte. 'Lost Songs' ist roh: Die Instrumente brettern und die Texte wettern. Nur selten - dann aber sehr plötzlich - bricht der Sturm ab und die Gitarren heulen für einige Momente ganz vorsichtig und kleinlaut. ('Pinhole Cameras') Die einzigen wärmeren, groovigen Melodien finden sich erst ganz am Ende des Albums in den Songs 'Awestruck', einer Hymne auf das Reisen als Verbindung der gesamten Weltbevölkerung, und 'Time And Again', einem Abschiedslied für Wegbegleiter.

Textlich am konkretesten bezogen auf aktuelle politische Fragestellungen ist der Song 'Up To Infinity', in dem And You Will Know Us By The Trail Of Dead das Unheil des syrischen Bürgerkriegs beschreiben: 'A mother screams, a child answers. Her flesh is ripped apart and dashed upon the flagstones. A father cries, a soldier dances - streets of fire, raped bodies piled among the ashes.' Die Konsequenz, die Mastermind Conrad Keely daraus zieht, formuliert er in den Liner Notes: 'We believe that tyranny and despotism suffered by any people, anywhere, is intolerable, and not an internal matter, but one which justifies international intervention.' Seine ZuhörerInnen möchte er aus der Bewegungslosigkeit herausholen, die in seinen Augen die heutige Jugendgeneration prägt. Er legt ihr die Frage nahe: 'Why are we standing still when all about us moves?' ('Catatonic')

Zwei Stücke, nämlich 'Opera Obscura' und 'Heart Of Wires', nehmen ganz konkreten Bezug auf Conred Keelys Roman 'Strange News From Another Planet', aus dem er in der Deluxe-Variante von 'Lost Songs' Auszüge veröffentlicht. Die erste Kostprobe war bereits im Material zum Vorgänger 'Tao Of The Dead' erschienen. In den beiden zugehörigen Songs auf 'Lost Songs' greift er beispielsweise eine Cyborg-Kreatur auf, die im Roman eine Rolle spielt, und thematisiert die trostlose Existenz eines solchen Wesens, das keine Gefühle und keine Vergangenheit kennt und deswegen versucht, sich diese von ihrem Erfinder zu holen: 'Here on the many cold day she walks among this heart of wires - steal her memories back from the boy whose mind has come alive.' ('Heart Of Wires')

Dass And You Will Know Us By The Trail Of Dead nicht die einzige Band sind, die auch heutzutage noch politische Musik machen, wissen sie. Denn dass so wenig Politik in aktuellen musikalischen Diskussionen mitschwingt, liegt nicht zwagsläufig daran, dass es keine politischen Musiker gibt - sondern wohl auch daran, dass diese einfach zu großen Teilen nicht wahrgenommen werden. Es werden so viele Songs veröffentlicht, dass ein Großteil von ihnen ungehört verhallt. Und genau diese Songs sind die 'Lost Songs', nach denen And You Will Know Us By The Trail Of Dead ihr Album benannt haben. Im Titeltrack heißt es: 'Lost songs, they're going nowhere - lost for words, with nothing to share - lost beats with no emotion swimming through remotest ocean.'

And You Will Know Us By The Trail Of Dead haben sich mittlerweile einen Rang als Repräsentanten der aktuellen Rockmusik erarbeitet, sodass ihre Alben nicht verloren gehen, sondern mit größter Spannung erwartet werden. Da ist es wohl nützlich, ein Ausrufezeichen-Album wie dieses zu veröffentlichen, um das Publikum für musikalisch-politische Statements zu öffnen. Doch bleibt zu hoffen, dass die Band in Zukunft den erhobenen Zeigefinger ein bisschen zurückfährt und sich wieder filigraneren Arrangements widmet. Denn ihre musikalische Aggression lässt zwar aufhorchen, nutzt sich aber auch schnell ab. Ihren vielschichtigeren Songstrukturen hingegen hört man gerne und auch öfter zu - deswegen sind sie wohl auf Dauer auch die wirksameren Meinungsmacher.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Lost Songs
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Interesse?



Homepage:
- The Trail Of Dead
- Fanclub

Artikel:
- And You Will Know Us By The Trail Of Dead – Punk Floyd oder The Sound Of Violence
- And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Die Angst vor dem Fluch

Rezensionen:
- Worlds Apart
- So Divided
- Festival Thyme
- The Century Of Self
- Tao Of The Dead
- Lost Songs
- IX

Mediathek:
- Claire De Lune


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de