whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
Whitesnake
1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
(Hardrock)



Queen -  Hungarian Rhapsody - Live In Budapest     Artist:  Queen
    Album:  Hungarian Rhapsody - Live In Budapest
    Label:  Universal / Island
    Release:  09.11.2012
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Nach der fantastischen Wembley-DVD erblickt unter dem Titel "Hungarian Rhapsody" ein weiterer Konzertfilm der "Magic Tour" das Licht der DVD- und Blu-Ray-Welt. Gut zwei Wochen nach dem Triumph von Wembley spielten Queen erstmals in Ungarn, und zwar im Népstadion von Budapest. Es ist bis heute das größte Konzert, das es dort je gegeben hat, ein wirklich bahnbrechender Gig. Es war leider auch ihr letzter Gig dort, denn die "Magic Tour" war die letzte Queen-Tournee.

Im Vergleich zur Wembley-DVD war es in Budapest schon bei Show-Beginn dunkel. Trotzdem sieht man dank der Scheinwerfer, wie gigantisch das Publikum ist, als Freddie, Brian, John und Roger den Abend mit "One Vision" einleiten. Die Setlist der "Magic Tour" war im Großen und Ganzen konstant. Es folgen "Tie Your Mother Down" und "In The Lap Of The Gods ... Revisited", bevor es eine mitreißende, aber leider nur halbe Performance von "Seven Seas Of Rhye" gibt, die in "Tear It Up" übergeht.

Unterbrochen wird der Konzertfilm ab und an durch fast private Szenen mit dem Fokus auf jeweils ein Bandmitglied. Da warten hunderte Fans am Ufer der Donau, weil Queen eine Bootsfahrt machen. Da genießt Freddie Kultur und ungarischen Schnaps, singt sogar ungarisch. Beeindruckend sind auch die Szenen, in denen sich der legendäre Sänger im leeren Stadion (und im gelben Trainingsanzug!) mit seinem klassischen "iideeee-do-leee-dooo" warmmacht. Dann plötzlich die Reaktion des Publikums - ein direkter Schnitt zeigt wieder das prall gefüllte Stadion. Es geht weiter mit "Under Pressure".

Geschickt hat der unagrische Regisseur János Zsombolyai auch musikalische Momente mit Bildern aus der Stadt unterlegt. Zu Brian Mays exzessivem Solo nach etwa einem Drittel der Show zeigt er den Gitarristen beim Erkunden von Budapest, im Heißluftballon, beim Schreiben von Autogrammen und im Rathaus. Roger Deacon wird auf seinem Spaziergang entlang der Donau von der Kamera begleitet, wo er sich mit einer kleinen englischen Touristin namens Emma unterhält. Ob Emma sich die neue DVD kauft? Sie müsste jetzt Anfang 30 sein. Zu den Synthieffekten und John Taylors Intro von "Radio Gaga" sieht man den Schlagzeuger seine Runden auf der Go-Kart-Bahn drehen.

Interessant ist auch die Tonabmischung. Offenbar wurde das Publikum in musikalisch besonders intensiven Momenten leiser eingestellt, etwa bei der "Highlander"-Gänsehaut-Hymne "Who Wants To Live Forever". Oder war das Publikum so vereinnahmt, dass es leise war? Auf jeden Fall verfehlt die Musik ihre Wirkung nicht. "Das erste Stadionkonzert einer westlichen Band hinter dem eisernen Vorhang" (Zitat aus dem Booklet) ist auch inhaltlich bedeutsam. Songs wie "Tie Your Mother Down", "Tear It Up" und vor allem "I Want To Break Free" könnte man auch als Botschaft verstehen (auch wenn sie auch in westlichen Ländern in der Setlist standen).

Die Setlist enthält ein paar kleine Überraschungen, darunter das ungarische "Tavaszi Szél Vizet Áraszt", ein traditionelles jüdisch-ungarisches Volkslied, das vermutlich so viel bedeutet wie "Frühling Flut Wasser Wind". Warum Queen bei ihrem enormen Hitkatalog fremde Rock'n'Roll-Klassiker wie "Tutti Frutti" spielten, bleibt ein Rätsel, obwohl man es im rock-vernachlässigten Ostblock noch verstehen könnte. Im Konzertfilm wurden "(You're So Square) Baby I Don't Care" und "Hello Mary Lou (Goodbye Heart)" weggelassen.

Die beiden Songs sind nur auf der Doppel-CD zu hören, die der limitierten Special Edition von "Hungarian Rhapsody" beiliegen. Diese schicke Digipak-Box enthält im Gegensatz zur DVD/Blu-Ray auch "Another One Bites The Dust". Dass der Song im Film ausgelassen wurde, ist nicht nachvollziehbar und wirklich schade.

Nicht ganz perfekt ist auch die Tonabmischung der CDs, die offenbar dieselbe wie beim Film ist - ein klassischer Fehler! Auf CD hätte zumindest Freddies Gesang direkter kommen müssen, mit weniger Hall. Denn ohne das Bild bzw. nur beim Hören wirkt der Sänger zu weit weg.

Ein schöner Bonus auf DVD/Blu-Ray ist der halbstündige Film "A Magic Year", der die 12 Monate nach dem Auftritt bei "Live Aid" dokumentiert. Danach hatten Queen eigentlich eine Pause nehmen wollen, aber es kam alles anders. Sämtliche Interviews stammen aus dem Archiv, Freddie erzählt also genauso wie seine Bandkollegen mit jüngerem Antlitz. Sogar "Highlander"-Regisseur Russell Mulcahy kommt zu Wort.

Dass die Doppel-CD nicht perfekt abgemischt ist, und dass wiederum ein wichtiger Song auf im Film fehlt, ist schade. Aber das ist natürlich Meckern auf hohem Niveau. Wenn man sich für eine DVD/Blu-Ray entscheiden muss, sollte man "Live At Wembley" wählen. Aber nur dann! Denn auch "Hungarian Rhapsody - Live In Budapest" ist wieder eine hervorragende Queen-Veröffentlichung, ein grandioses Konzertspektakel einer der größten Bands aller Zeiten. Dass es die limitierte Special Edition sein muss, versteht sich von selbst.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Queen - Hungarian Rhapsody - Live In Budapest
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Queen

Interesse?



Rezensionen:
- Deep Cuts
- Deep Cuts 2
- Deep Cuts 3
- Live At Wembley Stadium - 25th Anniversary Edition
- Days Of Our Lives
- Hungarian Rhapsody - Live In Budapest
- The Freddie Mercury Tribute Concert
- Live At The Rainbow '74
- Queen Forever
- The Studio Collection
- A Night At The Odeon
- Queen Intim - Auf Tour mit Queen
- Das offizielle Fanbuch

Kurzinfos: Live Aid

Artikel:
- Live Aid / Band Aid 20 - Do They Know It's Christmas


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de