whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

10x10
Montrose
10x10
(Classic-Rock)

Sky Trails
David Crosby
Sky Trails
(Folkrock)

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)



Smashing Pumpkins -  Mellon Collie And The Infinite Sadness (Re-Issue)     Artist:  Smashing Pumpkins
    Album:  Mellon Collie And The Infinite Sadness (Re-Issue)
    Label:  Virgin
    Release:  30.11.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Valentin empfehlen/teilen 
 

Billy Corgan war schon immer ein Hang zum Griff nach den Sternen zueigen. Kaum hatte er nach den Erfolgen der ersten Veröffentlichungen die immensen Möglichkeiten seiner Musik gewittert und die enormen Ambitionen in seinem Inneren ausfindig gemacht, bestand mit jeder in Angriff genommenen neuen Platte der unbedingte Anspruch, Musikgeschichte zu schreiben. Nicht anders war es beim Riesenprojekt 'Mellon Collie And The Infinite Sadness', das im letzten Monat seinen bereits siebzehnten Geburtstag feiern durfte. Besessen von der corgan'schen Idee eines bahnbrechenden Doppel-Rockalbums schoben die Smashing Pumpkins im Oktober 1995 einen Brecher mit 2 x 14 = 28 Tracks verschiedenster musikalischer Ansätze auf den Markt. Ein Brecher, der zunächst allzu massiv und wüst wirken mochte, aber - je nach Formatausgabe pro Datenträger in verschiedene Tageszeitenabschnitte gesplittet - nicht viel später ein umfangreiches klangliches Facettenspiel abgibt. Ein Brecher mit Denkmal-Status, der nun nach 'Gish', 'Siamese Dream' und 'Pisces Iscariot' der nächste Kandidat im großen Neuauflagen-Zyklus der die Jahrzehnte würdevoll überdauernden Band ist.

'This was the best time in the band by far', sagte Billy Corgan aktuell in einem Interview. Und tatsächlich markiert 'Mellon Collie And The Infinite Sadness' - produziert von Flood, Alan Moulder und Corgan selbst - in mancher Hinsicht einen diskographischen Klimax. Top-Platzierungen in den Charts und Mehrfach-Platin machen nur ein paar Stückchen des Kuchens aus. Jedenfalls sollten Grundstimmung und Konzept noch mit dem Nachfolger 'Adore' auf bemerkenswerte Weise umschlagen - was ursächlich auf einige Tiefpunkte im Umfeld der Band sowie auch den damit im unmittelbaren Zusammenhang stehenden Ausschluss des damaligen Schlagzeugers Jimmy Chamberlin zurückzuführen ist. Doch so weit sind wir an dieser Stelle eben gerade noch nicht.

Vielmehr offenbaren sich dem Hörer die Smashing Pumpkins in voller Sommerblüte. Als wollte man der Reichhaltigkeit dieses Albums in seiner bloßen Erstausgabe noch unterstreichen, legte man ihm zum Re-Issue ein Booklet in Über-Dicke bei, welches neben bisher unveröffentlichten niedlichen bis skurrilen Illustrationen und Artworks zu jedem der 28 Stücke auch kleine Kommentierungen jüngeren Datums von Billy Corgan selbst enthält. Wer zum Beispiel immer schon wissen wollte, worauf die scheinbare Floskel 'Here Is No Why' anspielt, welcher Song damals zu allerletzt aufgenommen wurde und was Billy Corgan in Wirklichkeit von der ersten, gefeierten Single 'Bullet With Butterfly Wings' hielt, wird hier mehr als nur auf seine Kosten kommen.

Auch wenn sich wohl nur wenige Erwerber dieser Neuauflage allen Ernstes als Ersthörer bezeichnen können werden, so ist doch - bei aller Diskutabilität des Wiederveröffentlichungs-Marathons - einzugestehen, dass 'Mellon Collie' zu den Alben zählt, bei denen sich eine Wiederveröffentlichung schickt. Mag das Label sich im Zuge der Vorweihnachtszeit auch noch so viele Vorwürfe angesichts der zahlreichen kostspieligen Extra- und Sonder-Editionen gefallen lassen müssen - die von 'Mellon Collie And The Infinite Sadness' mag noch auf Jahre dazu beitragen, den Musikkonsumenten begreiflich zu machen, dass die Genialität der Band sich in jener Schaffensphase nicht auf 'Tonight, Tonight', 'Zero', 'Bullet With Butterfly Wings' und '1979' beschränkte. Wie wäre es zum Kerzenlicht des ersten Advent also mal stattdessen mit der Epik von Stücken wie 'Porcelina Of The Vast Oceans' oder 'Thru The Eyes Of Ruby'? Oder dem gediegenen und feinfühligen letzten Sechstel des Zwei-Stunden-Opus'? Hier kann niemand sagen, die Entdeckungsreise lohne sich nicht ein zweites Mal. Dafür bedarf es keiner mit Extras vollgepumpten Re-Issue-Mutation dieses ohnehin schon festlichen Albums, dafür muss man keine 200 Euro hinblättern; es genügt die reanimierte Aufmerksamkeit.


  WS-Bewertung: o.B. User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Smashing Pumpkins - Mellon Collie And The Infinite Sadness (Re-Issue)
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Smashing Pumpkins

Interesse?



Homepage:
- offizielle Homepage
- Fansite

Artikel:
- Smashing Pumpkins Reunion in der Columbiahalle – From Zero To Zeitgeist

Rezensionen:
- Rotten Apples - Greatest Hits
- Earphoria
- Zeitgeist
- Siamese Dream
- Oceania
- Mellon Collie And The Infinite Sadness (Re-Issue)
- Oceania: Live in NYC
- Adore (Re-Issue)
- Monuments To An Elegy

Mediathek:
- Untitled

Kurzinfos: Billy Corgan

Homepage:
- Billy Corgan stellt Solo-Album fertig

Rezensionen:
- The Future Embrace


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de