whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

10x10
Montrose
10x10
(Classic-Rock)

Sky Trails
David Crosby
Sky Trails
(Folkrock)

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)



Smashing Pumpkins -  Oceania: Live in NYC     Artist:  Smashing Pumpkins
    Album:  Oceania: Live in NYC
    Label:  Universal
    Release:  20.09.2013
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Valentin empfehlen/teilen 
 

Höhere Gewalt macht selbst vor historischen Konzertvorhaben historischster Bands nicht halt. Es war ein Hurrikan, der den Smashing Pumpkins ihr für Halloween angesetztes Tour-Sahnehäubchen im New Yorker Barclays Center vorerst entriss - und damit auch die Aufnahmepläne zu einer besonderen Live-DVD. 'Oceania: Live In NIY' sollte die heißen, parallel als 3D-BluRay erhältlich und allen, die der Tour zum aktuellen Album 'Oceania' nicht an einem ihrer zahlreichen Termine beiwohnen konnten, eine helle Freude sein. Oder denjenigen, die dabei waren, ein gefühlsechtes Flashback. 'Sandy' hieß der Hurrikan.

Billy Corgan und Konsorten - wie hätte es auch anders sein sollen - ließen es nicht auf sich sitzen und holten das Verpasste rund sechs Wochen später nach, jeglichen Abstrichen scheinbar entsagend. 'Oceania: Live In NIY' enthält genau das Konzert, an das sich nicht nur die Band selbst über Wochen und Monate gewöhnen konnte. Auch den stolzen Hörern und Besitzern der aktuellen Studio-Platte wird die Setlist mit hoher Wahrscheinlichkeit schon zuvor in Fleisch und Blut übergegangen sein, denn der erste und gewichtigere Teil des Sets beschreibt schlichtweg 'Oceania' von vorn bis hinten. Inspiriert wurde Corgan bei dieser Live-Konzeption von Pink Floyds David Gilmour, der 2006 neben Klassikern ebenfalls sein derzeitiges Album en bloc zum Besten gab. Das mag man gut finden oder auch nicht; Fakt ist, dass so der bei einer Band wie den Pumpkins schlechterdings unausweichlichen Live-Hit-Auswahl unbequem wenig Spielraum zuteil wird. Der reicht vorliegend zwar für 'Tonight, Tonight' und 'Cherub Rock', allerdings nicht mehr für 'Try, Try, Try' oder '1979', die sich ein jeder Fan wohl sehnlichst auf den Zettel wünschen würde.

Stattdessen finden sich im Anschluss an die vollumfängliche Album-Performance aber ganz besondere Gimmicks. Blanke Arroganz oder aber schlicht irrsinniger Mut - eines von beiden ist wohl die hinreichende Bedingung, sich am großen Bowie versuchen zu wollen. Das gilt auch für Billy Corgan, für den Größe längst kein Wahn mehr ist. Bei der pompösen Cover-Version von 'Space Oddity' stellen sich die vier Musiker sehr gut an und offenbaren vor allem eines: Spaß an ihrem jeweiligen Instrument. Mit Gitarrist Jeff Schroeder, Bassistin Nicole Fiorentino und vor allem der bemerkenswert junge Mike Byrne an den Drums wähnt sich Corgan auch nach der Neugründung noch in bester professioneller Gesellschaft. Daneben feiert ein bisher nur live gehörter, opulenter Song namens 'The Dream Machine', auch als 'Black Sunshine' bekannt, Datenträger-Premiere.

Die Bonus-Sektion der DVD (bzw. der BluRay) enthält kurze Interviews mit den hinter den Kulissen Verantwortlichen - insbesondere mit Sean Evans, der sich als künstlerischer Leiter für die Show-Visuals der Pumpkins verantwortlich zeichnet. Ihn verpflichtete Pink Floyd-Fan Corgan kurzerhand nach einem Besuch bei einer von Roger Waters' 'The Wall: Live'-Vorstellungen, an deren Gestaltung er leitend mitwirkte. Die Zentralgestalt der jüngeren Tourauftritte ist eine große, mit wechselnden Animations-Einspielern beworfene riesige Kugel, die wie ein mächtiger Himmelskörper glimmend über den Darbietenden thront.

'Oceania: Live in NYC' zeigt versierte Musiker bei der Arbeit übertüncht an keiner Stelle etwaige Unzulänglichkeiten mit Show-Schnickschnack. Genau so wenig, wie Billy Corgans eigentümliches Stage-Outfit seine mittlerweile doch ziemlich gemütlichen Körperformen kaschiert. Vollmundige Ansagen, angeheizten Publikumkontakt sucht man vergebens. Sogar den Bühnennebel strich die künstlerische Leitung aus dem Programm. Damit taugt dieser Konzertfilm zum aussagekräftigen musikalischen Tour-Dokument, wäre da nicht dieses eine, erhebliche Manko: Bild und Ton verlaufen asynchron, und gerade bei Konzertaufnahmen, die man ja möglichst realistisch erleben möchte, fällt dies negativ ins Gewicht. Darüber kann dann selbst Kermit der Frosch, welcher sich witzigerweise ebenfalls unter die Konzertgäste gemischt und in der rechten Hälfte des Innenraums Stellung bezogen hat, nicht hinwegtäuschen.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Smashing Pumpkins - Oceania: Live in NYC
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Smashing Pumpkins

Interesse?



Homepage:
- offizielle Homepage
- Fansite

Artikel:
- Smashing Pumpkins Reunion in der Columbiahalle – From Zero To Zeitgeist

Rezensionen:
- Rotten Apples - Greatest Hits
- Earphoria
- Zeitgeist
- Siamese Dream
- Oceania
- Mellon Collie And The Infinite Sadness (Re-Issue)
- Oceania: Live in NYC
- Adore (Re-Issue)
- Monuments To An Elegy

Mediathek:
- Untitled


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de