whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



V.A. -  A Tribute To Nils Koppruch + Fink     Artist:  V.A.
    Album:  A Tribute To Nils Koppruch + Fink
    Label:  Trocadero
    Release:  22.08.2014
   Medium:  Compilation
    Genre:  Alternative Country ausdrucken 
    Autor:  DanielF empfehlen/teilen 
 

Musik ist Emotion. Und Menschen sind emotionale Wesen. Aus diesem Grund gibt es immer wieder Musiker, die einen besonders ansprechen und manchmal, manchmal spricht ihre Musik direkt zur Seele. Ein zauberhaftes Geheimnis, das man vermutlich neurologisch erklären kann. Aber die Magie einfach nur wirken zu lassen ohne sie zu sehr zu analysieren ist der eigentliche Trick, vor allem wenn man Musikkritiker ist. Nils Koppruchs Musik von Fink hat mich in einer sensiblen Zeit meines Lebens begleitet, geströstet, mir beim davon-träumen geholfen und das Kennenlernen meiner jetzigen Frau miterlebt. Mal schrullige, mal komische deutsche Texte und wunderbarer Alternative-Country haben Fink in den zehn Jahren ihres Bestehens zu einer besonderen Perle in der deutschen Musikszene gemacht, auch wenn Koppruchs Band nie größeren kommerziellen Erfolg erlebte. Verdient hätte sie es gehabt. Als die Band sich 2006 auflöste, war ich niedergeschlagen und als ich 2012 vom unerwarteten Tod des erst 46jährigen erfuhr, traf mich das sehr, obwohl ich ihn nicht persönlich kannte. Es war ein wenig so, als wenn eine Konstante, von der man mit einer arroganten Selbstverständlichkeit ausging, plötzlich eben doch nicht mehr da ist.

Nun haben sich 28 Freunde, persönliche und musikalische Wegbegleiter Koppruchs aus der deutschsprachigen Independent-Musikszene mit Cover-Versionen seines Werks zusammengetan und beim Label Trocadero ein bewegendes, wunderbares Doppel-Tribute-Album veröffentlicht. Zu den Interpreten zählen unter anderem Koppruchs Freund Gisbert zu Knyphausen, Olli Schulz, Bernadette La Hengst von "Die Braut haut ins Auge", "Clickclickdecker" mit Koppruchs ehemaligem Gitarristen Oliver Stangl, Kettcar, der bekannte Sänger und Schauspieler Peter Lomeyer ("Das Wunder von Bern"), der mit Koppruch als "Hotel Rex" eine Johnny-Cash-Tribute-Tour spielte, Wiglaf Droste, Fehlfarben und das Schweizer Alternative-Country-Duo Schöftland. Alleine schon diese Vielfalt macht das Album selbst für jene empfehlenswert, die Koppruch und Fink nicht unbedingt kannten, sondern einfach einen interessanten Indie-Folk-Country-Pop-Rock-Sampler wollen.

Für jene, die Koppruchs Songs sehr wohl kennen, ist das auditiv-emotionale Erlebnis noch treffender. Die Songauswahl, die Art der Interpretationen, das Zurückdenken an die Originalversionen - all das zeigt eine hohe Feinfühligkeit für Koppruchs Person. Clickclickdecker interpretieren 'Er sieht sie an...' natürlich in der ihnen eigenen Indie-Synthie-Pop-Klangwelt, Kajaks 'Wohin Du Gehst' ist da deutlich näher am Original, aber nicht weniger originell. Locas in Love aka Stefanie Schrank und Björn Sonnenberg singen die melancholische Ballade 'Der Richtige Ort' mit ihren klaren Stimmen im Wechselspiel und Olli Schulz veredelt das träumerische 'Loch In der Welt' neben seiner markante Stimme mit Glockenspiel, Akustikgitarre und Klavier. Den lakonischen 'Fliegen' wird von Günter Märtens mit einem hippen Dance-Beat Feuer unterm Hintern gemacht und das 'Herz aus Holz' wird von Peta Devlin (ebenfalls von "Die Braut haut ins Auge" bekannt) zu einer stark am Folk-Klassiker 'Where Did You Sleep Last Night' angelehnten Interpretation als 'Heart of Stone'. Satiriker Wiglaf Droste hat mit offensichtlicher Freude den philosophischen 'Hund' interpretiert, während Bernadette La Hengst dem wundervollen Refrain von 'Vielleicht' mit ihrer charakteristischen Stimme das gewisse Etwas gibt und ihn um einen augenzwinkernden Mädchen-Chor ergänzt.

Peter Lomeyers 'Wann Darf Ich gehn' und Gisbert zu Knyphausens abschließende 'Durchreise' sorgen alleine schon mit der Auswahl der Songs als solche für die absoluten emotionalen Höhepunkte des Tribute-Albums. Als hätte Koppruch sich sehr reflektiert, fast in einer Art Vorahnung seines frühen Todes mit dem Sterben beschäftigt, wirken die Texte der Songs als würde Koppruch mit den Stimmen seiner besten Freunde und seinem gewinnenden Grinsen aus seinem eigenen Grab heraus singen, um diese über ihren Verlust aufzuheitern. Irgendwie bizarr, berührend, aufwühlend aber auch in positivem Sinne bezeichnend für dieses gelungene, feinfühlige Tribute-Album, wenn Lomeyer Koppruchs Worte singt:

'Hoffentlich wird das hier bald vorbei sein / Wann darf ich gehn
/ und von mir bleibt nicht mehr als ein Grabstein / Wann darf ich gehn / Wann darf ich gehen, oh Herrgott, wann darf ich gehn / Ich bin müde, wenn du willst, bin ich tot, Halleluja / wann darf ich gehn.'


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
V.A. - A Tribute To Nils Koppruch + Fink
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: V.A.

Interesse?



Homepage:
- Fat Wreck Chords

Rezensionen:
- Eastpacks Pro Punkrocker 2
- A Tribute To The Beast Vol. 2
- Vans Warped Tour Compilation 2003
- Monsters Of Metal
- Slave to the Power - The Iron Maiden Tribute
- It´s Not Only Boys Fun
- Rock Hard Live Mania 20th Anniversary-Open-Air
- Monsters Of Metal 2
- Die Nibelungen
- Monsters Of Metal 3
- Spongebob Schwammkopf
- Trustkill Video Assault Vol.1
- Armageddon Over Wacken 2004
- Ich Zahl' Nicht Mehr (Metal)
- Ich Zahl' Nicht Mehr! (Gothic)
- Eastpak Antidote Tour Compilation
- From Punk To Ska - Volume 3
- Eastpak Antidote Tour Compilation 2006
- Brats On The Beat: Ramones For Kids
- Almost St. Patrick's Day - Irish Punk Compilation
- Our Impact Will Be Felt - A Tribute To Sick Of It All
- Punk : Attitude
- Bang Your Head!!! 2006
- Metallic Emotions
- Noise Terror Vol. 2
- Saw 4 Soundtrack
- Awake The Machines Vol. 6
- Schattenreich Vol. 5
- This Comp Kills Fascists
- Opera Metal 2
- Monsters of Metal 6
- A Century Of Classics
- Vans Warped Tour Compilation 2009
- Die Verhältnisse Rocken
- Wrecktrospective
- Fight Songs For Fuck-Ups
- Isn't The World Enough: A Nettwerk Christmas
- Rock'n'Roll Is The Devil's Music
- Roots! Riot! Rumble!
- Live at Wacken 2012
- One And All, Together, For Home
- A Tribute To Nils Koppruch + Fink
- Soulsville U.S.A. - A Celebration of Stax

Kurzinfos: Fehlfarben

Rezensionen:
- Glücksmaschinen

Kurzinfos: Gisbert zu Knyphausen

Homepage:
- Gisbert zu Knyphausen

Rezensionen:
- Hurra! Hurra! So nicht.

Kurzinfos: Kettcar

Homepage:
- Offizielle Webiste

Artikel:
- Kettcar - Ich kann die Welt in wenigeralsvierminuten erklären

Rezensionen:
- Sylt
- Fliegende Bauten (Live)
- Zwischen Den Runden

Kurzinfos: Locas in Love

Homepage:
- Locas in Love

Artikel:
- Locas in Love - 'Für Utopien ist Musik ein guter Ort'

Rezensionen:
- Lemming
- Nein!


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de