whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)

Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
Neal Morse
Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
(Progressive Rock)

Minor Sun - Live In Zürich
The Beauty Of Gemina
Minor Sun - Live In Zürich
(Gothic)

Mr. Sun
The Winter Tree
Mr. Sun
(Progressive Rock)



Alberto Rigoni -  Overloaded     Artist:  Alberto Rigoni
    Album:  Overloaded
    Label:  Any And All Records
    Release:  01.10.2014
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  DanielF empfehlen/teilen 
 

Ein Progressive-Rock-Bassist, der ein instrumentales Solo-Album veröffentlicht? Sicherlich, gerade im Progressive Rock Genre gibt es berühmte und respektierte Saitenkünstler wie Geddy Lee von Rush, John Myung von Dream Theater oder Chris Squire von Yes, aber alles in allem stehen die Bassisten doch meist im Hintergrund. Und man traut ihnen unausgesprochen meist nicht zu, eigenständige Kompositionen abzuliefern, sondern eben ein "einfaches, Rhythmus-Instrument" zu spielen. Nicht mehr. Das ist jedoch ein Klischee und in vielen Fällen wohl ein Trugschluss. Einen Beweis dafür, der zu gefallen weiß, liefert nun der italientische Prog-Basser Alberto Rigoni mit seinem inzwischen vierten Solo-Album ab. Auf dem erfolgreichen Vorgänger "Three Wise Monkeys" waren als Gastmusiker u.a. noch Kevin Moore (Ex-Dream Theater) und Göran Edman (Ex-Yngwie Malmsteen) mit von der Partie. Auf dem neuen Album greift Rigoni hauptsächlich auf Landsmänner für die anderen Instrumente zurück, der bekannteste dürfte Marco Sfogli (u.a. James LaBrie) sein. Das vierte Werk des Saitenzupfers, härter und progressiver als seine drei Vorgänger, thematisiert gegenwärtige gesellschaftliche Entwicklungen aus der Sicht des Musikers. Der Lockenkopf kommentiert sein Album, das gänzlich ohne Texte/Gesang auskommt folgendermaßen:

"Heutzutage ist alles viel zu schnell geworden und einer der Gründe dafür ist die moderne Technologie. Die schneller gewordene Kommunikation vor allem durch die Sozialen Netzwerke, viele Dinge gleichzeitig zu tun, Unmengen von Informationen und Desinformationen, Produkte und Dienstleistungen. Um es kurz zu machen - wir sind völlig überladen, "Overloaded". Das Internet hat unser Leben verändert und auch wenn es für viele Dinge eine großartige Hilfe ist, müssen wir alle sehr vorsichtig sein und es mit Bedacht nutzen. Exzessive Nutzung kann verschiedene Erkrankungen nach sich ziehen: Stress, Depressionen und Soziale Isolation."


"Overloaded" ist vor allem wegen der Kompositionen, aber nicht zuletzt auch der überzeugenden Beiträge der Gastmusiker ein abwechslungsreiches Album, das von Progressivem Rock über atmosphärischen Ambient klängen bis zu Prog-Metal verschiedenste Einflüsse vereint. So ist der Titeltrack basslastiger Progressive Metal, jedoch auch mit hervorstechend überzeugenden Leistungen an der Lead Gitarre. 'Floating Capsule' dagegen ist eine Ambient-Meditation mit atmosphärisch-exotischen Keyboard-Samples, 'Corruption' geht in eine ähnliche Richtung, hat jedoch eher elektronische verfremdete Gitarren an Bord und glänzt mit schrillen Takt- und Rhythmuswechseln. Und derbe metallischen Drums! 'Ubick' ist wieder sehr sphärisch, der Bass akzentuiert einmal mehr den Rahmen, der zwischen Metal und elektronischem Rock oszilliert.

Rigoni beherrscht sein Instrument und liebt es offensichtlich. Trotzdem ist er reflektiert genug, sein Album nicht zu einem Ego-Trip eines exzentrischen Bassisten werden zu lassen. Dies ist ein vollwertiges Progressive-Rock-Album mit einer gewissen Akzentuierung seines Instrumentes, die die aufregende Veröffentlichung aus dem Rahmen des sonst im Genre Üblichen fallen lässt und dadurch sehr zu gefallen weiß! Bassisten vor! Aber auch alle anderen Freunde von Progressive Rock und -Metal, die ab und an gerne mal etwas frischen Wind haben! Skeptiker, die nicht gerne die Katze im Sack kaufen, können auf bei Soundcloud den Song 'Ubick' kostenlos herunterladen . Überzeugt euch selbst von den innovativen Qualitäten des Italieners.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Alberto Rigoni - Overloaded
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Alberto Rigoni

Interesse?



Homepage:
- Alberto Rigoni - Offizielle Website

Rezensionen:
- Overloaded

Kurzinfos: Yngwie Malmsteen

Homepage:
- Yngwie Malmsteen

Rezensionen:
- Facing the animal
- Inspiration
- Magnum Opus
- The Seventh Sign
- Unleash The Fury
- Perpetual Flame
- Relentless

Kurzinfos: Yes

Homepage:
- offizielle Website

Artikel:
- YES - Auch 2014 auf dem Olymp des Progressive Rock

Rezensionen:
- Progeny: Highlights From Seventy-Two

Kurzinfos: Rush

Homepage:
- Rush

Rezensionen:
- Feedback
- R30
- Snakes & Arrows Live
- Time Machine 2011: Live In Cleveland
- Sector One
- Sector Two
- Sector Three
- Clockwork Angels

Kurzinfos: James LaBrie

Homepage:
- James LaBrie - offizielle Website
- James LaBrie - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Elements Of Persuasion
- Static Impulse
- Impermanent Resonance


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de