whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Don't Let Up
Night Ranger
Don't Let Up
(Rock)

Emperor of Sand
Mastodon
Emperor of Sand
(Melodic/Progressive)

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Monumentum
Eclipse
Monumentum
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)



Anthrax -  For All Kings     Artist:  Anthrax
    Album:  For All Kings
    Label:  Nuclear Blast
    Release:  26.02.2016
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Im Jahr ihres 35-jährigen (!) Bestehens veröffentlichen Anthrax mit "For All Kings" ihr elftes Album. Fünf Jahre nach dem Studio-Comeback mit Sänger Joey Belladonna knüpft die Band beinahe nahtlos an "Worship Music" an. Denn "wir sind, wer wir sind, wir können nichts sein, was wir nicht sind, wir können die Leute nicht verarschen." Sagt Frank Bello, Anthrax-Bassist seit 32 Jahren.

Wie treu die vielleicht treueste Band der "Big Four" ihren Wurzeln ist, zeigt sich am besten an den Aushängeschildern des Albums, dem Titeltrack und "Breathing Lightning": fette Riffs, das permanent "attackierende" Schlagzeug und ein eingängiger Refrain. Dann kommt das jüngste Bandmitglied Jon Donais ins Spiel, der als Leadgitarrist eine neue Verspieltheit mitbringt. Seine Soli harmonieren perfekt mit dem Anthrax-Sound, tun ihm sogar gut.

Es ist der zugängliche Thrash-Sound der 80er Jahre, den Belladonna, Ian, Benante, Bello und Donais einmal mehr aufleben lassen. Mit "Monster At The End" und "Suzerain" sind weitere Kracher im Programm. Allerdings ist es vor allem die Form, die beeindruckt. Die Performance ist genauso hochklassig wie die Produktion, der Sound ist fett. Hut ab vor Joey Belladonna: Er hat stimmlich kaum an Breite verloren. Der 55-Jährige ist ein Phänomen!

Die Songs aber sind in der Masse nicht alle klasse. Ein wesentlicher Unterschied zu damals: Während Anthrax früher dreist, wild und witzig klangen, wirken sie jetzt eher gereift und manchmal ein bisschen humorlos. Ein bisschen mehr Spritzigkeit, wie sie auf dem Vorgänger "Worship Music" noch zu hören war, hätte dem Album gut getan. Doch etwa die Hälfte der Songs verlässt sich allein auf die Anthrax-Standardformel. Dass die Band ihrem Sound treu bleibt, ist gut. Trotzdem dürften sie darin Neues wagen.

Zum Abschluss des rund einstündigen Jubiläumsalbums nimmt die Scheibe mit "Zero Tolerance" noch mal richtig Fahrt auf. Von dieser unwiderstehlichen Highspeed-Thrash-Nummer par excellence hätten es zum 35. ruhig ein paar mehr sein dürfen. Der dreizehnte Song des Albums ist ein schönes kleines Monster. Bis man dort angekommen ist, wechseln sich Kracher und Füllmaterial ab. Alles in allem ist "For All Kings" immerhin gut durchhörbar.

Das Album erscheint auch als Special Edition mit vier Live-Tracks auf einer Bonus-CD.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Anthrax - For All Kings
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Anthrax

Interesse?



Homepage:
- Anthrax

Rezensionen:
- Return of the Killer A's
- vol. 8 - the threat is real
- We've Come For You All
- Worship Music
- Anthems
- For All Kings


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de