whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Appice -  Sinister     Artist:  Appice
    Album:  Sinister
    Label:  Steamhammer / Spv
    Release:  27.10.2017
   Medium:  Album
    Genre:  Hardrock ausdrucken 
    Autor:  SaschaG empfehlen/teilen 
 

Carmine und Vinny Appice zählen bereits seid Jahrzehnten zu den bekanntesten Gesichtern der Rock- und Hardrockszene. Carmine trommelte unter anderem bei der stilprägenden Formation Vanilla Fudge, die laut Meinung Vieler (inklusive des verstorbenen Jon Lord selbst) den Sound von Deep Purple und Uriah Heep "erfunden" haben, danach beispielsweise bei Jeff Back und Rod Stewart. Der jüngere Vinny trat zum ersten Mal auf Black Sabbaths "Mob Rules"-Album professionell in Erscheinung und hielt danach auch lange Jahre Ronnie James Dio noch die Treue. Nach einer gemeinsamen Tour unter dem Motto "Drum Wars" steht nun das erste gemeinsame Studioalbum "Sinister" in den Läden.

Dafür haben sie sich eine Menge Gäste eingeladen, unter anderem Robin McAuley, Paul Shortino, Ron Thal (aka Bumblefoot) und Craig Goldy, und das Ergebnis klingt, wie man sich das so vorstellt: klassischer Hardrock, der auch in den Siebzigern oder Achtzigern ncht anders geklungen hätte. Die Songs sind, nun ja, nicht unbedingt angehende Klassiker, dafür ist das Material bisweilen zu sperrig (siehe den Titelsong), aber ordentlicher meat-and-potatoes-Hardrock mit logscherweise stark schlagzeuglastigem Sound. Was allerdings etwas schwieriger ist, ist der Gesang bei einigen Stücken. Die von Shortino und McAuley gesungenen Dinger gehen diesbezüglich natürlich vollkommen in Ordnung, auch Carmine macht auf 'In The Night' einen guten Job als Leadsänger. Doch die mir bislang unbekannten John Carridi - er singt "Sabbath Mash", ein orchestrales Black-Sabbath-Medley - und vor allem Jim Crean verlangen dem Hörer da ein wenig Geduld ab und haben, ganz böse gesagt, einfach nicht das Format ihrer Mitmusiker. Speziell Creans oft kreischiger Gesang ist bisweilen nahe an der (unfreiwilligen?) Parodie, klingt wie eine Art Hair-Metal-Version von Udo Dirkschneiders mittleren Lagen, das zieht das Album ein gutes Stück nach untern.

Auf der Haben-Seite steht beispielsweise das John-Sykes-Cover 'Riot', 'In The Night', bei dem Jim Crean einmal weniger exaltiert agiert, das epische 'Future Past' und das wirklich tolle, Ronnie Dio gewidmete und von Paul Shortino veredelte 'Monsters And Heroes', die wirklich Lust auf mehr machen. Hardrock- und Schlagzeugfans sollten die Scheibe definitiv antesten: auch wenn "Sinister" sicher kein potenzielles Jahreshighlight ist, läuft die Scheibe mit den oben erwähnten Einschränkungen ganz gut 'rein.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Appice - Sinister
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Appice

Interesse?



Artikel:
- Appice - Zwei Brüder, ein Album

Rezensionen:
- Sinister

Kurzinfos: Vanilla Fudge

Rezensionen:
- Out Through The In Door

Kurzinfos: Uriah Heep

Homepage:
- Offizielle Website

Rezensionen:
- Wake The Sleeper
- Live in Armenia

Kurzinfos: Rod Stewart

Homepage:
- Offizielle Website

Kurzinfos: Jon Lord

Rezensionen:
- Concerto For Group And Orchestra
- Concerto For Group And Orchestra (Mediabook)
- Windows


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de