whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Post Vulcanic Black
Crucifyre
Post Vulcanic Black
(Thrashmetal)

Chasing The Sun
Chris Bay
Chasing The Sun
(Pop)

Outcast (Deluxe Edition)
Kreator
Outcast (Deluxe Edition)
(Thrashmetal)

Eight
Little Caesar
Eight
(Hardrock)

Dita Von Teese
Dita Von Teese
Dita Von Teese
(Elektro-Pop)

Cause For Conflict (Deluxe Edition)
Kreator
Cause For Conflict (Deluxe Edition)
(Thrashmetal)

A Deeper Cut
The Temperance Movement
A Deeper Cut
(Rock)

Renewal (Deluxe Edition)
Kreator
Renewal (Deluxe Edition)
(Thrashmetal)

Coma Of Souls (Deluxe Edition)
Kreator
Coma Of Souls (Deluxe Edition)
(Thrashmetal)

A Decade Of The Mad Axeman
Michael Schenker
A Decade Of The Mad Axeman
(Hardrock)



Turbonegro -  Rock'n'Roll Machine     Artist:  Turbonegro
    Album:  Rock'n'Roll Machine
    Label:  Burger Records/H'Art
    Release:  02.02.2018
   Medium:  Album
    Genre:  Rock'n Roll ausdrucken 
    Autor:  SaschaG empfehlen/teilen 
 

Ach, das Geschrei wird wieder groß werden. Denn Turbonegro gehen auch mit ihrem neuen Album "Rock'n'Roll Machine" nicht zurück zu Dreck, Punk und Distortion, sondern ziehen den Achtziger-Glam- und Classic-Rock-Stiefel der letzten Scheiben weiterhin und konsequenter denn je durch. Wie, offen gesagt auch nicht anders zu erwarten.

Denn wenn die Norweger seit jeher eines auszeichnet, dann der absolute Unwille, etwas Anderes zu tun als das, auf was sie Bock haben. Also gibt's wieder jede Menge AC/DC-Riffs, im Titelsong oder bei 'Fist City', gemischt mit Achtziger-Glamour und 'Jump'-Keyboardfanfaren - bei 'Skinhead Rock'n'Roll' klingt Tony Silvester sogar wie David Lee Roth. Ach, und es gibt einen Songs namens 'Hot For Nietzsche'... Vor allem aber präsentiert die Scheibe jede Menge geiler Melodien, die schlicht zum Feiern einladen. Im Gegensatz zu ähnlich gelagerten Bands wirkt das Verwenden der cheesigen Achtziger-Sounds bei Turbonegro keineswegs aufgesetzt, sondern eher wie eine eigenwillige, aber durchaus schlüssige Erweiterung des Bandsounds. Schließlich haben sich Turbonegro selbst auch nie so furchtbar ernst genommen - und seien wir ehrlich, nach 30 Jahren Bandhistory haben Euroboy, Tom, Rune und ihre Erfüllungsgehilfen einfach auch verdient, tempomäßig einen Gang herunterzuschalten. Mir ist eine Band, die ihr Gespür für feines, augenzwinkerndes Rock'n'Roll-Songwriting in den Vordergrund stellt, einfach auch lieber als eine Horde Endvierziger, die verzweifelt der nicht wiederzubringenden Energie ihrer Jugend hinterherlaufen. Tony Sylvester hat sich auch mittlerweile als feste Größe im Gefüge der Band etabliert, speziell, weil er auf "Rock'n'Roll Machine" deutlich weniger rotzig singt als auf dem Vorgänger und somit einfach eher nach dem klassischen Turbosound klingt.

Die Altfans werden "Rock'n'Roll Machine" natürlich wieder abgrundtief hassen. Klar, es liegen definitiv Welten zwischen dem assigen Frühwerk und dieser Scheibe - da sich die ganze Geschichte aber über die Jahre hinweg sehr organisch und logisch genau zu diesem Ergebnis bewegt hat und die Qualität nach wie vor stimmt, kann man der Band aber, sofern man seinen Kopf nicht nur als Hutständer nutzt, eigentlich kaum böse sein. Selbst schuld, wenn man deswegen eine saucoole Partyscheibe voller großartiger und letztlich irgendwie doch wieder urtypischer Turbonegro-Hymnen verpassen.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Turbonegro - Rock'n'Roll Machine
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Turbonegro

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Website

Artikel:
- Turbonegro – On A Mission To Destroy
- Turbonegro - Live im Columbia Club Berlin, 14.5.2007

Rezensionen:
- Boys From Nowhere
- The Reserection
- Party Animals
- Retox
- Boys From Nowhere
- Rock'n'Roll Machine

Mediathek:
- Turbonegro Must Be Destroyed
- "Train Of Flesh" von Punk-O-Rama 8

Kurzinfos: AC/DC

Rezensionen:
- Stiff Upper Lip
- Family Jewels
- Let There Be Rock - Die AC/DC Story
- No Bull - The Director's Cut
- Black Ice
- Backtracks
- Live At River Plate (DVD)
- Let There Be Rock (The Movie)
- Live At River Plate (CD)
- Rock Or Bust
- Hell Ain't A Bad Place To Be (In Memory of Bon Scott)

Kurzinfos: David Lee Roth


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de