whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hugsja
Ivar Björnson & Einar Selvik
Hugsja
(Neoklassik)

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)

Back To Ze Roots
Japanische Kampfhörspiele
Back To Ze Roots
(Grindcore)

Nemesis
Defecto
Nemesis
(Metal)



Lazuli -  Saison 8     Artist:  Lazuli
    Album:  Saison 8
    Label:  Eigenproduktion / Just For Kicks
    Release:  20.03.2018
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  SaschaG empfehlen/teilen 
 

"Sad is happy for deep people", proklamierte einst Sally Sparrow. Das könnte das Motto der Artrocker Lazuli sein: mit ihrem neuen Album "Saison 8" kommen sie dem perfekten, traurig-schönen Wohlfühlalbum nämlich verflucht nahe. Auch wenn sich im Vergleich zum direkten Vorgänger "Nos Âmes Saoules" musikalisch nicht viel geändert hat: vielleicht wurden die härteren Ausbrüche und die Pop-Elemente ein wenig in Richtung bodenständigerem, ja, "ungeschminkterem" Rock verschoben, aber Lazuli bleiben sich ganz generell treu.

Wieso auch nicht? Die Mixtur aus Artrock, Alternative, Peter Gabriel-mäßigen World Music-Elementen und an jüngere Marillion (ca. ab 'Marbles') angelehntem modernem Prog bietet genug Spielraum, dank dessen Langeweile oder Stagnation noch lange kein Thema sein dürften. So begeben wir uns diesmal zum Ende von 'Un Linceul De Brume' gar in apokalyptische Opeth-Gefilde (post-"Heritage", versteht sich), bevor 'Mes Amis, Mes Frères' ein recht eingängiger Rocksong folgt, der in den Neunzigern wunderbar auf ein Live-Album gepasst hätte. Dem folgt 'Les Côtes', ein seltsamer, atmosphärischer Walzer mit Danny Elfman-/Tim Burton-Flair - nein, über mangelnde Abwechslung oder fehlende Experimentierfreude dürfte sich hier niemand beschweren. Trotzdem schaffen es Lazuli, auf "Saison 8" ein enorm kompaktes Gesamtbild abzugeben, das weder anstrengt noch verkopft wirkt. Neben den sehr eingängigen, aber nie platten Melodielinien ist auch das ein Verdienst von Sänger/Songwriter Dominique Leonetti. Der mag zwar aussehen, als sei er vor zwanzig Jahren bei einer Nu-Metal-Kapelle abgehauen, verfügt aber über eine höchst eindringliche, eher androgyn klingende Stimme, die genausoviel für den Wiedererkennungswert der Band tut wie das unkonventionelle Instrumentarium. Matt Bellamy, vielleicht auch Brian Molko könnte man als Vergleiche heranziehen, aber, gerade aufgrund der französischen Herkunft der Band naheliegend, auch die Folk-Avantgarde-Chanson-Sängerin Catherine Ribeiro. Die hat ihrerseits auch u.a. mit Peter Gabriel sowie der Band Alpes, welche wie Lazuli auch mit selbst erfundenen und gebauten Instrumenten experimentierte, gearbeitet - und wenn die Dame der Band beim atmosphärischen 'Chronique Canine' nicht zumindest im Hinterkopf herumgespukt ist, wäre das schon ein kräftiger Zufall. Ja, und Marimbas und Waldhörner hört man auch nicht auf jedem Durchschnittsprogalbum - von der selbstgebauten Léode, optisch und soundtechnisch wohl eine Art Chapman Stick oder Touch Guitar, ganz zu schweigen.

Auch in technischer Hinsicht weiß "Saison 8" durchweg zu gefallen. Die Produktion ist erstklassig ausgefallen, wunderbar warm, hochdetailliert, bei Bedarf aber enorm druckvoll, an anderer Stelle getragen, ohne zerbrechlich oder gar dünn zu wirken. Bedenkt man, wieviele mittelprächtige Produktionen bei Major-Labels herausgehauen werden, ist eine derart fantastisch klingende Eigenproduktion umso erfreulicher - und kommt ganz und gar ohne Surround-Schnickschnack aus. Auch das Artwork (die CD kommt als Digipack mit 18seitigem Booklet), für das ebenfalls Dominique Leonetti verantwortlich zeichnet, wirkt enorm hochwertig und unterstützt die Musik perfekt. Auch die Lyrics sind abgedruckt, doch ungeachtet der Tatsache, dass er gerade fünfzehn Kilometer von der französischen Grenze entfernt wohnt, versteht der ignorante Rezensent von denen kein Wort. So seltsam das klingt, das gibt der Musik nur noch mehr Reiz, da die Stimme zum reinen Instrument wird und die Emotionen rein von der Darbietung des Sängers ausgelöst werden.

Man könnte also sagen, ich bin ziemlich begeistert von Lazulis Neuer. Kurz, der Fünfer gehört zu den besten Prog-Bands unserer Zeit, gerade, weil sie sämtliche Genre-Klischees weiträumig umfahren. Ein Höhepunkt in einem an starken Releases wahrlich nicht armen Monat. Zu beziehen im Webshop der Spezis von Just For Kicks!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 1 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Lazuli - Saison 8
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Lazuli

Interesse?



Rezensionen:
- Tant Que L'Herbe Est Grasse
- Saison 8

Kurzinfos: Peter Gabriel

Homepage:
- Peter Gabriel

Rezensionen:
- Up
- New Blood - Live In London
- Live Blood
- Secret World Live
- Peter Gabriel - Die exklusive Biografie

Kurzinfos: Opeth

Homepage:
- Opeth
- Opeth - MySpace-Seite

Artikel:
- Bleed The Sky - Ein Gig mit Opeth war erst der Anfang...
- Opeth - Warme Atmosphäre an kalten Herbsttagen
- Opeth - Da scheiden sich die Geister oder sie träumen nur...
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!
- Opeth - Auf natürliche Weise anders
- Opeth - Von Gott, Alkohol und der Last, ein netter Schwede zu sein
- Opeth auf Sorceress-Tour: Synthese abgeschlossen

Rezensionen:
- Deliverance
- Damnation
- Ghost Reveries
- The Roundhouse Tapes
- Watershed
- The Roundhouse Tapes (DVD)
- Blackwater Park - Legacy Edition
- Heritage
- Pale Communion
- Book of Opeth
- Sorceress
- Orchid (Re-Release)
- Morningrise (Re-Release)
- My Arms, Your Hearse (Re-Release)

Kurzinfos: Marillion

Homepage:
- Marillion

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner

Rezensionen:
- Anoraknophobia
- Somewhere Else
- Recital Of The Script
- Live From Loreley
- The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
- Less Is More
- The Singles 82-88
- Sounds That Can't Be Made
- The Singles 89-95
- F.E.A.R.
- Marbles In The Park

Kurzinfos: Live

Rezensionen:
- Awake (The Best Of)
- The Turn
- Mental Jewelry


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de