whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



V.A. -  Monsters Of Metal 2     Artist:  V.A.
    Album:  Monsters Of Metal 2
    Label:  Nuclear Blast
    Release:  05.04.2004
   Medium:  Compilation
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

“Monsters Of Metal”, The Ultimate Metal Clip Compilation, geht in die zweite Runde. Nach dem unglaublichen Erfolg des superben wie auch innovativen Vorgängers (allein in Deutschland wurden mehr als 15 000 Kopien verkauft und Platz acht in den offiziellen DVD-Charts erreicht) war dies kein leichtes Unterfangen. Denn wie heißt es auch bei den Nachfolgern erfolgreicher Kinofilme (man erinnere sich nur an Beverly Hills Cop usw. usf.)? Der zweite Teil ist meistens schlechter und nur ein Abklatsch, ein Aufguss des erfolgreichen Vorgängers.

Diesen Fehler beging Nuclear Blast-Präsident Markus Staiger nicht, auch wenn „Monsters Of Metal 2“ natürlich nicht mehr überraschen kann. Doch wenn sich Chefe ransetzt, kommt fast immer was Gutes raus. Dieses Credo gilt bei uns, (ähem, wie wärs mit ner Gehaltserhöhung) und auch bei Blast, denn die vielleicht minimalen Makel des ersten Teils dieser monströsen Clip-Sammlung wurden elemeniert (so wirkt das Menü jetzt noch runder und stimmiger) und die Bonus-Sektion (nun mit Studio-Reporten, Live-Chapter und üppigem Audio-Part) wurde neben fetten 240 Minuten visuellen O(h)rgasmen nochmals aufgestockt.

Die 50 (!!!) Clips auf der Doppel-DVD bieten jedem halbwegs aufgeschlossenem Metaller die Vollbedienung in Sachen Abwechslung und Stilvielfalt, wer nicht spieltechnisch festgelegt ist, dürfte mindestens an 90 Prozent des Materials gefallen finden, sind doch von den jeweiligen Bands nur die Creme-Stücke resp. die Überhits vorhanden. Auch interessant zu sehen, wie sehr sich die Machart geändert hat, Clips im Stile von Band-spielt-im-Lagerhaus-oder-Halle sind nur marginal vertreten, wenn aber, fangen sie die Atmosphäre ein oder verbinden den Auftritt mit einer kleinen Story. Größtenteils kommen aber die Stücke als komplette, aufwendige Kurzfilme daher (In Flames, Nightwish).

Falls Mädels anwesend sind, die mit unser geliebten Musik nix am Hut haben, ihr aber trotzdem nicht auf elektrisch verzerrte Gitarren verzichten wollt, sei Euch der romantische Hammerfall-Clip ans Herz gelegt („Always Will Be“). Schmilzt die Gute erst mal dahin, schiebt gleich Nightwishs „Over The Hills And Far Away“ nach, oder spielt den Track, wenn sich die Perle von dannen trollt. Die Zarten bekommen mit Edguy („King Of Fools“), Stratovarius („I Walk To My Own Song“) oder Helloween („If I Could Fly“) ihr Recht, die True- und Power Metal Fraktion bangt zu Primal Fear („Metal Is Forever“) oder Rage („Down“), Schwarzheimer verdrehen die Augen, bis nur das Weiße zu sehen ist bei Immortal („Grim And Forbidden Kingdoms“) oder Dimmu Borgir („Progenies Of The Great Apocalypse“), die Trasher zerbröseln ihre Nackenwirbel bei Destruction („Descrators (Of The New Age)“) und Exodus („War Is My Sheppard“) und die Death- und Melodic Death-Fraktion sabbert bei In Flames („The Quit Place“), Children Of Bodom („Sixpounder“) oder Hypocrisy („Roswell 47“).

Eine Vollbedienung also für alle, egal, welche Spielart man bevorzugt, hier regiert der Metal und „Monsters Of Metal 2“ sorgt wie sein Vorgänger dafür, dass man nicht mehr auf das Nachtprogramm umnachteter Musikdirektoren angewiesen ist, wo richtig gute Bands immer noch zwischen miesen Punkbands und schwachbrüstigen Britrock-Bands vegetieren müssen. Zwei Tipps und ein Fazit also: Tipp 1 zeigt einen großen Mittelfinger Richtung MTV und Viva, Tipp 2 verheißt eine gelungene Metal-Orgie, wenn auf einer Party diese DVD auf nem Großbildschirm-Fernseher läuft und Fazit lautet: Beide Daumen nach oben und auf eine ebenso gelungene dritte Version dieser tollen DVD. Prost!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
V.A. - Monsters Of Metal 2
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: V.A.

Interesse?



Homepage:
- Fat Wreck Chords

Rezensionen:
- Eastpacks Pro Punkrocker 2
- A Tribute To The Beast Vol. 2
- Vans Warped Tour Compilation 2003
- Monsters Of Metal
- Slave to the Power - The Iron Maiden Tribute
- It´s Not Only Boys Fun
- Rock Hard Live Mania 20th Anniversary-Open-Air
- Monsters Of Metal 2
- Die Nibelungen
- Monsters Of Metal 3
- Spongebob Schwammkopf
- Trustkill Video Assault Vol.1
- Armageddon Over Wacken 2004
- Ich Zahl' Nicht Mehr (Metal)
- Ich Zahl' Nicht Mehr! (Gothic)
- Eastpak Antidote Tour Compilation
- From Punk To Ska - Volume 3
- Eastpak Antidote Tour Compilation 2006
- Brats On The Beat: Ramones For Kids
- Almost St. Patrick's Day - Irish Punk Compilation
- Our Impact Will Be Felt - A Tribute To Sick Of It All
- Punk : Attitude
- Bang Your Head!!! 2006
- Metallic Emotions
- Noise Terror Vol. 2
- Saw 4 Soundtrack
- Awake The Machines Vol. 6
- Schattenreich Vol. 5
- This Comp Kills Fascists
- Opera Metal 2
- Monsters of Metal 6
- A Century Of Classics
- Vans Warped Tour Compilation 2009
- Die Verhältnisse Rocken
- Wrecktrospective
- Fight Songs For Fuck-Ups
- Isn't The World Enough: A Nettwerk Christmas
- Rock'n'Roll Is The Devil's Music
- Roots! Riot! Rumble!
- Live at Wacken 2012
- One And All, Together, For Home
- A Tribute To Nils Koppruch + Fink
- Soulsville U.S.A. - A Celebration of Stax


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de