whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)



The Exploited -  Twenty Five Years Of Anarchy And Chaos     Artist:  The Exploited
    Album:  Twenty Five Years Of Anarchy And Chaos
    Label:  Dream Catcher / roughtrade
    Release:  29.03.2004
   Medium:  Album
    Genre:  Punk ausdrucken 
    Autor:  Barth empfehlen/teilen 
 

Die eingefleischteste, älteste und kompromißloseste Punkband aller Zeiten begeht ihr Fünfundzwanzigjähriges. 1981 war es, als es The Exploited mit ´Punks Not Dead´ gelang, 150000 jungen Menschen aus der Seele zu sprechen. Platz 20 der Charts und Beginn einer ganz neuen, wesentlich aggressiveren Gangart des Punks. Wurde im Punk nie ein Blatt vor den Mund genommen, wurde jetzt alles beiseite gefegt, was nur im geringsten nach Widerstand oder Skrupel roch. Musikalisch drückte sich das in wesentlich schnelleren, schmutzigeren und dumpferen Klängen aus. Die Texte griffen direkter an und waren mehr und mehr als Kriegserklärung zu verstehen. War der Look der Punks damals noch Mode, wurde er bei Anhängern der Troops Of Tommorow, vielmehr zur Uniform. Iros, Nieten und immer die Farben Schwarz und Rot.

An Aggressivität haben die Edingburgher nichts verloren. Zwar wurden die Stücke im Laufe der Jahre dumpfer und etwas langsamer, aber nie zahm. Die Texte wurden noch konkreter und griffen Bewegungen, andere Bands, Regierungschefs, Religionen oder ganze Länder immer so direkt an, das man sich wundert, das die Jungs von The Exploited nie mit einer Kugel im Kopf von der Bühne getragen wurden. Welche andere Band singt nach dem 11.September in den Staaten schon den Titel ´Fuck The USA´? Aber genau darauf kommt es, der riesigen Fangemeinde, immer noch an. Sie wissen, sie können sich auf Wattie und Co verlassen. Kein Ausverkauf, kein Vergessen wo man herkommt, vielmehr ein konkretes dort verweilen.

Never Sellout, der letzte der 24 Songs auf Twenty Years Of Anarchy And Chaos handelt genau hiervon. Ansonsten geben die Stücke, in den unterschiedlichsten Qualitäten, da aus den verschiedensten Schaffensperioden stammend, aneinandergereiht viele der wichtigsten Prinzipien und Einstellungen der Band wieder. ´Attack´, ´Fuck Religion´, ´Chaos Is My Life´ , ´Porno Slut´ sind nur einige der hassgetränkten Hymnen, die jedem Fan schon untergekommen sind.

Ob die ausgewählten Stücke musikalisch das Beste darstellen, was die Band zu bieten hat, ist sowohl Geschmackssache, als auch absolut unerheblich. Die Platte ist was für alle die, die etwas über das Leben als Punk vor 25, 15 oder 5 Jahren wissen wollen. Über Zu- und Missstände, über Hass, Wut, Verachtung und Leid. Oder für all die, die für ihre nächsten Pogorunden neuen Stuff brauchen und denken, das heutzutage, von neuen sogenannten Punkbands, eh nur Weichspülpogo zu erwarten ist. Exploited Fans brauchen die Platte nicht, die haben eh alle Alben.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
The Exploited - Twenty Five Years Of Anarchy And Chaos
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: The Exploited

Homepage:
- The Exploited

Artikel:
- The Exploited - Fuck The System

Rezensionen:
- Fuck The System
- Twenty Five Years Of Anarchy And Chaos


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de