whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

One Eyed Love
me + Marie
One Eyed Love
(Alternative)

Call The Judges
Abramowicz
Call The Judges
(Indie-Rock)

Plan A
Graham Candy
Plan A
(Indie-Pop)

A Bellyful Of Emptiness - The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
Skyclad
A Bellyful Of Emptiness - The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
(Metal)

The Evil Divide
Death Angel
The Evil Divide
(Thrashmetal)

Tired Of Tomorrow
Nothing
Tired Of Tomorrow
(Post-Rock)

Things Will Matter
Lonely the Brave
Things Will Matter
(Indie-Rock)

Holy Ghost
Modern Baseball
Holy Ghost
(Alternative)

Aura Vista Motel
Vaudeville Etiquette
Aura Vista Motel
(Alternative Country)

Oldies & Goldies - The Very Best of the Noise Years 1986-1995
Tankard
Oldies & Goldies - The Very Best of the Noise Years 1986-1995
(Thrashmetal)



Beyond Surface -  Destination`s End     Artist:  Beyond Surface
    Album:  Destination`s End
    Label:  Sanctuary / Noise
    Release:  23.02.2004
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Beelzebübchen empfehlen/teilen 
 

Mit "Destination's End" liegt nun das Debütalbum der Gewinner des europaweit ausgetragenen "Young Metal Gods"-Wettbewerbs vor. Das Mainzer Sextett konnte sich mit seinem leicht Gothik-angehauchten Rock dabei gegen mehrere hunderte Konkurrenten erfolgreich durchsetzen und gewannen die Ausscheidung, erste Aufmerksamkeit von Seiten der Medien und einen Plattenvertrag mit dem Plattenlabel, welches den Wettbewerb organisiert hatte.Nachdem man aus geografischen Gründen, den Kölner Bassisten durch den nicht-so-weit-weg-wohnenden Max ersetzt hatte, begab man sich ins Studio, um unter Aufsicht und Anleitung von Iron Savior-Sänger Piet Sielck das Album einzuspielen.

Das Ergebnis ist ein beachtliches Debütalbum, welches das Potenzial der Band für die Zukunft bereits erahnen läßt. Doch allen Bemühungen einer ersten freundlichen Formulierung zum Trotz, handelt es sich aber trotzdem nur um das Debütalbum einer deutschen Band, welche einen nur selten gleich vom Hocker reissen. Und so mangelt es stellenweise an der nötigen Abwechslung: mancher Refrain wirkt auf die Dauer monoton und eintönig, anstellte - wie erhofft - eingängig und eindringlich. Sänger Gerrit liefert zwar eine ganz gute Gesangleistung ab, doch um die vorbildhaften und vergleichsweisen H.I.M.mlischen Töne von Ville Vallo zu erreichen fehlt es zwar nicht am Variationsreichtum, aber dafür an mehreren Litern Rotwein und Päckchen Zigaretten am Tag. Zudem würde es nicht schaden, wenn man bei manchen Textpassagen nicht nur auf Englisch schreibt, sondern auch mit der richtigen englischen Betonung singt, ansonsten kräuseln sich nämlich dem Hörer bei Songs wie "Worlds Burn Down Like Fire" die Zehennägel auf.

Und so richtig unter die Haut gehen wollen die Songs von Beyond Surface leider auch nicht, so klischeehaft und kitschig manche Texte da auch sein mögen. Da gefallen Songs wie das Titelstück "Destination's End" oder das flottere "The Dreaming Beauty" schon besser, auch wenn letzteres doch sehr an "Right Here In My Arms" von der bereits zitierten Szenegröße H.I.M. erinnert. Am Ende versucht man sich noch an einer ganz passablen Cover-Version des Paul Young-Klassikers "Come Back And Stay", was hoffentlich nicht als Bitte an den Hörer gedacht gewesen ist.

Trotzdem wollen wir mit den Jungs nicht allzu hart ins Gericht ziehen. Es gibt wahrlich schlechtere Debütalben, von denen es einige sogar bis in die Charts geschafft haben. Das Potential für eine große Zukunft ist zumindest vorhanden - doch hatte ich mir von dem Gewinner eines so großen Contest, wie dem "Young Metal Gods"-Wettbewerb, eigentlich mehr erhofft.


  WS-Bewertung: 3- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Beyond Surface - Destination`s End
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Beyond Surface

Interesse?



Homepage:
- Beyond Surface

Rezensionen:
- Destination`s End


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/16
Katatonia - The Fall Of Hearts

Katatonia - The Fall Of Hearts


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de