whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Monuments To An Elegy
Smashing Pumpkins
Monuments To An Elegy
(Alternative)

Music Industry 3. Fitness Industry 1.
Mogwai
Music Industry 3. Fitness Industry 1.
(Post-Rock)

The Third Three Years
Frank Turner
The Third Three Years
(Folkrock)

Backstage Passport (Soundtrack)
NOFX
Backstage Passport (Soundtrack)
(Punk)

Thirteen
Harem Scarem
Thirteen
(Classic-Rock)

Dauernd Jetzt
Herbert Grönemeyer
Dauernd Jetzt
(Pop)

The Human Landscape
Unto Us
The Human Landscape
(Progressive Rock)

Onward To Freedom
Tourniquet
Onward To Freedom
(Progressive Metal)

Obsolecence
Abysmal Dawn
Obsolecence
(Deathmetal)

Songs
Deptford Goth
Songs
(Elektro-Pop)



Barilari -  Barilari     Artist:  Barilari
    Album:  Barilari
    Label:  Drakkar
    Release:  27.10.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Melodic/Progressive Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  TheBanshee Artikel per Mail versenden 
 

"Barilari? Was is das? Nie gehört...", dachte ich, als ich diesen Silberling aus meinem Fach in der Redaktion abholte. Für all diejenigen von Euch, denen es hier genauso geht, kurz ein paar einleitende Infos: "Barilari" ist das Soloprojekt des argentinischen Rocksängers Adrian Barilari. Dieser zählt mit seiner Heavy Rock Band Rata Blanca in Argentinien wohl unter anderem auf Grund von ausverkauften Stadien und über einer Million verkaufter Alben zu den dortigen Nationalhelden.

Auf dem hier vorliegenden gleichnamigen ersten Soloalbum des Sängers haben sich namhafte Musiker vereint, um uns eine ordentliche Mischung aus Hardrock und melodischem Heavy Metal zu präsentieren. Jens Johansson (Stratovarius) am Keyboard, Emppu Vuorinen (Nightwish) an der Gitarre, außerdem Nightwish Drummer Jukka Nevalainen und Sami Vanska (ex-Bassist von Nightwish), ausserdem noch zwei Cellisten, Sampo Korkeala und Mikko Susitaival – eine Combo, die sich sehen und hören lassen kann!

Der Opener des Albums, "Master of the dark", macht dank des fetzigen Gitarren-Intros und der treibenden Double-Bass sofort hellwach, melodiöser Hardrock at its best! Bei der zweite Nummer "Bring your love" könnte man textlich autobiografische Züge vermuten, auch Barilari hat wohl schon mal eine Liebe verloren und sich sehnlichst zurückgewünscht. Glücklicherweise hat er daraus keine allzu schmalzige Ballade gemacht, es wird straight weiter gerockt. Besonders gefreut habe ich mich, nach mehrmaligem Hören, dann über die drei spanischsprachigen Tracks: "La leyenda del hada y elmago", "Recuerdo en la piel" und den übersetzten Rainbow Coversong "Stargazer (Astronomo)". Klang die Mischung aus Metal und spanischem Gesang in meinen Ohren doch anfangs etwas fremd, fand ich sie hinterher umso genialer, da dadurch ein ganz spezieller Flair erzeugt wird! Das "Stargazer"-Cover ist dem Original ausserdem in jeder Hinsicht ebenbürtig. Der Rest der CD bietet dem Hörer noch diverse hübsche Melodic Metal Songs, wie z.B. "The shadows will remain behind" oder "Beginning and end", mit "Owner of a dream" mal einen etwas ruhigeren Track, und mit "See you smile" auch die obligatorische Ballade, die anscheinend auf keiner Metalscheibe fehlen darf.

"Barilari" wurde komplett in Europa aufgenommen und in den Finnvox-Studios von Mikko Karmila abgemischt. Die Saitenparts wurden in Deutschland eingespielt und zu einigen Songs nachträglich hinzugefügt. Es war wohl die dabei gelungene Mischung aus guten Texten, hervorragender Musik, sehr gutem Sound und dem Touch Extravaganz durch die spanischem Texte, die mich überzeugt hat!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Barilari - Barilari
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Barilari

Interesse?



Rezensionen:
- Barilari


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 12/14
Primordial - Where Greater Men Have Fallen
Primordial - Where Greater Men Have Fallen


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de