whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Blues-O-Delic Celebration: A Tribute to the Blues
Blindstone
Blues-O-Delic Celebration: A Tribute to the Blues
(Folkrock)

Rape Killing Murder
Dropzone
Rape Killing Murder
(Punk)

Wuthering Nights - Live In Birmingham
Steve Hackett
Wuthering Nights - Live In Birmingham
(Progressive Rock)

Grimmest Hits
Black Label Society
Grimmest Hits
(Metal)

Burning Cities
Skids
Burning Cities
(Punk)

The Purple Tour
Whitesnake
The Purple Tour
(Hardrock)

Pounding The Pavement
Anvil
Pounding The Pavement
(Metal)

Contact
Security Project
Contact
(Progressive Rock)

Boogie Down The Ropad - Live!
Jimi Barbiani Band
Boogie Down The Ropad - Live!
(Rock)

Electric Passion
Freerock Saints
Electric Passion
(Rock)



Elvis Costello -  North     Artist:  Elvis Costello
    Album:  North
    Label:  Universal / Deutsche Grammophon
    Release:  15.09.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Tobiohnebo empfehlen/teilen 
 

Elvis Costello macht es seinen Fans nicht gerade leicht. 2002 überzeugte er noch alle von seinem schrägen Art-Rock unter dem Motto "When I Was Cruel", der nach kurzer Eingewöhnungsphase ein immenses Suchtpotential entfaltete, goss dann mit "Cruel Smile", einer Sammlung von B-Seiten und alternativen Live-Versionen der "When I Was Cruel"-Hits wie "Spooky Girlfriend" noch mal Öl ins Feuer und ließ es auf der nachfolgenden Tour richtig krachen.

Und nun das. Die in jüngster Vergangenheit lieb gewonnenen Stimmenverzerrer, E-Gitarren und Synthie-Sounds nebst hämmernden Beats tauscht dieser Kerl kurzerhand gegen Streicher, Holzbläser und das zugegebenermaßen gekonnte Pianospiel des langjährigen Begleiters Steve Nieve. Die ganze Soße dreht sich zu allem Überfluss praktisch ausschließlich um die Liebe. Pah. Irgendwie muss diese schnulzige Jazz-Tante Diana Krall, mit der Elvis herumturtelt, dem Guten eine Hirnwäsche verpasst haben.

Aber die Wahrheit ist, gefalle sie dem Fan des lauten Elvis Costello oder nicht, dass "North" einfach wundervoll ist. Selten habe ich ein Album gehört, dass vom ersten bis zum letzten Track so konsequent ruhig und sanft ist. Die Songs sind einerseits sehr persönlich und teilweise biographisch, sollen den Hörer aber trotzdem nicht zum Voyeur machen, sondern zum eigenen Identifizieren anregen. Die Reise durch die hier erzählte Geschichte beginnt mit dem Ende von Etwas: "You Left Me In The Dark" und "Someone Took The Words Away". Traurig, denkt man zunächst. Aber von nun an hellt sich die Stimmung der Songs immer mehr auf. Das Album ist sehr optimistisch, da es eben mit dem Tiefpunkt startet und sich dann über "When Did I Stop Dreaming?" und "You Turned To Me" stetig zu der Liebeserklärung "Still" nach oben arbeitet: These few lines I´ll devote to a marvellous girl covered up with my coat. "Let me tell you about her" ist mit seinem Wortwitz dann schon fast albern und leichtfüßig: Friends now regard with indulgent smiles, but when I start to speak they run for miles.

Wie aus einem Guss fügt sich Song an Song, Melodie an Melodie und – als ob es schon immer eine Einheit gewesen wäre – fließen wie selbstverständlich Elemente der klassischen Musik und des Jazz ineinander. Es verwundert bei der im Grunde chronologischen Aufreihung der Songs zu schon erwähnter Liebesgeschichte nicht, dass die Songs nur zusammen richtig gut funktionieren. Und so spielt er sie auch live. Es ist erstaunlich, wie schnell man die Songs mitsummen oder sogar mitsingen kann – wie ein eigentlich fremder Ort, an dem man sich augenblicklich zuhause fühlt.

Zum ersten mal hat Elvis Costello die Streicherparts selbst komponiert, arrangiert und dirigiert und damit einen großen Sprung als Musiker vollzogen. Was nicht heißen soll, dass ich die Meinung des "Tip" teile, der zu wissen glaubt, dass "North" Elvis Costello wohl endlich die Annerkennung als großen Künstler einbringen wird. Das war er definitiv schon vorher, hat doch kein anderer mir bekannter Musiker mit so vielen verschiedenen Stilrichtungen und Musikern zusammengearbeitet und dabei soviel Wunderbares kreiert.

"North" ist sicherlich kein Album, dass alle Tage auf Whiskey-Soda besprochen wird. Trotzdem möchte ich diese CD jedem, der mal eine Auszeit von jeglichem Lärm nehmen will und vielleicht noch einen Soundtrack für einen gemütlichen Herbstnachmittag sucht, ans Herz legen. Wer dann noch Lust hat, ein wenig in die wirklich schönen Lyrics einzutauchen, kann dafür bequem das viersprachige Booklet (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch) benutzen. Also nicht lange überlegen. Kaufen und anhören. Das Leben ist zu kurz, um so viel Schönheit vorbeiziehen zu lassen.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Elvis Costello - North
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Elvis Costello

Interesse?



Homepage:
- Elvis Costello

Artikel:
- Elvis Costello - Kein Hochstapler unter Hochstaplern

Rezensionen:
- When I Was Cruel
- North
- The Right Spectacle - The Very Best Of Elvis Costello - The Videos


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 01/18
Isildurs Bane - Off The Radar

Isildurs Bane - Off The Radar


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de