whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



In Extremo -  7     Artist:  In Extremo
    Album:  7
    Label:  Motor
    Release:  08.09.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Ach.....mit einem Seufzer denkt man an die Zeit vor ein paar Jahren zurück, als in jugendlichem Leichtsinn diverse Bands mittelalterliche Rumspringmusik gemacht haben, ohne über allzu viel Technik, Tiefgang und Anspruch zu philosophieren. Einfach raus und tanzen.....Von diesen wunderbar unbeschwerten Bands sind so gut wie keine übriggeblieben.
Subway To Sally und Letzte Instanz haben sich eher düsteren, tiefgehenderen Themen gewidmet, und Tanzwut war ja eh immer schon sehr elektronisch.
Blieben als letzte Bastion In Extremo, und wenn man das neue Album „Sieben“ in der Hand hält, dann kann einem Böses schwanen. Optisch geht man auf Schmusekurs mit Rammstein, und auch klangtechnisch ist man auf einmal höchst modern. Auf allen Musikfernsehsendern läuft das Video zu „Küss Mich“ auf und ab....
Allerdings – Gott sei’s gelobt – ist sonst vieles so geblieben, wie es sein sollte. Nicht, daß es keine Veränderungen zum Vorgänger gegeben hat - man ist produktionstechnisch einen Quantensprung vorwärts gekommen - , aber das Konzept, mittelalterliche Texte mit eigener Musik zu vertonen, ist immer noch vorhanden, und es funktioniert auf „Sieben“ mal wieder mehr als perfekt.
Es gibt in garantiert keiner noch so „echten“ Mittelalterband einen Sänger, der die Spielmannsseele so verkörpert wie Das letzte Einhorn. Der auch interpretatorisch perfekte Einsatz aller Mittelalterinstrumente ergibt in Kombination mit dem Spielmannsgegröhle und der modernen Instrumentierung eine perfekte Harmonie.
Besonders stark sind In Extremo bei den etwas langsameren Stücken wie „Melancholie“ oder aber bei den ganz schnellen Tanzinterpretationen („Davert-Tanz“). Insgesamt fallen lediglich die Songs etwas ab, die vollständig – also auch die Texte – aus der Feder In Extremos stammen. Der Charme des Fremdsprachigen geht einfach verloren, wenn man relativ modern gehaltene deutsche Texte vermitteln will. Natürlich ist „Küss Mich“ ein Ohrwurm allererster Güte, aber die altspanisch oder altfranzösisch intonierten Stücke haben einfach das Quäntchen mehr Seele, das In Extremo von anderen Bands des Genres abhebt.
Lediglich das abschließende „Segel Setzen“ dürfte wohl so gut wie jedem aus der Seele sprechen...höret aber selbst, denn es lohnt sich! Möge In Extremo auch weiterhin die Mischung zwischen mittelalterlicher Spielmannskunst und Moderne erhalten, denn es gibt landauf, landab keine Verrückten, die besser dazu in der Lage sind.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
In Extremo - 7
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: In Extremo

Interesse?



Homepage:
- In Extremo

Artikel:
- Castle Rock Festival - Sonne, Schloß, Mittelalterrock ...
- In Extremo - Im Wandel der Sieben
- Irgendwo in Deutschland - das Projekt
- In Extremo - Das Letzten Einhorn über den Stand der Dinge
- In Extremo – Zum Frühstück wird alter Streit gerne mal frisch aufgekocht
- In Extremo - Ein Vorgeschmack auf Sängerkrieg
- In Extremo - Sieben Köche und ein großer Topf
- In Extremo - Jahresabschluss in Erfurt
- In Extremo - 'Unsere Fans darf man nicht unterschätzen!'
- In Extremo - 'Wir konnten einfach nicht mehr weggucken!'

Rezensionen:
- Verehrt und angespiehn
- Weckt die Toten !
- Sünder Ohne Zügel
- 7
- Mein Rasend Herz
- Raue Spree 2005
- Kein Blick zurück
- Sängerkrieg
- Sängerkrieg Akustik Radio-Show
- Sterneneisen Live
- Kunstraub
- QUID PRO QUO


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de