whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Falling Satellites
Frost
Falling Satellites
(Progressive Rock)

Let Bad In
Ciaran Lavery
Let Bad In
(Alternative Country)

One Eyed Love
Me + Marie
One Eyed Love
(Alternative)

Call The Judges
Abramowicz
Call The Judges
(Indie-Rock)

Plan A
Graham Candy
Plan A
(Indie-Pop)

A Bellyful Of Emptiness - The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
Skyclad
A Bellyful Of Emptiness - The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
(Metal)

The Evil Divide
Death Angel
The Evil Divide
(Thrashmetal)

Tired Of Tomorrow
Nothing
Tired Of Tomorrow
(Post-Rock)

Things Will Matter
Lonely the Brave
Things Will Matter
(Indie-Rock)

Holy Ghost
Modern Baseball
Holy Ghost
(Alternative)



Blazing Eternity -  A World To Drown In     Artist:  Blazing Eternity
    Album:  A World To Drown In
    Label:  Prophecy Productions
    Release:  26.05.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Gothic ausdrucken 
    Autor:  Jule empfehlen/teilen 
 

Immer dann, wenn du gerade meinst, dein Leben verläuft in perfekten Bahnen und all das Schlechte, das dir je wiederfahren ist, in weiter Ferne scheint, immer dann, wird dich ein Album wie “A World To Drown In“ der vermeintlichen Realität entfremden, deine tiefsten Sorgen, Ängste und Probleme aus den Tiefen deines Inneren wieder zum Vorschein bringen und versuchen, dich an deinem schmerzlichsten Punkt zu treffen und dich im wahrsten Sinne des Wortes in eine Welt ziehen, in der du zu ertrinken drohst.

Wer meint, er könne sich den unendlichen Gefühlen dieser Scheibe entziehen, dem sei gesagt, dass das fast an das Unmögliche grenzen würde. Blazing Eternity schaffen es mit jedem Song aufs Neue, den Hörer vollkommen zu vereinnahmen, ihn in Melancholie einzuhüllen und ihn nicht mehr loszulassen.
Die eingängigen und herzzerreißenden Melodien sind so unglaublich traurig, dass an mancher Stelle, mühelos die ein oder andere Träne kullern könnte und wenn dann auch noch der weiche und warme, jedoch schmerzerfüllte, fast elegische Gesang von Morten Lybecker hinzukommt, gibt es kein Entkommen aus der endlosen Traurigkeit, die “A World To Drown In“ offeriert.

Mit ihrem Zweitlingswerk haben sich Blazing Eternity weitestgehend von ihrer Metalvergangenheit gelöst und sich voll und ganz den großen Gefühlen der melancholischen Rockmusik verschrieben. Ähnlich wie Katatonia leben sie ganz allein von traumhaften Melodien, die sich sanft ins Ohr des Hörers legen und sich dort aufgrund der einprägsamen Refrains festsetzen. Sanfte Gitarren, die ab und an auch mal etwas rockiger werden, leise Pianoklänge und ein minimalistischer Einsatz der Drums machen jeden Song zu einem wahren Kunstwerk.

Es scheint mir keinesfalls vermessen, “A World To Drown In“ als einen der bisherigen musikalischen Höhepunkte des Jahres zu deklarieren! Für mich absolut mehr als eine Empfehlung wert und mein persönlicher Favorit unter den Releases für Monat Mai! Unvergessliche Songs wie “Stars In July“, “(Don’t) Tell The World“ und das in dänisch verfasste “En Nat Bliver Det Sommer“ sind dafür Rechtfertigung genug!


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Blazing Eternity - A World To Drown In
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Blazing Eternity

Homepage:
- Blazing Eternity

Rezensionen:
- A World To Drown In

Mediathek:
- Cover Me With Your Eyes


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/16
Katatonia - The Fall Of Hearts

Katatonia - The Fall Of Hearts


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de