whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

A Dirty Mind Is A Joy Forever
Dead
A Dirty Mind Is A Joy Forever
(Grindcore)

Virus
Pantaleon
Virus
(Progressive Metal)

The Second Brightest Star
Big Big Train
The Second Brightest Star
(Progressive Rock)

On We Sail
The Samurai Of Prog
On We Sail
(Progressive Rock)

The Mission
Styx
The Mission
(Classic-Rock)

From Here To Hell
Psychosomatic Cowboys
From Here To Hell
(Alternative Country)

Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
Emerson, Lake & Palmer
Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
(Progressive Rock)

Particles
Tangerine Dream
Particles
(Progressive Rock)

Poison The Parish
Seether
Poison The Parish
(Alternative)

We're All Alright!
Cheap Trick
We're All Alright!
(Rock)



Placebo -  Sleeping With Ghosts     Artist:  Placebo
    Album:  Sleeping With Ghosts
    Label:  EMI
    Release:  24.03.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Birte empfehlen/teilen 
 

Nach einer Ewigkeit des Wartens war ich froh, endlich dieses Album in den Händen zu halten, doch abgesehen von einigen gelungenen Ausnahmen bleibt 'Sleeping With Ghosts' hinter meinen Erwartungen zurück und ist das zwiespältigste Werk, das Placebo bis dato abgeliefert haben.
Schon der Opener 'Bulletproof Cupid', ein Instrumental, lässt schlimmes befürchten und wirft die Frage auf, was Placebo damit beabsichtigt haben beziehungsweise beweisen wollten? Man hätte auf den Track ebenso gut verzichten können – dass sie noch wie eh und je rocken können, beweisen Placebo nämlich in den anderen Songs noch viel besser. Der folgende Track 'English Summer Rain' führt allerdings erst mal in die neuen elektronischen Gefilde, in die Placebo sich mit ihrem Produzenten Jim Abbiss (U.N.K.L.E., DJ Shadow, The Music) gewagt haben. 'This Picture' (über eine SM-Beziehung) klingt dann wieder ein wenig rockiger, der Titelsong experimentiert wieder mit elektronischen, und in diesem Takt setzt sich der Rest des Albums fort.
Die Wutausbrüche bleiben auf 'Sleeping With Ghosts' aus und die lyrische Kälte scheint ein wenig gemildert. In Anbetracht drohender Glatze und erster Fältchen sinniert Brian über das Alter, und versucht den Abschied von quälenden Erinnerungen und Erwartungen. "Maybe we're victims of fate/ Remember when we'd celebrate/ We'd drink and get high until late/And now we're all alone" - 'Protect Me From What I Want'.
Im Gespräch mit Kerrang bezeichnete Brian das Album als Ansammlung von Liebesliedern, da man sich mit 30 Jahren nicht mehr glaubwürdig nur trashigen, schmutzigen Songs verschreiben könne. Musikalisch scheinen Placebo allerdings nicht wirklich in einem neuen Konzept angekommen zu sein, denn überwältigend ist der Eindruck, den die elektronisch angehauchten Songs hinterlassen, nicht gerade. Solche Spielereien haben sie dabei auch gar nicht nötig, denn am besten sind Placebo immer dann, wenn sie ihrem typischen energiegeladenen Gitarrengeschrammel/Krächz-Stil verfallen, wie zum Beispiel auf 'Second Sight'. Ob dieser nun originell ist, wen interessiert’s? Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Placebo-Fan sich nicht für so grimmig-leidenschaftlichen Songs wie 'The Bitter End' begeistern würde.
Wie schon angedeutet fällt meine Bewertung zwiespältig aus. 'Sleeping With Ghosts' reicht natürlich nicht an 'Without You I’m Nothing' heran, aber, wie ein anderer Hörer schlußfolgert, als Plazebo taugt das Album allemal...


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Placebo - Sleeping With Ghosts
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Placebo

Interesse?



Homepage:
- Placebo

Artikel:
- Placebo - Verkehrschaos und "das beste Konzert überhaupt"
- Dropkick Murphys - Placebo von der Bühne geblasen

Rezensionen:
- Black Market Music
- Sleeping With Ghosts
- Once More With Feeling: Singles 1996-2004
- Meds
- Battle For The Sun
- B3EP
- Loud Like Love
- MTV Unplugged


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 06/17
Tankard - One Foot In The Grave

Tankard - One Foot In The Grave


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de