whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Naglfar -  Sheol     Artist:  Naglfar
    Album:  Sheol
    Label:  New Hawen Records
    Release:  24.03.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  {644} empfehlen/teilen 
 

Naglfar, in der germanischen Mythologie ein aus den Nägeln der Toten gezimmertes Schlachtschiff, das in der Götterdämmerung zum Angriff gegen die Asen dient. Und auf diesem steuern die fünf finsteren Schweden uns nun zum dritten Mal direkt in die Hölle. Passend dazu der Name des langersehnten neuen Machwerks: "Sheol" ist hebräisch und bedeutet übersetzt nichts anderes, als das Totenreich.
4 Jahre haben Naglfar ihre Hörerschaft auf ein Lebenszeichen warten lassen, ein Zeitraum, der so manchen Fan der ersten Stunde ungeduldig werden ließ. Zum Trost gabs zwar im Sommer 2002 die MCD Ex Infernis, die aber mit wenig Neuem aufwarten konnte. Vielmehr wurde eigenes und fremdes Material neu interpretiert und als einzig jungfräuliches Stück "Of Gorgons Spawned Through Witchcraft" präsentiert. Dieses taucht auch auf "Sheol" wieder auf, eingebettet jetzt aber in eine geballte Ladung knackfrischen Krachs.
Konsequent haben Naglfar ihr hauseigenes Gebräu aus Black- und Deathmetal weiter gerührt und wieder verfeinert. Atemberaubendes Tempo vom ersten bis zum letzten Takt ist ja bekanntermaßen ein Hauptbestandteil Naglfar´scher Kompositionen, noch besser, als auf den Vorgängeralben schafft die Band es aber, komplexe Melodien und unvorhersehbare Breaks unterzumengen. Nie lässt der Spannungsbogen nach auf einem der 9 Titel, anstatt wie Kollegen des Genres scheinbar unaufhaltsam drauflos zu dreschen, legen Naglfar jedem ihrer Songs ein ausgereiftes Arrangement zu Grunde und schaffen es, sich trotz des verzweigten Stils nicht zu verzetteln.
Die dichte Produktion lässt überdies auch nichts zu wünschen übrig, Jens Rydéns facettenreiche Vocals, die gewohnt druckvollen Riffs und die kurzen, temporeichen Soli, unterstützt von dem vermutlich vierarmigen Matthias Gran an den Drums kommen geradezu aus den Boxen herausgequollen.
Das gelungene Artwork stammt aus der inzwischen namhaften Designmaschinerie "Cabin Fever" des Dark Tranquillity Mitglieds Niklas Sundin und trägt sein übriges zur schaurig- schönen Atmosphäre des Werkes bei.
Vielleicht gelingt es Naglfar nicht, sich erneut in solche Höhen zu schwingen, wie einst mit ihrem vielbeachteten Debut "Vittra". Diesem kam aber auch der Überraschungseffekt zu gute, mit dem Naglfar 1995 in die Metalszene platzen.
"Sheol" ist ein gekonnter Versuch, an das Vorwerk anzuknüpfen, aber gleichzeitig über den Tellerrand hinauszuschauen und herausgekommen ist dabei ein weiterer Meilenstein modernen Blackmetals.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Naglfar - Sheol
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Naglfar

Interesse?



Homepage:
- Naglfar

Artikel:
- Party.San OA 2003 - Hell is in Thürigen
- Naglfar - live in Berlin
- Naglfar - Außen vor und an allen vorbei
- X-Mass Festival 2005 - Nikolaus packt die Matte aus
- Naglfar - Frisches Blut und konsequente Weiterentwicklung

Rezensionen:
- Ex Inferis
- Sheol
- Pariah
- Harvest
- Teras

Mediathek:
- I am Vengeance

Kurzinfos: Dark Tranquillity

Homepage:
- Dark Tranquillity
- Dark Tranquillity - MySpace-Seite

Artikel:
- Dark Tranquillity - Fuck You You Fuckin' Fuck

Rezensionen:
- Projector
- Damage Done
- Character
- Fiction
- Yesterworlds
- We Are The Void
- Construct
- Atoma

Mediathek:
- Monochromatic Stains


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de