whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Cradle Of Filth -  Damnation And A Day     Artist:  Cradle Of Filth
    Album:  Damnation And A Day
    Label:  Sony
    Release:  10.03.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Drei Euro ins Phrasenschwein: Die britische Black Metal-Institution Cradle Of Filth polarisiert die schwarzmetallische Gemeinde. Entweder liebt oder hasst man das schillernde Vampir-Theater. Dass man allerdings neben Dimmu Borgir die erfolgreichste Schmink-Combo darstellt, dürfte das Konzept des sympathischen Giftzwergs und Sänger Dani Filth bestätigen, dass da besagt: Greller, schneller, bombastischer...
Dieser Maxime ist die zum Fünfer geschrumpften Band trotz Major-Deals zum Glück treu geblieben, „Damnation And A Day“ ist gar noch extremer und orchestraler ausgefallen als der ohnehin schon epische 2000er Vorgänger „Midian“. Die aufwendigen Aufnahmen des Budapester Orchesters gestalten so die 80 Minuten Spielzeit noch organischer, atmosphärischer und unterstreichen die lustvolle Horror-Attitüde der Band. Vielschichtigkeit ist diesmal erneut Trumpf, wahnwitzige Geschwindigkeit wird zwar par excellance zelebriert, doch auch gemäßte Passagen finden sich wieder, die extrem bedrohlich und angsteinflössend wirken. Trashige Riffs paaren sich mit klassischen Arrangements und Heavy Metal, melodische und filigrane Elemente zieren das Klangbild, dazu variiert Dani sein unverwechselbares Organ von Flüstern über schrilles Kreischen bis hin zu düsteren Death Growls, um die blutige Erotik der Band-Philosophie adäquat zu transportieren.
So lässt sich effektiv das Konzept des Albums darlegen, wenn Dani als Erzähler über die Vertreibung aus dem Paradies und die Apokalypse sinniert. Üppige, ekstatische Chöre und schwere Streichereinsätze offerieren faszinierende, anziehende und morbide erotische Fantasien, mit denen Cradle hier lasziv spielen. Einzelne Songs lassen sich stellvertretend nicht nennen, zu sehr präsentiert sich „Damnation And A Day“ als kompakte, verwobene und lyrische Einheit. Stilistisch wäre dieses Album mit seiner sakralen, bombastischen und viktorianischen Ausrichtung der perfekte Soundtrack zu einer noch lüsterneren Version von Bram Stoker´s „Dracula“. Also Platz genommen auf einer wahnwitzigen, rasanten, angsteinflössenden, extrem melodischen und bombastischen als auch erotischen Reise in der Black Metal-Kutsche Cradle Of Filths durch die christliche Religion...


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Cradle Of Filth - Damnation And A Day
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Cradle Of Filth

Homepage:
- Cradle Of Filth
- Cradle Of Filth - MySpace-Seite

Artikel:
- Sepultura Vs. Cradle Of Filth - Das große Konzert-Event im April
- Cradle Of Filth - Mit Nymphetaminen ab nach Hawaii
- The Haunted, Moonspell und Cradle Of Filth – Das Böse auf Hauptstadtbesuch
- Cradle Of Filth - ...und immer wieder die Zensur!
- Cradle Of Filth - Die Zeiten der faulen Kompromisse sind vorbei
- Cradle of Filth - Nebel ist Black Metal!
- Cradle Of Filth - Demokratie per Serviette
- Cradle Of Filth - Aufstehen, weitermachen, überziehen

Rezensionen:
- Bitter Suites To Succubi
- Midian
- Damnation And A Day
- Nymphetamine
- Thornography
- Eleven Burial Masses
- Godspeed On The Devil's Thunder
- Darkly, Darkly, Venus Aversa
- The Manticore And Other Horrors
- Hammer Of The Witches
- Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay

Mediathek:
- Nymphetamine
- Gilded Cunt


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de