whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)

The Energy Of Soul
Twilightfall
The Energy Of Soul
(Melodic/Progressive)



Blindside -  Silence     Artist:  Blindside
    Album:  Silence
    Label:  EastWest
    Release:  27.01.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Rock Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Soda Artikel per Mail versenden 
 

Oh ha, wieder mal was aus Schweden. Da kommt einem doch gleich der Gedanke bzw. der frommme Wunsch, dass dieser Retro-Schweden Export irgenwann mal aufhören muss. Aber was soll's ...hören wir uns halt Blindside an.

Jeder, der die gleiche Entscheidung trifft, dem sei gesagt, dass es sich lohnt. Blindside, in Schweden bereits eine erspielte Größe, haben nichts gemein mit den Backyard-Copter-Hives der nördlichen Spähre.
Entdeckt wurden sie von Sonny (P.O.D), der die Band sogleich ins Herz geschlossen hat: "Blindside spielen auf einem unglaublich hohen emotionalen Niveau..", da tränen einem ja gleich die Augen, aber Recht hat der Mann. Blindside spielen diese besondere Art der Rockmusik, die druckvoll und ungestüm aus den Lautsprechern schallt und dabei so unter die Haut geht, das sich einem die Haare aufstellen.

Das musikalische Grundgerüst stellen Simon Grenehed (guitar), Tomas Naslund (bass) sowie Marcus Dahlström (drums). Für die stimmliche Präsenz sorgt Christian Lindskog.
Bereits beim ersten Durchhören bleiben Songs wie die erste Single "Pitiful" oder "Cute Boring Love" sowie "She Shut Your Eyes" hängen. Maßgeblich dafür verantwortlich ist Christian Lindskog, dessen charismatische Ausstrahlung über die Songs transportiert wird, er stirbt tausend Tode, zerbricht etliche Male am instrumentalisierten Liebeskummer und endet dann mit "Silence" in einer Stille, die dem durchgeschüttelten emotionalen Ich endlich eine Ruhepause gönnt. Dies aber nicht für lange, denn die Blindside Infektion sorgt für das erneute betätigen der Playtaste.

"Silence" ist ein Major-Debüt, welches in seiner musikalischen Wucht selten so überrascht und überzeugt hat. Kleinigkeiten wie die Ähnlichkeit von "Time Will Change Your Heart" im Refrain zu Papa Roach's "Time And Time Again" sowie das P.O.D.-phile Intro "Caught A Glimpse" können dabei lächelnd übersehen werden.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 2 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Blindside - Silence
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken