whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)

Everything Now
Arcade Fire
Everything Now
(Indie-Rock)

I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
Eagles Of Death Metal
I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
(Stoner Rock)

Solveig
Seven Spires
Solveig
(Metal)



SupaRed -  SupaRed     Artist:  SupaRed
    Album:  SupaRed
    Label:  Noise
    Release:  27.01.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Beelzebübchen empfehlen/teilen 
 

Der Name Michael Kiske wird wohl immer und ewig mit den alten Helloween-Zeiten in Verbindung gebracht werden und es fällt teilweise wirklich schwer, jetzt nicht einfach nur die alte mit der neuen Band des Sängers zu vergleichen. Dabei könnte der Unterschied zwischen diesen beiden Bands kaum größer sein:
Wie auf Kiskes beiden Solo-alben "Instant Clarity" (1996) und "R.T.S." (1999) spielen SupaRed eine Mischung aus seichten Rock und saftigen Pop.

Die Pluspunkte der CD sind, neben den ohrwurmtauglichen Melodien und den eingängigen Rhythmen, sicher auch Kiskes Gesangsqualitäten. Erneut beweißt er sich als sehr abwechslungsreicher Sänger und ist eindeutig ein Markenzeichen für die Band. Bei den einzelnen Titeln gibt es keinen Ausrutscher, dafür auch nur wenige richtige Highlights. Besonders hervorzuheben ist das schlagzeugbetonte "Can I Know Now", welches mit stampfendem Rhythmus beginnt, im Refrain mit wunderbaren Trommelwirbeln wahre Glückshormone erzeugt und mit einem schönen Duett aus Schlagzeug und Gitarre endet. Ebenfalls als Gelungen einzustufen ist das ohrwurmige "Let's Be Heroes", welches sich gegen Ende hin schön steigert und schon nach dem ersten Hören in den Gehörgängen hängen bleibt. Als letzter Anspieltipp wäre da noch das rockige "Hackneyed" mit seinem hervorragenden und unter die Haut gehenden Refrain.

Bei den restlichen Liedern macht sich ziemlich schnell Eintönigkeit breit - was nicht heißen soll, dass es keine guten Songs wären. Doch der ewig gleiche Songaufbau mit seinem Laut/Leise-Kontrast und den altbekannten Melodien sorgt für nicht ausreichend Abwechslung und erinnert einen schnell an alte Schulbandzeiten.

Trotzdem ist SupaRed mit ihrem selbstbetitelten Album ein guter Einstand gelungen. Es gelingt ihnen zwar nicht sich aus der breiten Masse hervorzuheben, aber manchmal braucht man eben auch mal ein durchschnittliches Album was man als Hintergrundmusik laufen lassen kann. Wer Michael Kiskes Stimme mag wird sich selbst durch ein solches Urteil nicht vom Kauf der CD abschrecken lassen - und allen anderen sei empfohlen, sich beim Probehören Selbst ein Urteil zu bilden.

Der Auslieferungstermin für das Album wurde wegen Auslieferungsproblemen vom 20.1. auf den 27.1.2003 verschoben


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
SupaRed - SupaRed
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: SupaRed

Homepage:
- SupaRed

Rezensionen:
- SupaRed

Mediathek:
- Hackneyed


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de