whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Meshuggah -  Nothing     Artist:  Meshuggah
    Album:  Nothing
    Label:  Nuclear Blast
    Release:  16.09.2002
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Thomas empfehlen/teilen 
 

Als "nichts" kann man den Cyber-Trash-Metal aus Schweden keinesfalls bezeichnen. Gleich mit dem Opener "Stengah" hört man, dass Jens Kidman (Gesang), Marten Hagström (Gitarre), Frederik Thordendal (Gitarre) und Tomas Haake (Schlagzeug) wissen, wie man progressiven Metal macht: Eine Einheit von Gitarren, Bass und Schlagzeug als Rhytmusgruppe mit einprägsamen und genialen Riffs und als Sahnehäupchen eine nette Sologitarre und der Gesang. Das Album ist gut durcharrangiert und auch recht abwechslungsreich. Es ist schwer, einen Songs besonders hervorzuheben, da sie alle in sich interessant sind. Doch ein Song ist etwas gewöhnungsbedürftig: "Spasm". Er wartet mit nicht gerade sehr gängigen Riffs und einer nicht sehr konventionellen Melodie auf. Und auch "Obsidian", der letzte Song auf dem Album fängt erst sehr stimmungsvoll an (die ersten eineinhalb Minuten), dann ein Riff, was sich wie ein "Tusch" anhört. Irgendwie ist nicht ganz klar, was die Jungs damit darstellen wollen. Dieses Album sei nicht nur eine Empfehlung für "Schweden-Metal" oder Trash Metel Fans, sondern auch für die, die sich allgemein in der Metal Szene sehr wohl fühlen.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Meshuggah - Nothing
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Meshuggah

Interesse?



Homepage:
- Meshuggah

Rezensionen:
- Rare Trax
- Nothing
- Catch Thirtythree
- Obzen
- The Violent Sleep Of Reason

Mediathek:
- I (Radio Qualität)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de