whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Alarms In The Heart
Dry The River
Alarms In The Heart
(Folkrock)

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)



Beangrowers -  Beangrowers     Artist:  Beangrowers
    Album:  Beangrowers
    Label:  Zomba
    Release:  05.12.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Soda Artikel per Mail versenden 
 

Ihr 1999 veröffentlichtes Debüt '48k' soll von Presse und Kollegen wohlwollend bis euphorisch empfangen worden sein, gute Kritiken und das Ganze mit den Lorbeeren halt, und so.
Wer kennt sie aber ausser die Leute, welche sich die allseits beliebten Bio's durchlesen, um einen kleinen Einblick zu erhaschen, um was es überhaupt geht ohne den Bezug zur Realität zu verlieren, bei diesem gesamten 'Eigentlich-ganz-tolle-Platte-Psalm'. Popularität is eben hard to find. Daher, als wär’s das erste Mal: Beangrowers benutzen Gitarren und/oder Elektronik und erinnern dabei zuweilen an Bis, die Breeders oder gar die Cardigans - melodischer Pop ist das. Zwei junge Männer und eine Sängerin haben ein paar radiotaugliche Songs produziert, das meiste im knackigen Dreineinhalbminuntenformat. Manchmal weiß man nicht genau, wo sie hinwollen. Im weiten Feld der Popmusik werden zu viele Koordinaten abgesteckt. Dadurch wird der Eindruck einer gewissen Beliebigkeit erweckt, die befremden kann. Am meisten gefällt die Platte nach dem ersten Viertel, wenn etwas mehr Ruhe und Schwermut weg vom Airplayformat den Sound der Beangrowers beherrschen.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Beangrowers - Beangrowers
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken