whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Live Via Satellite
The Band Of Heathens
Live Via Satellite
(Rock)

Live Power
The Blue Poets
Live Power
(Rock)

Hugsja
Ivar Björnson & Einar Selvik
Hugsja
(Neoklassik)

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)



Debauchery -  Rage Of The Bloodbeast     Artist:  Debauchery
    Album:  Rage Of The Bloodbeast
    Label:  Black Attakk
    Release:  18.10.2004
   Medium:  Album
    Genre:  Deathmetal ausdrucken 
    Autor:  {644} empfehlen/teilen 
 

Die Band wird’s gewohnt sein und weit ist der Vergleich nicht hergeholt: wer den alten Zeiten von Six Feet Under nachtrauert, wird bei den Jungs von Debauchery acht breite Schultern zum ausheulen finden. Bereits mit dem 2003er Debut "Kill Maim Burn" haben die Jungs ihre musikalischen Grenzen abgesteckt, die auch mit dem neuen Output nicht eben niedergerissen werden. Das Rezept ist simpel aber wirkungsvoll. Death Metal mit unterstem Tempo- und oberstem Groove- Faktor, ultra tiefe Vocals, keine Experimente. Der sichere Weg der Innovationslosigkeit wird kaum verlassen, was aber auch nichts Schlechtes heißen mag. Denn hörenswert ist "Rage Of The Bloodbeast" allemal.
Mit "Blood For The Blood Good" steigen die Stuttgarter einem direkt aufs Dach und fangen an, die Schädeldecke aufzusägen. Zermürbend druckvoll gräbt sich Sänger Thomas zielstrebig in Richtung Magengrube weiter, während die geschärften Streitäxte ein dickes Riff nach dem nächsten gegen die Hirnrinde ballern. Ein eher pathologisches Vergnügen, ein Blick auf die Stuttgarter erklärt alles. Die akustische Gorepampe zieht unterdessen lange Fäden; Tracks wie "Chainsaw Masturbation" oder "I Will Rape And Murder" samt Kettensägen- Sounds und allseits beliebtem Frauengekreische bleiben nicht nur dem Vokabular der Szene treu, sondern bedienen sich munter aus der akustischen Trickkiste von Bands wie den bereits genannten Totengräbern von Übersee.
Ab und zu wird auch mal zügiger nach vorn geprügelt um dem Wunsch nach etwas Abwechslung Genüge zu tun, im Großen und Ganzen bleibt "Rage Of The Bloodbeast" aber recht einseitig.
Die Überraschung zum Schluss lassen sich Debauchery allerdings nicht nehmen. Wer hätte das erwartet, "Take My Pain" mausert sich mit Synthetik- Klängen und melancholischer Melodie zur Ballade der Scheibe. Kurz aber schmerzhaft und irgendwie etwas sinnfrei. Damit zerhauen die Jungs kurzerhand den Konsequenz- Bonus, den sie schon nahezu in der Tasche hatten. Vielleicht aber auch nur ein kluger Schachzug, in jedem Fall kriegt der tapfere Hörer damit den Rest. Und wenn man sich anschließend wie gerädert fühlt, ist das wahrscheinlich die beste Auszeichnung für ein Death Metal Album.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Debauchery - Rage Of The Bloodbeast
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Debauchery

Interesse?



Rezensionen:
- Rage Of The Bloodbeast
- Back In Blood
- Continue To Kill

Kurzinfos: Six Feet Under

Homepage:
- Six Feet Under
- Six Feet Under MySpace-Seite

Artikel:
- Six Feet Under + Nile + Finntroll + Belphegor - Metalfest before X-Mas
- Six Feet Under - Kuscheliges Stahlgewitter in Berlin
- Six Feet Under - Höllische Weihnacht in Berlin!

Rezensionen:
- 13
- Commandment
- Death Rituals
- Graveyard Classics III
- Undead
- Unborn

Mediathek:
- Rock´n´Roll Ain´t Noise Pollution
- The Day The Dead Walked


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de