whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Dream Evil - ...öffnen das Buch des Heavy Metal

Drei Alben in drei Jahren, eines besser als das andere und schon kann man die schwedische Institution Dream Evil um Produzenten-Ikone Fredrik Nordström als eine feste Größe des Melodic Metal definieren. Das neue Werk „The Book Of Heavy Metal“ untermauert die Ambitionen der Band, während es in Berlin regnete und stürmte, sprachen wir mit Bassist Peter Stalfors, der aus dem sonnigen Schweden anrief.

“Wir haben hier einen tollen Tag gehabt, es war ein wenig windig, aber sonnig. Typisch schwedisches Wetter also mit 16, 17 Grad. Es war sehr schön. Aber Berlin hatte quasi Heavy Metal-Donner, das ist cool!“ tröstete der Herr der vier dicken Seiten von Dream Evil gutgelaunt. Diese hervorragende Stimmung ist verständlich, gab es doch schon euphorische Referenzen zu dem neuen Werk als auch erfolgreiche Promo-Gigs. “Die Rezensionen waren wirklich sehr gut, das hat uns schon ein wenig überrascht. Zudem stiegen wir auf Platz 45 der schwedischen Album-Charts ein. Das war wirklich großartig. Und auch in Japan stiegen wir auf Platz 47 ein, ich glaube, wir verkauften 10.000 Kopien des Albums dort. Und wir haben zwei Promo-Gigs gespielt, einen im Hardrock-Cafe in Stockholm bei der dortigen Radiostation. Wir haben drei Songs gespielt und es waren viele Leute da, die uns sehen wollten und ich denke, sie mochten sehr, was sie da gehört haben.“ berichtet Peter vom Lohn der Veröffentlichung.

Dort kamen die Album-Perlen „Into The Moonlight“, „The Sledge“ und „M.O.M.“ zu Gehör. “Du weißt niemals, wie die Leute reagieren, wenn Du total neue Songs spielst. Du bist im Studio, probst die Songs und gehst dann auf die Bühne, um sie dort vielen Leuten vorzustellen. Das fühlt sich etwas strange an, wenn man das das erste Mal macht, aber es ist ein großartiges Gefühl, wenn Du merkst, dass die Leute die neuen Songs mögen.“ beschreibt Peter das Gefühl, mit neuem Material auf die Bühne zu gehen. “Zum Glück kann ich mich an keinen Gig erinnern, wo irgendwelche Leute in der Bandgeschichte neue Songs nicht mochten.“ lacht der Bassist. Bei der Live-Präsenz der Band wäre dies auch verwunderlich, nur aufgrund der spärlichen Haarpracht der Band könnten einige mosern, so auch geschehen von Jack D. beim Auftritt im Vorprogramm von Hammerfall (“So geile Musik, schade, dass das Kurzhaardackel sind...“). “Wir sind alte Jungs, musst Du wissen...“ lacht Peter. “Aber Gus (G., Gitarre, A.d.V.) hat ja lange Haare, Snowy hatte auch lange Haare, aber das waren Haarverlängerungen für ein Magazin, jetzt sind die auch wieder kurz. Aber es sind ja nicht die Haare, es ist der Metal in der Band, der unser Markenzeichen ist...“ scherzt der sympathische Glatzkopf.

Drei Alben in drei Jahre, alle Bandmitglieder sind gut beschäftigte Leute, sind erfolgreiche Produzenten wie Fredrik Nordström oder spielen in weiteren Bands. Da liegt die Vermutung nahe, dass sich Dream Evil aus Workaholics zusammen setzen oder dass der Bandalltag 25 Stunden pro Tag hat. “Dragonslayer“ wurde bereits 2001 aufgenommen, danach schrieben wir viele Songs und hatten so viele für „Evilized“, dass das so ganz entspannt war und in drei Wochen aufgenommen wurde. Danach gings direkt mit Hammerfall auf Tour, danach ging es schon an die Arbeit zu den Songs für das nächste Album. Als wir auf Tour waren, schrieben wir auch ständig neue Sachen. Wir schreiben eigentlich immer neue Songs und es ist ja nicht so, dass wir nur ein, zwei Songwriter in der Band haben. Das machen wir alle. Zum Schluss hatten wir 45 neue Songs, so suchten wir 27 Songs aus, die wir aufnahmen.“ „entzaubert“ Peter den Mythos Arbeitsmaschinerie Dream Evil. “Zwei Songs sind Bonustracks für Japan geworden, einer endete auf der „The First Chapter“-Single und einige Songs werden auf Compilations kommen. Letztendlich haben wir vielleicht zwei Songs aufgenommen, die wir nicht verwenden werden.“ berichtet der Bassist weiter.

Dream Evil - ...öffnen das Buch des Heavy Metal Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Ingo
© 06/2004 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Dream Evil

Homepage:
- Dream Evil

Artikel:
- Dream Evil - ...öffnen das Buch des Heavy Metal

Rezensionen:
- Dragon Slayer
- Evilized
- The Book Of Heavy Metal
- United
- In The Night

Mediathek:
- The Prophecy
- Chasing The Dragon


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de