whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Naglfar - Außen vor und an allen vorbei

“Pariah“ – so heißt das aktuelle Album von Naglfar. Laut Neu-Fronter Kristoffer W. Olivius ist ein “Pariah“ jemand, der außerhalb der Gesellschaft steht, eine unantastbare Person, die auf sich allein gestellt ist. Für die Schweden ein selbst gewähltes Dasein?


„Wenn Du dich für den Weg entschieden hast, außen vor zu sein, hart zu arbeiten und dich fast ausschließlich auf die Band zu konzentrieren, geht es damit konform, dass Du abseits dessen stehst, was normale Leute mit ihrem Leben anfangen“, erklärt Kristoffer und geht sofort näher auf das Werk an sich ein: „Dieses Prinzip spiegelt sich ebenfalls in den Songs auf dem Album wieder, auch wenn sie untereinander keine Verbindung aufweisen, handeln sie alle mehr oder weniger von ein und demselben Thema. Es ist eindeutig ein Album, welches von Hass geprägt ist. Jedes Lied spiegelt eine unterschiedliche Seite des Hasses wieder, ob gegen uns selbst gerichtet oder gegen die Menschheit im allgemeinen.“

1992 hoben Kristoffer W. Olivius und Jens Rydén Uninterred aus der Taufe. Zwei Jahre später trägt der Black Metal-Sproß mittlerweile den Namen Naglfar und veröffentlicht sein erstes Demo “Stellae Trajectio“. Drei Alben und diverse Line-Up-Wechsel später sieht sich Gründungsmitglied Rydén aufgrund eines Grafik Design Studiums in Stockholm 2004 dazu “gezwungen“, der Band den Rücken zu kehren. Da Stillstand im Hause Naglfar aber ein Fremdwort ist und nichts mit den langjährigen Pausen zwischen einem jedem Album (das ist eine andere Geschichte – Anm. der Verf.) der Schwarzmetaller zu tun hat, wurde relativ schnell die Entscheidung getroffen, dass Olivius sich neben dem Job als Basser nun auch dem Mikro widmen wird. Eine Entscheidung, die zwar Naglfar zugute kommt, aber auch mindestens einen Leidtragenden hinterläßt, die schwedische Black Metal Band Setherial. „Es war eine sehr schwere Entscheidung, da ich wirklich viel für diese Band empfinde, schließlich war ich sieben Jahre lang bei Setherial. Es wäre jedoch nicht fair gewesen, weiterhin als Sänger in der Band zu bleiben, da Setherial unabhängig ist und für sich selbst steht. Die Band verdient deutlich mehr Zuwendung als ich sie ihr noch geben könnte“, bedauert Kristoffer.

Passend zu ihrem Bandnamen der in der nordischen Mythologie das Schiff betitelt, mit dem die dunklen Feinde der Welt kommen, um die Götter am Ende von allem anzugreifen, attackieren Naglfar in diesen zunächst die Welt des Metal. Dabei haben besonders Bass und Drums mehr Raum in der Musik bekommen, doch der typische Naglfar-Sound ist nicht nur laut Kristoffer sondern auch ganz offensichtlich noch immer der selbe: „Man kann bei jedem einzelnen Song hören, dass er von Naglfar ist und da wir immer alle zusammen die unsere Musik schreiben und es noch nie einen einzelnen Komponisten in der Band gab, gehen wir noch immer in die selbe Richtung.“

 

Aber geht es dabei eher in Richtung Black oder Death Metal? „Es ist nicht Black, aber auch nicht Death, es ist irgendwo in der Mitte“, erklärt der Front-Krächzer. Aber ganz sicher geht es nicht in Richtung Dimmu Borgir oder der späten Emperor: „Leute, die das denken, haben wohl noch nie wirklich auf unsere Musik gehört, denn sie basiert keinesfalls auf Keyboard-Klängen“, schimpft Kristoffer etwas angepisst aufgrund einiger Musikjournalisten, die immer wieder die selben Kamellen auffahren. „Man muss sich eben schon etwas Zeit nehmen, um unsere Musik und die Texte zu verstehen.“ Hier aber noch eine kleine Hilfestellung von Kristoffer:


Die Songs im Detail

´
Proclamation

"Ein kurzes Intro, in dem wir dem Hörer erklären, dass er zu vor sich selbst zu kapitulieren hat, um dem zu folgen, was kommen wird."

A Swarm Of Plagues

"Ein hasserfülltes Manifest gegenüber der menschlichen Rasse und allem was dazu gehört."

Spoken Words Of Venom

"Das ist ein sehr persönlicher Song und jeder der ihn lesen wird, kann damit eigene Erfahrungen verbinden, aber auch meine Gefühle, die ich der Person, für den ich diese Worte geschrieben habe, sehr gut nachvollziehen."

The Murder Manifesto

"Ein echter Old School Black Metal Song über Mord und Totschlag."

Revelations Carved In Flesh

"Eine kleine Story aus der Sicht eines Serienmörders, einer sehr gespaltenen Person."

None Shall Be Spared

"Hier geht es um unsere finalen Tage und was danach kommt."

And The World Shall Be Your Grave

"Das könnte ein Text sein, den jeder hätte schreiben können, denn fast jeder hat sicherlich gegenüber einer bestimmten Person starke Gefühle, die viel mit Hass zu tun haben."

The Perpetual Horrors

"Ein sehr epischer Song, über jemanden, der sich selbst so sehr haßt, dass es nur einen Weg für ihn zu gehen gilt."

Carnal Scorn & Spiritual Malice

"Ein Song, der vom Selbstmord handelt, ganz offensichtlich ganz und gar nicht auf eine positive Art und Weise zu interpretieren."


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Jule
© 06/2005 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Naglfar

Homepage:
- Naglfar

Artikel:
- Party.San OA 2003 - Hell is in Thürigen
- Naglfar - live in Berlin
- Naglfar - Außen vor und an allen vorbei
- X-Mass Festival 2005 - Nikolaus packt die Matte aus
- Naglfar - Frisches Blut und konsequente Weiterentwicklung

Rezensionen:
- Ex Inferis
- Sheol
- Pariah
- Harvest
- Teras

Mediathek:
- I am Vengeance

Kurzinfos: Dimmu Borgir

Homepage:
- Dimmu Borgir
- Dimmu Borgir - MySpace-Seite

Artikel:
- Dimmu Borgir - Der freie Wille ist Gesetz

Rezensionen:
- Puritanical Euphoric Misanthropia
- Death Cult Armageddon
- Stormblast 2005
- In Sorte Diaboli
- Abrahadabra

Kurzinfos: Emperor

Homepage:
- Emperor
- Emperor - MySpace-Seite

Artikel:
- Finntroll - Der Emperor-Danny Elfman-Mix
- Khonsu - Auf den Spuren von Blade Runner und Emperor
- Emperor - Vordergründig Legenden

Rezensionen:
- Scattered Ashes
- Live Inferno
- Live at Wacken Open Air 2006 - 'A Night Of Emperial Wrath'

Kurzinfos: Setherial

Homepage:
- Setherial
- Setherial - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Endtime Divine
- Death Triumphant
- Ekpyrosis


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de