whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



M'era Luna-Festival - Schwarzgewandete unter heißer Sonne

Wie verträgt sich Sommerhitze, schwüle Zelte und Gewitter mit schwarzer Kleidung, düsterer Musik und sehr viel Schminke? Überhaupt nicht sollte man meinen. Und dennoch, ein Festival hält all den Widrigkeiten stand und bläst auch in diesem Jahr wieder zur düsteren Attacke.

Das nach dem Wave Gotik Treffen in Leipzig zweitgrößte Festival für Gothic und düstere Musik bereitet den Fans auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl an samtenen, schwarzen und harten Speisen, die der geneigte Hörer trotz aller Sonne zu genießen weiß. Zwar fragt man sich, wie Bands der schwarzen Musikszene am hellichten Tag, am besten nachmittags um 15 Uhr bei 35 Grad im Schatten auch nur einen Funken an Atmosphäre kreieren sollen, aber dank guter Organisation und einem Publikum, das weit offener ist, als es das Klischee hergibt, sollte auch in diesem Jahr wieder deutlich werden, daß der Willen zum Spaß der schwarzen Gesellschaft auch trotz der eigentlich tödlichen Sonne gegeben ist.

Anders als das WGT in Leipzig, das sich wie ein sich windendes Spinnenetz ohne Anfang, Ende und geplanten Headliner daherkommt, ist das M'era Luna-Festival ein eben solches, ein Festival im herkömmlichen Sinne. Die unbekannteren und/oder sonnentauglicheren Bands dürfen (oder müssen) als erste ran, und fürs Ende hat man sich den Headliner aufgehoben, ohne den ein solches Festival nicht auskommt. In diesem Jahr wird bei den Headlinern mal wieder geklotzt und nicht gespart. Mit den live allgegenwärtigen und auf CD fast in Vergessenheit geratenen Sisters Of Mercy hat man die größte Nummer der Gothic Rock- Szene am Start, derer man habhaft werden konnte, und mit Deine Lakaien gibt es gleich noch eine zweite Band, die zwar eher nationales Format hat, dafür aber mit unendlich viel Fans und ebensoviel Qualität gesegnet ist. Während bei den Sisters Of Mercy häufiger mal insbesondere die Festivalauftritte in einen nebelverqualmten Musikmatsch ausarten, kann man sich bei Deine Lakaien sicher sein, perfektes für Auge und Ohr präsentiert zu bekommen.
Auch die weiteren Acts des diesjährigen M'era Luna lesen sich wie das absolute Who Is Who der schwarzen Szene. Ein Riesenkompliment hierfür an den Veranstaler, man hat sich bisher immer ins Zeug gelegt, aber im Jahr 2005 liest sich das Billing so gut wie noch nie. Zwischen grandiosen Newcomern wie [:SITD:], Limbogott (die garantiert trotz der frühen Uhrzeit eines der Livehighlights sein dürften) oder Negative tummeln sich vor allen Dingen die Livekönner der Szene: The Crüxshadows sind eh eine der besten Livebands der Welt, und wer dann auch noch Subway To Sally, The 69 Eyes und VNV Nation dabeihat, kann vom Punkt Livespaß kaum mehr zu bieten haben.

 

Hinzu kommen ebenso gute Livebands wie The Vision Bleak, die kurz nach dem Festival mit "Carpathia" das Album des Jahres veröffentlichen werden und hoffentlich bei ihrem Auftritt nicht mit neuen Songs geizen, oder auch Hocico sowie die legendären Skinny Puppy, die wahrscheinlich auch dem letzten Hörer den Dreck aus den Gehörgängen fräsen werden. Auch die heimlichen Sieger des Bester-Auftritt-Contest vom Wave-Gotik-Treffen, Fields Of The Nefilim-Nachfolger NFD, dürfen ihre sensationellen Livequalitäten darbieten. Vervollständigt wird das Lineup durch groß und klein, jung und alt, da wären unter anderem: Atrocity, Qntal, Faun, In Mitra Medusa Inri, Mesh, die legendären The Klinik sowie die Götter in Schwarz, Diary Of Dreams. Kurzum, ein besseres Lineup hat es bei einem Festival für dunkle Musik noch nie gegeben, und wer hier nicht freiwillig hinfährt, ist schon tot und hat vergessen, wie man unter die Lebenden zurückkehrt ... (Obwohl vermutlich genug "Tote" herumschleichen werden!)

Desweiteren wird es auch in Hildesheim die alles entscheidende Frage zu stellen geben, auf die mal wieder niemand eine Antwort geben möchte. Holen wir etwas weiter aus.

Definiere: Zeltplatz.
Ein manchmal (siehe Stichpunkt: "Regen") bis zu den Knöcheln morastiger Schlammhaufen, auf dem tausende und abertausende Menschen fallstrickgleiche Seile spannen, um temporäre Behausungen festzuzurren (das allerdings ist nur Tarnung, eigentlich geht es darum, möglichst viele Leute auf dem Weg zur Toilette zu Fall zu bringen).

Definiere: Zelt.
Ein von diversen Fallstricken (siehe: "Zeltplatz") gehaltene Kombination aus Plastikwänden, die bei korrektem Aufbau vor Wind, Wasser und lechzenden Blicken schützt. Ort der sexuellen Freiheit. Zum Schlafen aufgrund des nicht vorhandenen Lärmschutzes nicht geeignet.

Definiere: Regen.
Wasser, das vom Himmel fällt. Antipol zu "Schminke" (siehe dort). Gegenmittel gegen "Sonne" (siehe dort) und "Hitze" (siehe dort). Verwandelt "Zeltplatz" (siehe dort) in widerliche Schlammwüste. Unverträglich mit "extrem gutaussehend" und "Zeltplatz" (siehe dort).

Definiere: Schminke.
Eine Kombination von chemischen, an unschuldigen Mäusen getesteten Substanzen, die häßliche Gesichter hübsch, dunkle Gesichter bleich, Männer weiblich und Frauen unwiderstehlich macht. In Kombination mit "Sonne" (siehe dort) und "Hitze" (siehe dort) eher ungenießbar, da häufig zerlaufend, verschmierend und auf Toilettenbesuche Wartende wahnsinnig machend. Grundzutat des Schwarzseins.

Definiere: Hitze.
Eine aufgrund der Relation zwischen Erde und Sonne grundsätzlich (noch) ausschließlich in den mittleren Monaten des Jahres anzutreffende äußere Begebenheit, die das Bedürfnis nach kalten Getränken, Dunkelheit und Wind exponential steigert. Unverträglich mit "Zelten" (siehe dort), "Schminke" (siehe dort) sowie atmosphärischer, düsterer Musik.

Definiere: Sonne.
Allergen der schwarzen Szene. Verwandelt Vampire zu Staub. Auslöser von "Hitze" (siehe dort). Noch unverträglicher mit "atmosphärischer, düsterer Musik" als "Hitze" (siehe dort). Tagsüber leider gang und gäbe. Läßt schwarz weniger schwarz und böse weniger böse wirken.

Definiere: Jünger der schwarzen Szene.
Häufig unnahbarer, sehr intelligenter, extrem gutaussehender Mensch in immer extrem teuer und aufwändig aussehender Gewandung, der gute Musik hört. Antipol zu "Sonne" (siehe dort). Unverträglich mit "Zelten" (siehe dort), "weniger böse" und "weniger schwarz".

 

Definitionen von "Plastiktoilette", "Budenfraß", "Alkohol",
"Bunsenbrenner", "Bierdosenstapel" sowie "Besoffenen Pennern, die anderen auf die Zelte pinkeln" sollen hier ausgeklammert werden, da die erstgenannten ohnehin jedem bekannt sind und die letzgenannten auf dem M'era Luna eine prozentual gen Null tendierende Masse zu sein scheinen, da es sich auf diesem Festival um vorrangig anspruchsvolle Bands handelt, die einen solchen Fankreis nur selten ihr eigen nennen...

Warum also schafft es der "Jünger der schwarzen Szene" trotz "Sonne" und "Hitze", auf einem "Zeltplatz" in einem "Zelt" zu schlafen, vom "Bunsenbrenner" zu essen, "Alkohol" zu trinken, dabei perfekte "Schminke" aufzulegen und immer "extrem gutaussehend" zu sein?

Wer die Antwort auf diese fast universumserklärende Frage sucht, ist in Hildesheim beim M'era Luna-Festival genau an der richtigen Adresse. Er wird sehen, daß 90% der Anwesenden mit Leichtigkeit diese Frage durch ihr Aussehen beantwortet. Ach, und da ja auch noch die großartigsten Bands der Szene am Start sind, sollte sich wirklich jeder am 13. und 14.8. in Hildesheim einfinden!


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

The Wendigo
© 07/2005 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: M'era Luna

Homepage:
- M'era Luna Festival Webseite

Artikel:
- M'era Luna 2002 - Das große Gothic Festival in Hildesheim
- M'era Luna-Festival - Schwarzgewandete unter heißer Sonne
- M'era Luna Festival 2008 - oder: Der unglaublich hohe Wert eines charismatischen Frontmannnes
- M'era Luna Festival 2014 mit hochkarätigen Headlinern
- M'era Luna 2014 - Tag 1
- M'era Luna 2014 - Tag 2

Kurzinfos: Atrocity

Homepage:
- Atrocity

Rezensionen:
- Gemini
- Werk 80
- Atlantis
- Werk 80 II
- After The Storm

Kurzinfos: Deine Lakaien

Homepage:
- Deine Lakaien

Artikel:
- Deine Lakaien - Ernst Horn über April Skies, Teil I: Etwas weniger, bitte!
- Deine Lakaien - Ernst Horn über April Skies, Teil II - Zwischen Cafe und Chanson
- Deine Lakaien - Zum 20jährigen Jubiläum auf großer Orchestertournee
- Deine Lakaien - Musik in einem verlorenen Zeitalter der Einsamkeit
- Deine Lakaien - einen Abend lang einfach nur Deine Lakaien

Rezensionen:
- Kasmodiah
- White Lies
- April Skies
- 20 Years Of Electronic Avantgarde
- Indicator
- Crystal Palace

Mediathek:
- Where You Are
- Generators

Kurzinfos: Diary Of Dreams

Homepage:
- Diary Of Dreams - Statement eines Freaks
- MySpace Seite

Artikel:
- Diary Of Dreams - Statement eines Freaks
- Diary Of Dreams - schwarze Nacht im Kato
- Diary Of Dreams - Da kriegste Gänsehaut
- Diary Of Dreams - Musik als Extremsport
- Diary Of Dreams - Nackte Haut und dunkle Ohrwürmer
- Diary Of Dreams - Zwanzig Jahre Fiebertraum

Rezensionen:
- MenschFeind
- Alive
- Nekrolog 43
- (if)
- Ego:X
- Elegies In Darkness
- Grau im Licht

Kurzinfos: Hocico

Homepage:
- Hocico
- Hocico-MySpace

Artikel:
- Hocico - Selbstreflexion und pädophile Priester

Rezensionen:
- Memorias Atrás
- Tiempos De Furia


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de