whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Kaliveoscope
Transatlantic
Kaliveoscope
(Progressive Rock)

Fall Together Again
Andy Burrows
Fall Together Again
(Indie-Pop)

Inked In Blood
Obituary
Inked In Blood
(Deathmetal)

Die Deutschrocknacht
Schwule Nuttenbullen
Die Deutschrocknacht
(Punk)

Mother Europe
Jastreb
Mother Europe
(Rock)

The Great Divide
Allen & Lande
The Great Divide
(Metal)

High Noon
Arkells
High Noon
(Indie-Rock)

Bad Gastein
Friedrich Liechtenstein
Bad Gastein
(Pop)

Symphony Of Light
The Dark Tenor
Symphony Of Light
(Pop)

Basement Session EP
Tim Vantol
Basement Session EP
(Folkrock)



Soul Demise - Die wahren Erben von At The Gates

Als die "einzig wahren Erben von 'At The Gates'" werden Soul Demise, die fränkische Death Metal-Combo um Sänger Roman Zimmerhackel, von der Fachpresse bereits bezeichnet. Was die Jungs früher vielleicht noch geärgert hat, weil man damals unbedingt versucht hatte, eben genau nicht nach vergleichbaren Bands zu klingen, so ziehen sie heute ihr Ding durch und lassen sich einfach mit einer Portion Stolz mit den Szenegrößen vergleichen. Und man kann ja durchaus auch etwas von ihnen lernen: "Wie man so besoffen noch so tight spielen kann wie Illdisposed" und die "Professionalität von Napalm Death, die wir 2002 auf neun Konzerten in Deutschland unterstützt haben" machte Eindruck auf die Nürnberger.

Begonnen hat die Geschichte der deutschen Death Metal Band 1993 unter dem Namen Inhuman: "Ich denke es hat wie bei den Meisten angefangen, es war eben nicht mehr genug seine Lieblingsbands nur von Tape zu hören, sondern man wollte ihnen nacheifern. Bei mir hat es allerdings zuerst in den Fingern gejuckt und ich wollte unbedingt Gitarre lernen um sämtliche Metallica-Riffs zu spielen. Im Laufe der Zeit hats mich doch dann eher zum Mikro hingezogen - für beides gleichzeitig war ich zu doof", witzelt Roman "bei den anderen war es eben ähnlich und man hat sich gesucht und gefunden. Covern wurde einem auf die Dauer zu blöde und man wollte seine eigenen Sachen ausprobieren und schon war die Idee für eine Band geboren." So einfach kann es manchmal sein! Die Combo, von deren Urbesetzung nur noch Gitarrist Andreas übrig ist, wurde dann in Soul Demise umgetauft "da wir nicht die Einzigen waren die damals auf Inhuman gekommen sind. Um rechtlichem Stress aus dem Weg zu gehen haben wir uns für diesen Schritt entschieden". Um sich unter neuem Namen in der Öffentlichkeit vorzustellen wurde 1998 die MCD "Farewell To The Flesh" mit vier Titeln veröffentlicht. Es folgten in den Jahren 2000 und 2002 die Alben "Beyond Human Perception" und "In Vain".

 

"Unser drittes Album 'Blind' wurde 2004 nur zu viert aufgenommen, da wir zu dieser Zeit noch keinen Basser hatten. Die Zeit war sehr stressig aber auch verdammt geil. Tagsüber wurde aufgenommen und Abends saßen wir vier zusammen experimentierten hier und da noch an den Songs und genossen unsere Bierchen", so die Erinnerungen der Band an eine arbeitsreiche, anstrengende aber sehr lohnende Zeit in den Hansen Studios in Dänemark. "Jacob Hansen ist ein absolut klasse Mann und das nicht nur hinter dem Mischpult. Er ist menschlich absolut Top und strahlt eine ungemeine Ruhe aus, die verdammt wichtig ist wenn du knapp drei Wochen im Studio bist", schwärmt Roman von der Unterstützung und dem Können des dänischen Produzenten, unter dem das aktuelle Soul Demise-Album "Blind" eingespielt wurde.

Die Line Up-Probleme ziehen sich durch die 10jährige Bandgeschichte wie ein roter Faden "Mit unseren ständigen Line Up Problemen haben wir sehr viel Zeit verloren", ärgern sich die Nürnberger Metaller und suchen nach Ursachen "Anscheinend haben die meisten keine Ausdauer mehr im Arsch und es muss alles servierfertig auf den Teller gelegt werden. Es ist halt leider so, dass man nicht innerhalb von drei Wochen auf allen Titelblättern sämtlicher Magazine steht. Uns verwundert es auch immer wieder wie naiv manche an die Sache Band herangehen. Eine Band soll Spaß machen, ganz klar, aber wer mal etwas über den Tellerrand schauen möchte, der muss auch viel Zeit und Arbeit investieren und genau da scheitert es bei den meisten." Ein gerechtfertigter Rüffel und ein Appell, an alle die mit dem Projekt Band liebäugeln, sich vorher zu überlegen was auf sie zukommen könnte.

Soul Demise - Die wahren Erben von At The Gates Seiten 1 2

 

Artikel empfehlen/mailen      Artikel drucken

Beelzebübchen
© 07/2006 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: At The Gates

Homepage:
- At the Gates

Artikel:
- Soul Demise - Die wahren Erben von At The Gates

Rezensionen:
- At War With Reality

Kurzinfos: Soul Demise

Artikel:
- Soul Demise - Die wahren Erben von At The Gates

Rezensionen:
- Beyond Human Perception
- Blind

Kurzinfos: Illdisposed

Homepage:
- Illdisposed

Artikel:
- Up From The Ground 2004 - Metallische Schlammschlacht Teil 2
- Illdisposed - Betrunkene Dänen rocken besser
- Illdisposed - Wodka vs. Bier

Rezensionen:
- 1-800 Vindication
- Burn Me Wicked
- The Prestige
- To Those Who Walk Behind Us

Kurzinfos: Metallica

Homepage:
- Metallica Fanpage
- Metallica
- Metallica - MySpace-Seite

Artikel:
- Metallica - sie waren in Berlin und rockten...
- Metallica - Auf gutem Wege zum Rückverdienst des Bandnamens
- Metallica - Außergewöhnliches in der Waldbühne Berlin
- Tribute to Metallica - Von alt bis neu alles inklusive bei Wellica und Co.
- Metallica in der O2 World - WE DIE HARD!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- Garage Inc.
- RE-Load
- S&M
- St.Anger
- Death Magnetic
- Lulu
- Quebec Magnetic

Kurzinfos: Napalm Death

Homepage:
- Napalm Death
- Napalm Death - MySpace-Seite

Artikel:
- Napalm Death - Über Musik und Menschlichkeit
- Napalm Death im SO36 - Die spinnen die Briten

Rezensionen:
- Words from the exit wound
- Leaders Not Followers: Part 2
- The Code Is Red...Long Live The Code
- Smear Campaign
- Time Waits for No Slave
- Utilitarian


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de