whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Colours Not Found In Nature
Steve Hogarth Isildurs Bane
Colours Not Found In Nature
(Progressive Rock)

Back For More
The Voodoo Fix
Back For More
(Rock)

Awaken The Guardian Live
Fates Warning
Awaken The Guardian Live
(Progressive Metal)

Instruction for Destruction
Comaniac
Instruction for Destruction
(Thrashmetal)

Outlive
Demon Hunter
Outlive
(Metalcore)

Vertigo
Sound Storm
Vertigo
(Powermetal)

Endure and Survive (Infinite Entanglement, Pt. II)
Blaze Bayley
Endure and Survive (Infinite Entanglement, Pt. II)
(Powermetal)

Windows
Jon Lord
Windows
(Progressive Rock)

Resolve
MindMaze
Resolve
(Progressive Metal)

Two Devils Will Talk
The Real McKenzies
Two Devils Will Talk
(Punk)



A.C.T - See No...Hear No...Speak No Evil

Dass aus Schweden nicht nur progressive Bauanleitungen für diverse Wohnungseinrichtungen kommen ist seit langem bekannt. Auf dem musikalischen Sektor kommen aus dem skandinavischen Land immer wieder wahre Perlen zum Vorschein, die es einem sehr viel leichter machen, der Materie Herr zu werden - auch ohne ausschweifende Anleitung. CD einlegen, Play-Taste drücken, Lautsprecher aufdrehen und genießen. So einfach geht das jedenfalls bei A.C.T, deren vierter Longplayer "Silence" sehr unterschiedliche Meinungen sowohl innerhalb der schreiberisch/kritisierenden Zunft, als auch unter den Fans hervorgerufen hat. Doch A.C.T haben auf "Silence" im Grunde genommen einfach ihren selbst kreierten Stil, der wiederum einen sehr hohen Wiedererkennungswert besitzt, konsequent weiterentwickelt und verfeinert. Von Keyboarder Jerry Sahlin und Sänger Herman Saming konnte ich einige Fakten zur Entstehung von "Silence" sowie auch zum Wechsel des Plattenlabels, was sicherlich eine gute Entscheidung war, erfahren.


Mit "Silence" haben A.C.T erneut ein sehr vielseitiges und aufregendes Album erschaffen. Vom ersten Song an weiß der Hörer sofort, um welche Band es sich handelt. Dabei ist es den Jungs gelungen, erneut Akzente zu setzen und die Songs frisch und modern klingen zu lassen. Wohin gegen Einflüsse anderer und neuerer Musikrichtungen auf "Silence" nicht zu hören sind - natürlich mit Ausnahme derer, die der A.C.T-Stil bereits seit dem Debüt-Album "Todays Report" innehat, wie zum Beispiel von Queen oder Saga.

"Während ich an dem Material zu einem neuen Album arbeite, höre ich keinerlei andere Musik", beginnt Keyboarder Jerry zu erzählen. "Wir lassen die Songs einfach entstehen, ohne groß darüber nachzudenken, ob sie sich dabei in eine spezielle Richtung entwickeln", erklärt Jerry kurz und bündig.

Da seit dem letzten Studio-Album "Last Epic" und "Silence" drei Jahre ins Land gegangen sind, könnte man zweierlei vermuten - entweder die Jungs waren nach Abschluss der Tour-Aktivitäten auf der faulen Haut gelegen, oder es hat einfach so lange gedauert, das Material zu schreiben. Die Arbeit an den neuen Songs war jedoch bereits relativ lange vor den eigentlichen Aufnahme-Sessions fertig. Im Studio waren A.C.T letzten Endes dann von September 2005 bis April 2006 - doch wie sagt man so schön? Gut Ding will Weile haben!

"Für uns war es eigentlich sehr schwer, von der Beendigung des Songschreibe-Prozesses bis zu den Aufnahmen im Studio so lange warten zu müssen", berichtet Herman. "Es gab einige Umstände, die dazu geführt hatten, dass sich die Studio-Aufnahmen so verzögert hatten. Die Songs waren bereits Anfang 2005 fertig geschrieben. Somit mussten wir noch sehr lange warten, bis wir endlich das Studio entern konnten", erklärt Herman den nachvollziehbaren Gedanken eines jeden Musikers, die fertigen Songs auch endlich im Tonträgerformat unter die Leute bringen zu wollen.

 

"Es lag allerdings nicht nur an uns", übernimmt Jerry das Wort. "Es gab einige Fragen mit unserem alten Plattenlabel zu klären, und letzten Endes dann auch die Suche nach einem neuen Label, was dazu führte, dass sich alles etwas verzögert hat. Unser altes Label musste Konkurs anmelden. Es war ein sehr kleines, junges und neues Label als wir damals mit unserem Debüt-Album unter Vertrag genommen wurden. Sie hatten sehr gute Ideen und Konzepte für ihre Künstler. Doch das Musik-Business ist ein hartes Los und letzten Endes musste sie sich nach einigen Jahren geschlagen geben. Wir haben der Plattenfirma absolut nichts vorzuwerfen. Sie haben das Beste gegeben, was die Umstände möglich gemacht haben".

A.C.T - See No...Hear No...Speak No Evil Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

AezKayA
© 10/2006 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: A.C.T

Homepage:
- Offizielle Website

Artikel:
- A.C.T - See No...Hear No...Speak No Evil

Rezensionen:
- Silence
- Circus Pandemonium

Kurzinfos: Toto

Rezensionen:
- Falling In Between
- Falling In Between Live
- Falling In Between Live (DVD)
- Live In Poland - 35th Anniversary Tour
- XIV

Kurzinfos: Saga

Homepage:
- Saga

Artikel:
- Saga - Progressives Theater in Hannover

Rezensionen:
- All Areas
- Network
- Trust
- Worlds Apart Revisited (Doppel-CD)
- 10,000 Days
- Contact - Live In Munich

Kurzinfos: Queen

Rezensionen:
- Deep Cuts
- Deep Cuts 2
- Deep Cuts 3
- Live At Wembley Stadium - 25th Anniversary Edition
- Days Of Our Lives
- Hungarian Rhapsody - Live In Budapest
- The Freddie Mercury Tribute Concert
- Live At The Rainbow '74
- Queen Forever
- The Studio Collection
- A Night At The Odeon

Kurzinfos: Fish

Homepage:
- Fish - Offizielle Website

Artikel:
- Fish - So here I am once more
- Fish - Reanimation der Vergangenheit
- Night Of The Prog Festival 2006 - Die Rückkehr der Prog-Rock-Ikonen
- Fish - Farewell For Misplaced Childhood

Rezensionen:
- Bouillabaisse
- Return To Childhood
- Return To Childhood – 20th Anniversary Tour Of Misplaced Childhood


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 04/17
Fourteenseventysix - Our Season Draws Near

Fourteenseventysix - Our Season Draws Near


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de