whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)

The Energy Of Soul
Twilightfall
The Energy Of Soul
(Melodic/Progressive)



A.C.T - See No...Hear No...Speak No Evil

Dass aus Schweden nicht nur progressive Bauanleitungen für diverse Wohnungseinrichtungen kommen ist seit langem bekannt. Auf dem musikalischen Sektor kommen aus dem skandinavischen Land immer wieder wahre Perlen zum Vorschein, die es einem sehr viel leichter machen, der Materie Herr zu werden - auch ohne ausschweifende Anleitung. CD einlegen, Play-Taste drücken, Lautsprecher aufdrehen und genießen. So einfach geht das jedenfalls bei A.C.T, deren vierter Longplayer "Silence" sehr unterschiedliche Meinungen sowohl innerhalb der schreiberisch/kritisierenden Zunft, als auch unter den Fans hervorgerufen hat. Doch A.C.T haben auf "Silence" im Grunde genommen einfach ihren selbst kreierten Stil, der wiederum einen sehr hohen Wiedererkennungswert besitzt, konsequent weiterentwickelt und verfeinert. Von Keyboarder Jerry Sahlin und Sänger Herman Saming konnte ich einige Fakten zur Entstehung von "Silence" sowie auch zum Wechsel des Plattenlabels, was sicherlich eine gute Entscheidung war, erfahren.


 

Während Jerry sich beim Song-Schreibeprozess völlig vor anderer Musik abkapselt und sich nur auf die eigene Musik konzentriert, kommen die Texte aus Hermans Feder durch das Gefühl beim Hören des jeweiligen Songs zustande.

"In den meisten Fällen höre ich mir die bereits fertigen Instrumental-Songs von Jerry an und dabei entsteht eine Art Bild in meinem Kopf. Etwas, dass mich and die Stimmung der Musik erinnert. Ich bekomme ein Gefühl für den Song und dabei fange ich an zu schreiben. Die Story zu jedem Text entsteht dann Stück für Stück. Manchmal gibt mir aber auch Jerry Text-Vorschläge, Ideen, die er selbst beim Schreiben der Musik hat und ich erarbeite dann eine Story daraus", erläutert Herman und lässt Jerry weiter ausführen. "Ich mache zu jedem Song immer ein Demo. Ich erstelle diese Demos bereits mit Drums, Bass und Keyboards und dann singe ich einfach eine Gesangslinie darauf - einfach einen Nonsens, der nur als Platzhalter dient. Und manchmal entstehen aus genau diesen, nicht ernst gemeinten Gesangsfetzen auch Lyrics. Das ist zum Beispiel beim neuen Album bei dem Song 'This Wonderful World' passiert. Herman hat aus diesen drei Wörtern den restlichen Text gemacht".

Nach den bereits, durch die Fans, sehr euphorisch abgefeierten Support-Jobs im Vorprogramm von Fish bzw. Saga ist es wohl nun endlich an der Zeit eine Headliner-Tour von A.C.T beiwohnen zu dürfen. Aber A.C.T sind auch gerne bereit, wieder als Support zu fungieren - zum Beispiel bei einer der folgenden Bands.

"Wir würden einmal gerne mit Toto auf Tour gehen", erklärt Herman zunächst, "Ich denke, es wäre eine tolle Mischung", "Oder mit Britney Spears", fällt ihm Jerry erneut ins Wort, "Vor allem wegen dem riesigen Publikum", "Na da würde ich aber eher die Backstreet Boys vorziehen", übernimmt Herman wieder, "Wegen der vielen weiblichen Fans! Auf unseren Konzerten sind immer viel zu wenig bis gar keine Frauen da", klingt Herman traurig. "Aber jetzt mal im Ernst - mit welcher Band würden wir echt gerne mal auf Tour gehen", fragt Hermann seinen Kollegen Jerry. "Ich würde sagen - mit Britney", lacht Jerry. "Ich glaube es liegt daran, dass es Freitagabend ist - wir sind einfach nicht in der Lage Freitagabends ernst zu sein", erklärt Herman und fährt, diesmal ernsthafter fort, "Anfang Juli waren wir für einige Shows in Europa unterwegs. Wir wollten dabei die neuen Songs austesten, wie sie beim Publikum ankommen. Ich denke wir werden im Frühjahr 2007 definitiv eine Europa-Tour machen. Ob als Support, als Double-Pack mit einer anderen Prog-Band oder als Headliner, wird sich noch herausstellen", schließt Herman unseren Trialog.

Da A.C.T's neues Label durchaus in der Lage ist, entsprechende Tour-Packages auf die Reise zu schicken, hat es in der Vergangenheit mehr als oft bewiesen. Hinzukommt, dass diese Doppel-Touren für viele Fans eine tolle Möglichkeit bietet, eben nicht nur eine sondern gleich mehrere ihrer Prog-Rock-Lieblinge live zu Gesicht zu bekommen. Sehr interessant wäre beispielsweise Ayreon & A.C.T - doch das ist nur eine der vielen Kombinationsmöglichkeiten. Mehr als abzuwarten bleibt den Prog-Fans eh nicht übrig. Carpe Diem!

Fortsetzung A.C.T - See No...Hear No...Speak No Evil Seiten 1 2 3

 

Artikel empfehlen/mailen      Artikel drucken

AezKayA
© 10/2006 whiskey-soda.de