whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Blues-O-Delic Celebration: A Tribute to the Blues
Blindstone
Blues-O-Delic Celebration: A Tribute to the Blues
(Folkrock)

Rape Killing Murder
Dropzone
Rape Killing Murder
(Punk)

Wuthering Nights - Live In Birmingham
Steve Hackett
Wuthering Nights - Live In Birmingham
(Progressive Rock)

Grimmest Hits
Black Label Society
Grimmest Hits
(Metal)

Burning Cities
Skids
Burning Cities
(Punk)

The Purple Tour
Whitesnake
The Purple Tour
(Hardrock)

Pounding The Pavement
Anvil
Pounding The Pavement
(Metal)

Contact
Security Project
Contact
(Progressive Rock)

Boogie Down The Ropad - Live!
Jimi Barbiani Band
Boogie Down The Ropad - Live!
(Rock)

Electric Passion
Freerock Saints
Electric Passion
(Rock)



Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?

Als kleiner Fisch muss man jederzeit damit rechnen, als Amateur oder gar billiger Abklatsch gegenüber den Größen der Szene abgetan zu werden. Gerade deshalb lauern vor allem in Skandinavien mehr als genügend Fressfeinde im Verborgenen und warten auf ihre Chance. So sind auch Swallow the Sun über die Jahre im trüben Fahrwasser von Amorphis und Katatonia zu einer weiteren Institution herangewachsen und zeigen mit ihrem dritten Album "Hope", dass starke Konkurrenz erheblich zur eigenen Qualität beiträgt.


Für die Großen im Teich gilt: wenn ein Konkurrent zu mächtig wird um ihn zu verdrängen, bleibt nur die Möglichkeit sich mit ihm anzufreunden. Ob das bei Swallow the Sun auch so gewesen sein mag? Jedenfalls haben Jonas Renkse von Katatonia und auch Tomi Joutsen von Amorphis in friedlicher Einigkeit im Studio mitgewirkt und je einen Song für Swallow the Sun eingesungen: "Ab und zu sind Gastmusiker schon in Ordnung, da dient es der Auflockerung. Wenn man noch dazu Glück hat und so hervorragende Leute für sich gewinnen kann, dann macht der Aufnahme-Alltag richtig Spaß. Hingegen gefällt es mir nicht, wenn eine Band dauernd Gastauftritte hat, weil dann das Gefühl aufkommt, dass die nichts alleine auf die Reihe bekommt. Deshalb weiß ich nicht, ob es auf unserem vierten Album ebenfalls Gastmusiker geben wird. Aber wenn Pete Steele von Type O Negative oder Aaron von My Dying Bride Interesse hätten, dann würde ich sie notfalls persönlich mit dem Fahrrad vom Flughafen abholen", lacht Swallow the Sun-Gitarrist Juha Raivio.

Allzu weltfremd sind diese Wünsche nicht. Seit Swallow the Sun bei einem großen Label unter Vertrag stehen und somit auch die Gelegenheit haben, bis nach England und bis in noch weiter entlegene Regionen Gehör zu finden, da ist auch eine aufwendigere Kollaboration im Rahmen des Machbaren: "Die Reaktionen auf unsere Musik sind einfach unglaublich und schier überwältigend für uns. Wir sind zu Spinefarm gewechselt, weil die Kapazitäten unseres damaligen Labels nicht mehr ausgereicht haben um den neuen Dimensionen - und vor allem den Fans - gerecht zu werden. Jetzt wird unser erstes Album seit dem neuen Vertrag erscheinen und wir genießen die sich für uns neu auftuenden Möglichkeiten", erklärt Juha die neue Situation. Bis zu Label-Wechsel hatte die Band mit "Ghosts Of Loss" und "The Morning Never Came" bereits zwei musikalisch hochwertige und lyrisch schwer verdauliche Alben veröffentlicht. So erscheint es wie ein Bruch in der Genre-typischen Metaphorik nun das dritte Werk "Hope" zu taufen. Was wie ein Widerspruch wirkt, ist in Wahrheit ein Gedankenspiel: "Den Albumtitel kann man ja auf zwei Arten interpretieren: man kann Hoffnung gewinnen oder die Hoffnung verlieren.", erläutert der Finne die Absichten seiner Truppe. "Das erste Album ging für uns persönlich noch darum unseren eigenen Sound zu definieren und überhaupt eine Platte zu veröffentlichen mit unsere Musik und unseren Songs. 'Ghosts of Loss' ging dann um private Geschichten zu dieser Zeit und die Stimmung, die damals herrschte. Das war nicht die schönste Phase. Man merkt auch, dass die zweite Scheibe wesentlich beklemmender ist als unser Debüt. 'Hope' geht jetzt, da wir die harte Zeit überwunden haben, wieder in Richtung der Erstveröffentlichung zurück. Generell ist es aber so, dass wir unserem eigenen Stil treu bleiben möchten."

 


Als Vorgeschmack auf "Hope" wurde bereits im Januar die Single zu "Don’t Fall Asleep" veröffentlicht und sogar eine aufwändiger Videoclip produziert: "Wir haben mitten in Helsinki in einem super-teuren Schlosshotel gedreht. Das Video erzählt eine kleine Geschichte und hat vom Stil her eine gehörige Portion David Lynch abbekommen." Das Erzeugen dieser "Twin Peaks"-Atmosphäre ist offenbar immer wieder das Ziel von Bands; und diese spezielle Form des Düsteren scheint wie für den Metal geschaffen zu sein ... "Ja definitiv! Und in einem 'Shining'-Hotel zu drehen, das ist auf jeden Fall besser als nachts auf irgendeinem Friedhof herumzulaufen. Auch wenn die ganze Metalszene ein Klischee ist, übertreiben muss man es dann doch nicht", verteilt Juhan augenzwinkernd einen Seitenhieb an die Todernst-Fraktion der Schwarzwurzler. "Männer, die im Wald umherirren und sich dabei filmen lassen. Das macht Black Metal in meinen Augen zu der lustigsten Musik überhaupt. Wenn die Künstler das nicht einsehen, dann haben sie ein wirkliches Problem", scherzt der Bandgründer über gewisse Kollegen. Mit Liedern voller schwer triefender Gitarren und eindeutig mehr Moll als Dur, gehört die Musik von Swallow the Sun jedoch ebenfalls zur schweren Kost: "Wir haben zwar versuch die Musik gehaltvoll und bedrückend zu machen, aber das Ziel war es, auch lichte Momente einzubauen. Von diesen Momenten ist nicht in jedem Song etwas zu finden, doch generell herrscht in unserer Musik keine pure Melancholie - das wäre langweilig. Für eine echte Doom Band sind wir schließlich allesamt zu gut gelaunt und nicht düster genug. Swallow the Sun bewegt sich irgendwo zwischen Doom und Death Metal; und ich bin glücklich damit." Geht es in "Hope" also letztlich doch um gute Laune und das Gewinnen von Hoffnung? "Das bleibt dem Hörer selbst überlassen. Wenn ich jeden unserer Texte erläutern würde, dann hätte niemand mehr die Möglichkeit, sich ganz individuelle Vorstellungen zu machen."


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

tasso
© 02/2007 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Opeth

Homepage:
- Opeth
- Opeth - MySpace-Seite

Artikel:
- Bleed The Sky - Ein Gig mit Opeth war erst der Anfang...
- Opeth - Warme Atmosphäre an kalten Herbsttagen
- Opeth - Da scheiden sich die Geister oder sie träumen nur...
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!
- Opeth - Auf natürliche Weise anders
- Opeth - Von Gott, Alkohol und der Last, ein netter Schwede zu sein
- Opeth auf Sorceress-Tour: Synthese abgeschlossen

Rezensionen:
- Deliverance
- Damnation
- Ghost Reveries
- The Roundhouse Tapes
- Watershed
- The Roundhouse Tapes (DVD)
- Blackwater Park - Legacy Edition
- Heritage
- Pale Communion
- Book of Opeth
- Sorceress
- Orchid (Re-Release)
- Morningrise (Re-Release)
- My Arms, Your Hearse (Re-Release)

Kurzinfos: Katatonia

Homepage:
- Katatonia
- Katatonia - MySpace-Seite

Artikel:
- Katatonia - Genau das richtige Ambiente im K17?
- Katatonia - Geschichtet auf einer rauschenden Tiefe von Atmosphäre
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?

Rezensionen:
- Last Fair Deal Gone Down
- The Great Cold Distance
- Live Consternation
- Night Is The New Day
- Dead End Kings
- Sanctitude - Live at Union Chapel
- The Fall Of Hearts

Kurzinfos: Swallow the Sun

Homepage:
- offizielle Homepage
- mySpace Seite

Artikel:
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?

Rezensionen:
- Hope
- Plague Of Butterflies
- Emerald Forest And The Blackbird
- Songs From The North

Kurzinfos: Type O Negative

Homepage:
- Type O Negative
- Type O Negative

Artikel:
- Type O Negative - Weltuntergang in weiter Ferne
- Type O Negative - Die Symphony des Teufels
- Type O Negative - Johnny Kelly: Roadrunner Records haben bei uns völlig versagt

Rezensionen:
- The least worst of
- World Coming Down
- Life Is Killing Me
- Symphony for the Devil
- Dead Again

Mediathek:
- The Dream Is Dead
- I Don't Wanna Be Me

Kurzinfos: My Dying Bride

Homepage:
- My Dying Bride

Artikel:
- My Dying Bride - Märchenhafte Geschichten der sterbenden Braut
- My Dying Bride - Die Könige bewahren ihre Mystik
- Alles schwarz: Jürgens Jahr 2015

Rezensionen:
- Meisterwerk I + II ("Doppelrezension")
- The Light at the end of the world
- 34.788%...complete
- The Dreadful Hours
- The Voice Of The Wretched
- Songs Of Darkness, Words Of Light
- A Line Of Deathless Kings
- An Ode To Woe
- For Lies I Sire
- Bring Me Victory
- The Barghest O'Whitby
- A Map Of All Our Failures
- Feel The Misery


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 01/18
Isildurs Bane - Off The Radar

Isildurs Bane - Off The Radar


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de