whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Back To The Camper
Bob Wayne
Back To The Camper
(Alternative Country)

Rented World
The Menzingers
Rented World
(Punk)

Architect
Wallis Bird
Architect
(Folkrock)

The Don Darlings
The Don Darlings
The Don Darlings
(Alternative Country)

Souvenir
Banner Pilot
Souvenir
(Punk)

Crystals
This Void
Crystals
(Indie-Pop)

Redefined Mayhem
Holy Moses
Redefined Mayhem
(Thrashmetal)

Fire
Black City
Fire
(Hardrock)

Creation's Finest
Mother's Cake
Creation's Finest
(Progressive Rock)

This Is Your Life
Dio
This Is Your Life
(Metal)



PartySan Open Air 2007 - Wenn die Hölle umzieht

Auch in diesem Sommer, zieht die Hölle wieder einmal mit Sack, Pack und allen Angestellten für ein Wochenende nach Thüringen um - genauer - in das, eingebettet in grüne Wälder und Hügel, beschauliche Örtchen Bad Berka. Allerdings wird sich der Ort allen, zufällig anwesenden und unvorbereiteten Thüringer-Wald-Wander-Touristen an diesem Wochenende, zwischen 09.08.07 und 11.08.07, wesentlich weniger beschaulich, dafür umso lauter und partywütiger präsentieren. Das PartySan Open Air 2007 lädt zum Tanze und wieder einmal werden dem Ruf der todesmetallischen Klänge einige tausend Metalheads folgen. Man wird endlich wieder alte Bekannte treffen, neue Bekanntschaften machen, viel trinken, viel feiern, viel Spaß haben und vor allem ganz viel Metal hören.

Im Gegensatz zu den Vorjahren wird 2007 die Warm-up Party am Donnerstag, bereits von der Hauptbühne aus mit Musik versorgt. Da wir bereits bei Neuerungen, im Gegensatz zu den vergangenen PartySan Festivals sind, gibt es noch etwas Wichtiges zu berichten: die Veranstalter haben zum ersten Mal einen Teil des angrenzenden Flugplatzes in das Festival-Areal involviert. Daraus ergaben sich allerdings auch die ein oder andere Auflage, die dringend von den Besuchern beachtet werden müssen. Näheres erfahrt Ihr auf der offiziellen Homepage. Ansonsten bleibt, rein organisatorisch, alles beim Alten: die Jungs von der Brutz & Brakel Giftmischerei werden testen was die Allgemeinheit so verträgt, für das leibliche Wohl, in Form von festern Nahrung, sorgen unter anderem die Damen und Herren von Nagelfood zu moderaten Preisen und auch sonst werden, laut Veranstalter, die meisten der altbekannten Fress,- Sauf- und Merchbuden auch 2007 wieder auf die zahlreichen Besucher warten.

 

Kommen wir nun zum wirklich Wichtigen und Essentiellen des PSOA, den Bands. Hier taumelte Fangemeinde bereits im Vorfeld von einer Highlight-News zur nächsten. Die größte Sensation war sicher die Ankündigung des Veranstalters, dass die niederländischen Death-Recken von Asphyx, rund um Martin van Drunen, für das PSOA wieder auferstanden sind, wie der berühmte Phoenix aus der Asche. Bis auf den alten Gitaristen Eric Daniels, anstelle dessen Paul Baayens in die Saiten hauen wird, werden Asphyx im Original-Line-Up die Open Air Bühne stürmen und so manchem nostalgischen Metaller die Tränen in die Augen treiben. Ebenfalls als lebende Legende kann man sicher Deicide bezeichnen, die, hoffentlich auch mit Frontbrüller Glen Benton, in Thüringen einmarschieren und alles in Grund und Boden rocken werden. Das aktuelle Album der Amerikaner "The Stench Of Redemption" würde sich auf alle Fälle, ebenso wie die alten Kracher der Truppe, für einen Todesmetal-Sturm der Extraklasse bestens eignen. Hoffen wir also, dass Mr. Benton weder Ein- noch Ausreise- oder sonstige Probleme hat und seine Zusage einhält. Leider wurden gerade die deutschen Fans, in der letzen Konzertsaison nicht gerade von der Zuverlässigkeit des Deicide Fronters überzeugt.

Vielleicht auch um die, trotz der Ankündigung des Veranstalters dies nicht zu akzeptieren und Platzverweise auszusprechen und auch nicht vor Anzeigen zurück zu schrecken, unbelehrbaren Verfechter diverser, nicht akzeptabler, politischer Richtungen endlich einmal in ihre Schranken zu verweisen und eine deftige Ansage direkt von der Stage zu verpassen, entern die deutschen Thrasher Kreator die PartySan-Bühne. Mille Petrozza ist ja nicht nur für seine "aggressiven" sondern eben auch, für seine unerbittlichen "Gegen rechts" Ansagen und Songs bekannt und wird, möglicherweise, dem ein oder anderen verwirrten "Arm-Hoch-Strecker" oder "NS-Band-Shirt-Träger" einen verbalen Einlauf verpassen der sich gewaschen hat. Außerdem werden Kreator selbstverständlich und ganz nebenbei, aus dem Ärmel geschüttelt sozusagen, musiktechnisch alles in Schutt und Asche thrashen - wie man es eben von den Essenern gewohnt ist. Eine Show vom allerfeinsten und Back-to-the-roots kündigen "Die Apokalyptischen Reiter" an. Extra für ihr Heimspiel auf dem PSOA gehen die Reitermaniacs zu Ihren Anfängen zurück und präsentieren exklusiv eine Old School Show, die sich auf das Material ihres Demos "Firestorm" sowie die ersten drei Scheiben "Soft & Stronger", "Allegro Barbaro" und "All You Need Is Love" beschränken wird.

 

Selbstverständlich läuft einem auch beim Lesen des restlichen Billings mehr als einmal das Wasser im Mund zusammen: Für die Grindfraktion beispielsweise spielen Haemorrhage und Cliteater auf, die Black Metal Gemeinde werden bei Secrets Of The Moon und Gorgoroth feiern und für die Freunde des gepflegten Folk Metal sind Korpiklaani und Equilibrium am Start. Die Deather unter den Fans haben die größte Qual der Wahl, denn eigentlich muss man jede einzelne der angekündigten Bands wie Grave, The Black Dahlia Murder, Merciless, Cephalic Carnage, Immolation, Lay Down Rotten, Disaster K.F.W. um nur einige zu nennen, seine volle Aufmerksamkeit schenken, was anhand so einiger durchzechter Party-Nächte, etlichen Alkoholika und ganz natürlichen Konditionsproblemen eine Herausforderung sein dürfte.

Die Jungs vom PartySan Open Air haben auf jeden Fall auch in 2007 die Herausforderung, ein gelungenes, friedliches, in Erinnerung bleibendes, großartiges, vielfältiges und einzigartiges Festival zu veranstalten, angenommen und die schönen Erinnerungen aus den letzten Jahren lassen schon fast die Wette zu, dass es Ihnen auch vom 09.-11.08.2007 gelingen wird, genau solch ein Metalfest auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns wieder drauf!


 

Artikel empfehlen/mailen      Artikel drucken

Baja
© 06/2007 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: PartySan

Artikel:
- PartySan Open Air 2007 - Wenn die Hölle umzieht
- PartySan 2007 - Metal over Matschepampe
- PartySan 2008 - Regentänze nicht erwünscht
- PartySan 2009 Vorbericht - We do not come in peace
- PartySan 2009 – We want the violence!

Rezensionen:
- PartySan 2006

Kurzinfos: The Black Dahlia Murder

Homepage:
- The Black Dahlia Murder

Rezensionen:
- Unhallowed
- Miasma
- Nocturnal
- Deflorate
- Ritual

Mediathek:
- Funeral Thirst

Kurzinfos: Secrets Of The Moon

Homepage:
- Secrets Of The Moon
- Secrets Of The Moon - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Carved In Stigmata Wounds
- Privilegivm
- Seven Bells

Kurzinfos: Kreator

Homepage:
- Kreator
- Kreator - MySpace-Seite

Artikel:
- Kreator - ein Leben für die Musik
- Kreator - Die Feinde Gottes in Berlin!
- Kreator - Es wird ja niemand gezwungen
- Kreator - Kein Massenmord in der Columbia Halle
- Kreator - Moses zeigt den Weg

Rezensionen:
- Violent Revolution
- Live Kreation
- Enemy Of God
- Enemy Of God Revisited
- Hordes Of Chaos
- Hordes Of Chaos - Ultrariot
- Phantom Antichrist
- Dying Alive

Kurzinfos: Korpiklaani

Homepage:
- Korpiklaani - offizielle Website
- Korpiklaani - MySpace-Seite

Artikel:
- Korpiklaani - Achtung Hamburg, die Finnen kommen!

Rezensionen:
- Voice of Wilderness
- Tales Along This Road
- Tervaskanto
- Karkelo


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 04/14
Gamma Ray - Empire Of The Undead
Gamma Ray - Empire Of The Undead


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2013 © whiskey-soda.de