whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)

Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
Neal Morse
Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
(Progressive Rock)



Anathema - Traurigkeit, Melancholie und Gänsehaut-Stille?

Die Fans von Anathema haben schon ein hartes Los gezogen, die Jungs aus Liverpool sind nicht unbedingt eine der Bands, die den Großteil ihrer Zeit auf der Bühne verbringen. Dafür ist es dann aber auch etwas ganz Besonderes, ein Konzert der Cavanagh Brüder erleben zu dürfen, denn eine unglaublich unvergessliche Vorstellung ist zwangsläufig vorprogrammiert. Zur Überraschung derjenigen, die am 25. Januar den Weg ins Berliner Knaack suchten, sollte der Abend des Öfteren in wuchtige Ausbrüche ausarten, um danach wieder von ruhigen Momenten eingefangen zu werden. Ob Anathema sich selbst tatsächlich als eine Band sehen, die in jeden Song versteckte Botschaften über geplante Suizid-Versuche integriert und was ein “Natural Disaster“ ist, haben wir bei Sänger und Gitarrist Vincent Cavanagh nachgefragt. Dabei durften wir zu der unerwarteten Erkenntnis kommen, dass besagter Frontmann nicht nur äußerst attraktiv sondern auch ein durchaus lustiger Zeitgenosse ist!

Etwas müde sieht der charismatische Brite aus, als er an einem Tisch in der zum Knaack gehörenden Kneipe Platz nimmt, doch laut eigener Aussage liegt das wohl nicht unbedingt an zu wenig Schlaf, sondern eher an zu viel Alkohol und Zigaretten, denn er hätte bis kurz nach fünf Uhr nachmittags geschlafen. „Das waren dann über zehn Stunden“, rechnet Vincent vor. Weitere drei Stunden später wird er mit seinen Brüdern Danny und Jamie erneut auf der Bühne stehen, um zum ersten Mal die Songs vom aktuellen Album “A Natural Disaster“ vor dem Berliner Publikum zu präsentieren. Anathema sind eine Band, die nach der Veröffentlichung einer neuen Scheibe zwar nur für wenige Konzerte zu haben ist, doch entgegen aller Erwartungen nicht etwa, weil Live-Auftritte für sie nur ein leidiges Übel sind. „Es ist uns sehr wichtig, dass wir die Ideen von jedem Mitglied der Band berücksichtigen und mit unserer Musik langsam Fortschritte machen. Wir sind vor allem eine Band, die ständig arbeitet, wir setzen uns nicht hin und sagen, wir müssten jetzt mal wieder ein Album machen und deshalb ganz schnell ein paar Songs schreiben. Und schon gar keine Songs, die irgendwie konventionell sind und uns in den Pop Himmel oder zu Rock am Ring katapultieren. Wir gehen einfach unseren Weg und das ist eben nicht dieser kommerzielle, den die meisten Bands einschlagen. Das heißt auch, dass wir nach der Veröffentlichung eines neuen Albums nicht sechs Monate auf Tour gehen. Das wären nicht Anathema. Wir stehen zwar gern auf der Bühne, aber ehrlich gesagt, ein paar Wochen reichen uns auch völlig aus“, gesteht Vincent grinsend.

Bevor Anathema die Bühne des viel zu kleinen Knaack Clubs enterten, waren die Berliner von The Cascades an der Reihe, dem Publikum mit einer Portion Gothic Rock einzuheizen. Doch die äußerst schlechte Variante eines Sisters Of Mercy-Verschnitts hatte ganz offensichtlich ziemliche Schwierigkeiten, die bekennenden Anathema Anhänger zu begeistern und auch ihre halbwegs gelungene Coverversion des New Order Klassikers “Blue Monday“ konnte nur geringfügig überzeugen. Ein Mädel fand den Auftritt sogar wortwörtlich zum Kotzen (O-Ton Stefan), denn sie entleerte sich erst mal ausgiebig vor der Tür des Backstage Raums, um danach in der Toilette zu verschwinden, aus der sie nur noch von zwei Rettungssanitäter im Rollstuhl herausgefahren werden konnte... Zwar hatte sie sicherlich noch einen interessanten und ebenfalls unvergesslichen Abend, aber eine der wenigen Chancen die zweitbeste Band Liverpools live zu sehen, war wohl verpasst.

Anathema - Traurigkeit, Melancholie und Gänsehaut-Stille? Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Jule
© 02/2004 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Anathema

Homepage:
- Anathema

Artikel:
- Anathema - Traurigkeit, Melancholie und Gänsehaut-Stille?
- Porcupine Tree & Anathema - Der Stachelschweinbaum mit dem Kirchenbann
- Anathema - Emotionale Superlative
- Anathema - Nostalgie ist Zeitverschwendung!

Rezensionen:
- A Fine Day To Exit
- A Natural Disaster
- We're Here Because We're Here
- Weather Systems
- Distant Satellites


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de