whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Back To The Camper
Bob Wayne
Back To The Camper
(Alternative Country)

Rented World
The Menzingers
Rented World
(Punk)

Architect
Wallis Bird
Architect
(Folkrock)

The Don Darlings
The Don Darlings
The Don Darlings
(Alternative Country)

Souvenir
Banner Pilot
Souvenir
(Punk)

Crystals
This Void
Crystals
(Indie-Pop)

Redefined Mayhem
Holy Moses
Redefined Mayhem
(Thrashmetal)

Fire
Black City
Fire
(Hardrock)

Creation's Finest
Mother's Cake
Creation's Finest
(Progressive Rock)

This Is Your Life
Dio
This Is Your Life
(Metal)



Black Mountain - Die Rock'n'Roll Army aus Kanada

"Sie leben in einer Kommune in British Columbia, und sie sind eine Horde langhaariger Hippies mit einem fetten psychedelischen Sound. Sie sind so metal, aber sie sind gar nicht metal ..." Was ist dran an solchen Gerüchten? Fakten, Fakten, Fakten sind gar nicht so leicht zu finden über Black Mountain. Wer sind die fünf aus Vancouver, und was halten sie für uns bereit?

Schon im zarten Teenie-Alter begannen Amber Webber (Gesang), Matt Camirand (Bass), Jeremy Schmidt (Keyboards), Joshua Wells (Schlagzeug) und Stephen McBean (Gesang, Gitarre) mit dem Musikmachen. Heute sind fast alle in den Dreißigern und Teil einer großen Familie, die sich als die Black Mountain Army bezeichnet - es handelt sich hier aber nicht um ein Kollektiv oder eine fest definierte Gruppe, sondern um eine nur schwammig umrissene Gemeinschaft befreundeter und gleichgesinnter Künstler, die sich gegenseitig inspirieren und ergänzen.
Aus diesem Kreis gründete Stephen McBean, heute 38, schon in den Neunzigern die Band Jerk with a Bomb, bei der bereits Joshua Wells und später auch Amber Webber mitwirkten. Mit drei Alben und unzähligen Konzerten feierten sie besonders in und um Vancouver beachtliche Erfolge und schufen sich eine kleine feine Indierock-Fan-Gemeinde.

2004 wurde daraus Black Mountain in der jetzigen Besetzung und mit frischer musikalischer Ausrichtung. Ihr erstes selbstbetiteltes Album wurde im Sommer 2006 veröffentlicht und avancierte flugs zum Insider-Tipp. Nun steht das Nachfolgewerk in den Startlöchern: "In the Future" erscheint im Januar 2008 "und ist anders als die erste CD. Damals war die Band noch ganz neu. Jetzt dagegen sind die Songs kollaborativer entstanden, und es ist wirklich ein episches Werk, nämlich ein Doppel-Album!"

Spaciger Stoner-Prog-Rock mit Folk, Blues und Punk, so die Essenz der Kategorisierungsversuche, und zunächst großspurig wirkende Vergleiche mit Pink Floyd, The Velvet Underground, Led Zeppelin und Black Sabbath treffen am Ende gar nicht so daneben. Die Musik von Black Mountain ist psychedelisch-rockig-düster, mal schläfrig-dumpf, mal schwebend elegisch; sie erzählt von Sex & Drugs & Rock'n Roll, und Ambers Gänsehaut-Stimme schlängelt sich vibrierend leise, aber messerscharf über und unter die Instrumentalmelodien. Amber (27) ist übrigens keine ausgebildete Sängerin; sie hat den Gesang von Kindesbeinen an geliebt, und obwohl sie Gitarrespielen gelernt hat, blieb das Singen - zum Glück für Black Mountain und die Hörerschaft - immer ihre erste Priorität.

 

Auch wenn Black Mountain momentan das erfolgreichste Projekt der Kanadier ist, gibt es noch genug kreative Energie für diverse side projects - von Stephens Pink Mountaintops bis hin zu Lightning Dust (Amber, Joshua) und Matts Blood Meridian. Die ominöse Black Mountain Army scheint wirklich ein Pool von rastlos schaffenden und unprätentiösen Talenten zu sein. Wer allerdings glaubt, es handele sich nur um entrückte Hippies, die zufällig Erfolg haben mit ihren drogengeschwängerten Tüfteleien, der irrt gewaltig. Stephen, Matt, Joshua und Amber sind eigentlich Sozialarbeiter in Vancouver. Für die Plattenaufnahmen und für Tourneen haben sie aber - dank eines verständnisvollen Chefs - eine Auszeit genommen und freuen sich, dass sie auch von der Musik gut leben können. "Im Moment arbeiten wir nicht in unseren normalen Jobs, weil wir die ganze Zeit ins Musikmachen investieren. Wir haben wirklich Glück, dass unser Chef selbst ein Ex-Punkrocker ist und außerdem ein Freund."
Dennoch gehen ihnen nach wie vor die sozialen Probleme ihrer Heimatstadt nahe, und sie haben durchaus einen nüchternen Blick auf die Möglichkeiten zur Weltverbesserung:"Wir arbeiten mit Drogenabhängigen. Drogensucht ist ein großes Problem in Vancouver. Die kanadische Regierung geht damit nicht besonders gut um. Die Einrichtung, in der wir arbeiten, geht eher den europäischen Weg, ähnlich wie in Holland. Die kanadischen Behörden glauben nicht daran. Sie meinen, es bringt was, wenn man mehr Polizei einsetzt und Gefängnisse baut und die Leute vor der Gesellschaft versteckt. Wir können wenigstens ein bisschen was tun, indem wir saubere Nadeln verteilen und dafür sorgen, dass nicht mehrere Leute dieselben Nadeln benutzen."

Und eines möchte Bassist Matt gern noch loswerden, um die Gerüchteküche ein- für allemal zum Schweigen zu bringen: "Dass die Leute denken, wir würden in einer Kommune leben, ist schon ein Running Gag bei uns in der Band. Also: Wir leben nicht in einer Kommune!"


 

Artikel empfehlen/mailen      Artikel drucken

kilda73
© 11/2007 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Black Mountain

Artikel:
- Black Mountain - Die Befreiung des Universums aus der Nussschale
- Black Mountain - Die Rock'n'Roll Army aus Kanada

Rezensionen:
- In The Future
- Wilderness Heart

Kurzinfos: The Velvet Underground

Kurzinfos: Pink Mountaintops

Rezensionen:
- Axis Of Evol

Kurzinfos: Pink Floyd

Homepage:
- Pink Floyd

Rezensionen:
- The Dark Side Of The Moon
- The Story Of Wish You Were Here

Kurzinfos: Led Zeppelin

Homepage:
- Led Zeppelin

Artikel:
- The Futureheads - Led Zeppelin ohne Gitarren-Soli?

Rezensionen:
- Early Days
- How The West Was Won


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 04/14
Gamma Ray - Empire Of The Undead
Gamma Ray - Empire Of The Undead


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2013 © whiskey-soda.de