whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
Whitesnake
1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
(Hardrock)



Ensiferum - Schottische Wikinger in der Frage-Anwort-Schlacht

Was für ein Jahr für die Finnen: Erst schlug "Victory Songs" wie die vielzitierte Bombe ein, dann folgten umjubelte Gastspiele auf Tour und Festivals. Zum Jahresende geben die Battle-Song-Experten noch einmal Gas und beackern erneut den bestellten Boden. Sänger Petri Lindroos wirft sich dafür noch einmal in die Frage-Antwort-Schlacht.

Nach "Iron" ging die Karriere für Ensiferum ab wie ein Wikinger auf dem Weg in den Busch, der verdorbenes Fleisch gegessen hat. Zahlreiche Shows wurden gespielt, eine feine Live-DVD zeugte von den Bühnen-Qualitäten der sympathischen Finnen mit den grandiosen Schlachtgesängen, bei der sich zeigte, wie hervorragend Petri den sich auf Wintersun konzentrierenden Jari Mäenpäa ersetzt und dessen Platz mehr als souverän ausfüllt. "Es gab eine Menge Veränderungen nach den Aufnahmen von "Iron", das Line Up hat sich stark verändert, Jari verließ schnell nach den Aufnahmen von "Iron" die Band und ich stieß dazu, um mit der Band Spaß zu haben. Mit den Aufnahmen zu "Victory Songs" haben wir eine neue Phase begonnen, in der vieles besser läuft. Das hat auch Markus (Toivonen, Gitarrist, A.d.V.) gesagt. Er ist immer noch der Chef von Ensiferum, haha. Er meinte, dass Ensiferum wesentlich besser funktionieren als jemals zuvor." erzählt Petri.

Als Frontmann von Norther und Ensiferum ist Petri gut ausgelastet. "Manchmal ist das schon hart, aber es funktioniert gut. Nur manchmal erinnere ich mich an Lyrics von Norther und Ensiferum und vermische die während einer Show, was sehr lustig ist, haha. Auf der anderen Seite war es sehr cool, vor einiger Zeit hier in Helsinki mit Norther und Ensiferum zusammen aufzutreten. Das ist die andere Seite der Medaille." meint der singende Gitarrist. So schlimm scheint das Ganze nicht zu sein, immerhin ist "Victory Songs" ein rundum brillantes Album, welches typisch Ensiferum ist, aber zahlreiche neue Momente in die Musik einbringt. Hymnenhafte Elemente treffen auf verstärkt auftretende Folk-Passagen und neu eingeflossene Instrumentierungen. "Hmm, das ist eine Feststellung für Markus, denn er ist der Hauptsongwriter, ich kann leider nicht sagen, wie das kam, aber ich habe auch nicht darüber nachgedacht, warum die neuen Songs so sind, wie sie sind. Wir versuchen natürlich immer das Beste aus den Songs herauszuholen und wenn wir dafür folkiger werden ist das eine gute Sache. Aber ich stimme Dir zu, haha." lacht ein gut aufgelegter Petri.

 

Untypisch für die führende Folk-Viking-Death Metal-oder was auch immer-Band sind die Dudelsäcke, die man nicht von einer skandinavischen Band erwartet, aber superb mit den klaren Gesängen und den unendlich einprägsamen Melodien Ensiferums harmonieren. "Wir wollten Dudelsäcke haben, fanden jemand, der dieses Instrument vernünftig spielen kann und sagten uns: Warum nicht? Es klingt gut, und da sind sie." heißt die pragmatische Antwort. Stehen die Dudelsäcke aber in einem Zusammenhang mit den Texten? "Hmm, sie passen zum Sound und es klang gut, es gibt glaube ich keinen Zusammenhang." so Petri. Also keine schottischen Wikinger. "Haha, nein..." lacht der Frontmann.

Bleiben wir bei den Texten. Songtitel wie "Deathbringer From The Sky" und "Blood Is The Price Of Glory" klingen dramatischer und emotionaler als je zuvor. "Ja, da hast Du Recht, diese großen Titel passen sehr gut zu diesem starken Teil des Albums, ein Titel wie "Deathbringer..." passt sehr gut zu dem Gesamtbild, dass das Album abgibt." stimmt Jari zu. Existiert bei speziell diesen beiden Songs aber auch eine Art Kritik an dem gesamten Metier, welches textlich behandelt wird? "Nein, nicht wirklich. Wir haben ewig an den Songtiteln gearbeitet und schlussendlich kam so etwas wie "Deathbringer From The Sky" heraus. Das rockt, das ist wie Manowar, das ist fett. Deswegen nahmen wir das, haha." scherzt Petri. Und wer ist der "Deathbringer From The Sky"? "Das ist Sami, unser Bassist, haha. Er schreibt den größten Teil unserer Texte. Der Metal Hammer fragte sich auch, wer der "Deathbringer" ist, ob es der Gott des Donners oder so ist. Haha. Ich sagte: Ja, das ist der "Deathbringer". Dieser Titel lässt viel Raum für Interpretation." freut sich der blonde Sänger.

Mit dem Titeltrack haben Ensiferum den längsten und wohl auch epischsten Song ihrer Historie geschrieben, kam es zu der opulenten Länge, weil allein schon der Titel "Victory Song" einen solchen Raum verlangt? "Als wir den Song geprobt und komponiert haben, merkten wir schon, dass es über neun Minuten werden, wir haben davon auch ein Demo aufgenommen, um die Zeit zu checken. Dann sagten wir uns: Ok, wir haben keine guten Riffs mehr übrig, machen wir die Dudelsäcke zum Ende des Songs hin hinein, damit wir über zehn Minuten kommen, haha. Es ist ein sehr epischer Song, der wohl epischste Song, den wir je geschrieben haben." weiß Jari. Vom Potential her könnte es auch das "Battle Hymn" der Finnen werden. "Ich hoffe es!" so der Finne.

 

Bei "Iron" sorgte man für Aufsehen, als man mit dem alten Metallica-Produzenten Flemming Rasmussen zusammen arbeitete. Für "Victory Songs" kam er nicht mehr zum Einsatz. War man mit dem Sound nicht zufrieden? "Das ist schwer für mich zu beantworten, weil ich damals noch nicht in der Band war, aber die Jungs hatten viel Spaß in Dänemark und genossen die Aufnahmen, aber es stand nie zur Debatte, noch einmal mit ihm zu arbeiten, weil auf der anderen Seite Verstärker in Flammen aufgingen oder einige krank wurden und nicht aufnehmen konnten. Deswegen haben wir diesmal in Helsinki aufgenommen." berichtet Jari. Und das Ergebnis rockt bekanntlich. Ebenso wie die Band auf der Bühne. Also sollten alle noch einmal zum Jahresabschluss sich etwas ganz besonderes gönnen und, Achtung Wortspiel!, einen Sieg mit einem Konzertbesuch landen!

Hier die Termine der Ensiferum-Tournee (mit Chthonic + Insania):

30.11.07 Markthalle, Hamburg
01.12.07 Lindenpark, Potsdam
02.12.07 Alte Spinnerei, Glauchau
03.12.07 Paradox, Ingolstadt
04.12.07 Bastard Club, Osnabrück
05.12.07 Regenbogen, Hameln
06.12.07 Romein, Leeuwarden, Niederlande
07.12.07 Biebob, Vosselaar, Belgien
08.12.07 Underground, Köln
09.12.07 Substage, Karlsruhe
11.12.07 Wigwam, Budapest, Ungarn
12.12.07 Fleda, Brno, Tschechische Republik
13.12.07 Colos Saal, Aschaffenburg
14.12.07 Z7, Pratteln, Schweiz
15.12.07 Hexentanz, Illingen


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Ingo
© 11/2007 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Ensiferum

Homepage:
- Ensiferum

Artikel:
- Ensiferum - Die Neuauflage des EM 2004-Klassikers live im K17
- Ensiferum - "You are fucking maniacs!"
- Ensiferum - Schottische Wikinger in der Frage-Anwort-Schlacht
- Ensiferum im Lindenpark Potsdam, 1.12.07
- Ensiferum - Mit 'Unsung Heroes' zum Eurovision Song Contest?

Rezensionen:
- Iron
- 10th Anniversary Live
- Victory Songs
- From Afar
- Unsung Heroes
- One Man Army
- Two Decades Of Greatest Sword Hits
- Two Paths

Kurzinfos: Insania

Kurzinfos: Chthonic

Homepage:
- Chthonic

Rezensionen:
- Crowned Infernal
- Mirror Of Retribution

Kurzinfos: Manowar

Homepage:
- Manowar
- Manowar MySpace

Artikel:
- Manowar Vorankündigung: „If You Are Not In Metal...“
- Manowar - Bier, Brüste und volle Phonzahl
- Teräsbetoni - Stahlbeton ist Finnlands Antwort auf Manowar
- Manowar - Die Söhne Odins in Berlin

Rezensionen:
- Warriors Of The World
- An American Trilogy / The Fight For Freedom
- Hell On Earth III
- Hell On Earth IV
- The Sons Of Odin EP
- Gods Of War
- Thunder In The Sky
- Battle Hymns MMXI
- The Lord Of Steel

Kurzinfos: Metal Hammer

Artikel:
- Metal Hammer - 20 Jahre Maximum Metal
- Metal Hammer Awards Show 2012 - MTV war gestern!


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de