whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



In Extremo - Ein Vorgeschmack auf Sängerkrieg

Das Jubiläumsjahr 2007, in dem In Extremo ihr zehnjähriges Bestehen feiern durften, lief für die Band vergleichsweise ruhig ab. Es gab eine handvoll Konzerte, doch ansonsten wurde kräftig am Nachfolger für "Mein Rasend Herz" gefeilt. Vor kurzem ließ Universal nicht nur Albumtitel und Veröffentlichungstermin durchdringen, es wurde außerdem zur Listening Session geladen, auf der Sänger Michael "Das Letzte Einhorn" Rhein und Gitarrist Sebastian Lange ("Der Lange") das neue Material präsentierten.


 

Eine gemütliche Bar am Rande der Münchener Innenstadt füllte sich gegen 20 Uhr nach und nach mit Leuten, die man äußerlich nicht von "normalen" In Extremo-Konzertgängern hätte unterscheiden können. Doch es wurden ausschließlich Vertreter der Presse eingeladen, um der Vorstellung des neuen Albums "Sängerkrieg", das ab 9. Mai in den Verkaufsregalen zu finden sein wird, beizuwohnen und erste Eindrücke zu sammeln. Die Erwartungen waren natürlich hoch, denn "Mein Rasend Herz" war die wohl vielseitigste und beste In Extremo-Scheibe seit "Verehrt und angespien". Doch Aufregung war bei Michael und Sebastian kaum zu beobachten. Recht entspannt und gelassen verfolgten sie die Veranstaltung, während die restlichen Anwesenden aufmerksam den Songs lauschten und eifrig Notizen machten.

Soviel vorab: In Extremo sind sich treu geblieben und liefern mit "Sängerkrieg" ein Album ab, dass man so und nicht anders von ihnen erwartet hat. Rockige Gitarren, mitreißende Refrains und mittelalterliche Melodien bestimmen das Geschehen, wobei es ihnen scheinbar von Scheibe zu Scheibe besser gelingt, Metal und Dudelsack zu einer Einheit verschmelzen zu lassen. Der Opener "7 Köche" zeigt die Band von ihrer humorvollen Seite. In bester Partylaune beschreibt der Song, wie ein In Extremo-Song zustande kommt - indem eben sieben Köche all ihre Rezepte und Fähigkeiten gleichermaßen beisteuern, um zu einem delikaten Ergebnis zu kommen.

Der folgende Titeltrack ist eines der markantesten Stücke von "Sängerkrieg". Eingängig, treibend und mit dem direkt ins Ohr gehenden "Ho Ho Ho"-Refrain wird jeder Fan bestens versorgt und blickt den weiteren Stücken erwartungsvoll entgegen. Man spürt die langjährige Erfahrung der Band, denn Songs wie "Neues Glück", "Mein Sehnen" oder "Flaschenpost" vereinen alle Elemente, die In Extremo zu ihrem Erfolg verholfen haben, ohne dabei jedoch altbacken oder verbraucht zu klingen. Mit "Requiem" ist auch dieses Mal wieder ein traditionell mittelalterliches Juwel dabei. Abgelöst wird dieses von einem der stärksten Stücke der Scheibe, nämlich der sehnsüchtigen Hymne "Frei zu sein". Eine große Überraschung hält "Sängerkrieg" auch parat: mit "An End Has A Start" hauen uns die Jungs eine mitreißende Coverversion des gleichnamigen Editors-Songs in bester In Extremo-Manier um die Ohren. "Mein liebster Feind" hingegen besitzt einen deutlichen Hang zum traditionellen Rock n' Roll und beweist damit, dass es der Band immer wieder gelingt, durch neue Nuancen frischen Wind in das Genre des Mittelalter-Rock zu bringen.

Fazit: "Sängerkrieg" wird für jeden Fan ein Pflichtkauf. Die Pause von drei Jahren hat der Band offensichtlich sehr gut getan und man ist keinesfalls faul oder gar einfallslos geworden. Somit läuten In Extremo die nächste Dekade ihrer Bandgeschichte mit einem Album ein, bei dem man sich sicher sein kann, dass man sich um viele weitere rockende Jahre keine Sorgen machen muss. Kein Wunder also, dass Michael und Sebastian im Rahmen der versammelten Presse keine Nervosität an den Tag legten. Willkommen zurück!

Tracklist:

1. 7 Köche
2. Sängerkrieg
3. Neues Glück
4. En Esta Noche
5. Mein Sehnen
6. Flaschenpost
7. Requiem
8. Frei zu sein
9. Zauberspruch
10. In diesem Licht
11. Tanz mit mir
12. An End Has A Start
13. Mein liebster Feind
14. Auf's Leben


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Raivotar
© 04/2008 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: In Extremo

Homepage:
- In Extremo

Artikel:
- Castle Rock Festival - Sonne, Schloß, Mittelalterrock ...
- In Extremo - Im Wandel der Sieben
- Irgendwo in Deutschland - das Projekt
- In Extremo - Das Letzten Einhorn über den Stand der Dinge
- In Extremo – Zum Frühstück wird alter Streit gerne mal frisch aufgekocht
- In Extremo - Ein Vorgeschmack auf Sängerkrieg
- In Extremo - Sieben Köche und ein großer Topf
- In Extremo - Jahresabschluss in Erfurt
- In Extremo - 'Unsere Fans darf man nicht unterschätzen!'
- In Extremo - 'Wir konnten einfach nicht mehr weggucken!'

Rezensionen:
- Verehrt und angespiehn
- Weckt die Toten !
- Sünder Ohne Zügel
- 7
- Mein Rasend Herz
- Raue Spree 2005
- Kein Blick zurück
- Sängerkrieg
- Sängerkrieg Akustik Radio-Show
- Sterneneisen Live
- Kunstraub
- QUID PRO QUO

Kurzinfos: Editors

Homepage:
- Editors
- Editors - MySpace-Seite

Artikel:
- Editors - Back Room Boys
- Editors - Es funkt im Bunker
- Editors - Mellon Collie And The Infinite Sadness?
- Editors - Wehe dem shit music revival!
- Editors - Aktiv gegen die Herbstmüdigkeit

Rezensionen:
- The Back Room
- All Sparks
- An End Has A Start
- An End Has A Start EP
- In This Light And On This Evening
- The Weight Of Your Love
- In Dream


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de