whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
(Hardcore)

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)



Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!

Es ist das neunte Studioalbum. Und es ist der Nachfolger des bisher durchschlagensten Werkes der progressiven Schweden, "Ghost Reveries". Es ist aber auch das erste Opeth-Album mit dem neuen Gitarristen, Fredrik Åkesson, und dem schon nicht mehr ganz neuen Drummer Martin Axenrot. Doch es sollte noch komplexer werden, technischer, dunkler und schneller. Beeinflusst durch den Avantgardisten Scott Walker und die zwischenmenschlichen Umbrüche der letzten Monate scheint der Titel "Watershed" ("Wendepunkt") für die Band den Nagel auf den Kopf und das Auge mit der Faust getroffen zu haben. Zum Anlass der Neubesetzung und kurz vor der Veröffentlichung von "Watershed", trafen wir Fredrik Åkesson im April zu einem kleinen Plausch.

 

Am 17. Mai 2007 verkündeten die Progressive Metaller von Opeth dann, dass der langjährige Freund und Gitarrist Peter Lindgren leider aus privaten Gründen die Band verlassen müsse und Fredrik Åkesson seine Position übernimmt. Seine erste Show spielte Fredrik dann schon zwei Monate später im Juli auf dem Ilosaarirock Festival in Finnland. Und mittlerweile scheint es, als wäre Fredrik schon Jahre dabei - eben ein volles Mitglied. So fühlt er sich auch.

"Ja, absolut, seit ich dabei bin. Da gibt es keine Grauzonen! Keiner redet hinter meinem Rücken oder so was. Wir sprechen über alles. Alle sind wirklich bodenständig und wirklich coole, ehrliche Jungs. Keine großen, aufgeblasenen Egos. Am Anfang, als ich in die Band kam, haben Axe [Drums], Mendez [Bass] und ich – wir drei - auch sehr viel zusammen gejammt. Und mittlerweile fühlt es sich an, als wären wir musikalisch verbunden! Wir haben ein paar Cover Songs gespielt…King Diamond und so was... das war klasse! Und ich fand es auch sehr hilfreich, zumindest eine Live-Show mit den Jungs gespielt zu haben – das Ilosaarirock Festival in Finnland - bevor wir die neue Platte aufgenommen haben. Ja, ich fühle mich wirklich als ein volles Opeth-Mitglied und versuche natürlich meinen Teil zur Band beizutragen. Es gibt nichts, worüber ich mich beklagen könnte!"

 

Eine Menge Live-Shows stehen auch jetzt noch an, denn bald geht es auf die lang ersehnte Amerika-Tour "Progressive Nation" mit Dream Theater: "Ich bin schon sehr gespannt!", meint Fredrik. "Aber Headliner-Tourneen sind toll! Du hast dein eigenes Equipment und länger Zeit zu spielen. Ich meine, eine Stunde Spielzeit für Opeth sind ja nur fünf Songs!", lacht Fredrik. "Das wird sicher klasse mit Dream Theater auf Tour zu sein! Ich höre Dream Theater schon, seit ich klein bin. Aber auch die anderen Bands, Three und Between The Burried And Me interessieren mich sehr. Ich habe zwar noch nicht viel von ihnen gehört, aber ich bin immer neugierig andere Bands spielen zu sehen. Das wird sicher aufregend!"

Auch in Deutschland werden die Jungs noch live zu sehen sein. "Ja, zunächst nur auf dem Rock am Ring, Rock im Park und auf dem Wacken und auf anderen Festivals in Europa. Wir werden aber nach den Sommerfestivals eine Headliner-Tour spielen; durch Japan und Australien, so ab Ende August. Dann haben wir noch eine Headliner-Tour durch Amerika im September. Aber nach der Amerika-Tour gibt’s dann noch eine Europa-Tour! Wo wir genau spielen, weiß ich aber nicht. Wir haben etwa zwei Jahre Touring vor uns!"

Aber das lange Außer-Haus-Sein und Herumreisen scheint den Musiker nicht zu stören. "Ich wusste ja, in was ich mich begebe... Ich habe das mit Arch Enemy auch schon gemacht. Es ist ja auch Spaß! Aber natürlich auch stressig. Man sieht ja so gut wie nichts von den Städten. Es ist nicht so glamourös, wie man vielleicht denkt.", gibt der Gitarrist zu. "Und natürlich erbringt man viele Opfer. Man sieht seine Familie kaum, ist kaum zu Hause. Aber das ist mein Leben! Ich habe mein ganzes Leben dafür gekämpft! Ich habe also keinen Grund mich zu beschweren."

Aber Frau und Kind vielleicht? "Wir haben ja zwischendurch immer ein paar Pausen. Dann haben wir mal 2-3 Wochen frei. Das hilft schon. Ich meine, das habe ich ja meiner Freundin von Anfang an gesagt. Musik wird für mich immer an erster Stelle stehen! Das ist also keine Überraschung für sie. Außerdem ist sie ziemlich nett - sie beschwert sich nicht! Und mein Sohn ist alt genug! Ich wurde sehr früh Vater!", wirft Fredrik ein. "Er ist viel mit seinen Freunden unterwegs. Und mit Mädchen und so. Er verbringt also nicht mehr so viel Zeit mit seiner Familie."

Nun steht die neue und lang erwartete Opeth-Platte "Watershed" ja bald in den Läden (VÖ 03.06.2008). Und Fredrik hatte die Ehre, einen Song der neuen Platte zusammen mit Mikael zu schreiben und aufzunehmen. Ob er wohl genügend Raum hatte, seine eigenen Ideen einzubringen und zu verwirklichen? "Der Song... Ja, ich habe ein paar Riffs für die neue Platte geschrieben und aufgenommen. Aber ich habe sie Mikael erstmal nicht gezeigt. Die Riffs zu dem Song waren eigentlich eher Überbleibsel. Ich hab da ein paar schnellere und vielleicht etwas technischere Sachen eingebaut. Ich spielte ihm die Riffs dann am Telefon vor und Mikael war ganz gespannt und sagte: 'Komm rüber und lass uns an dem Song arbeiten!'. Wir haben an dem Song gearbeitet und dann war er komplett anders als am Anfang!", lacht Fredrik. "Am nächsten Tag haben wir wieder dran gearbeitet, ich bin dann nach Hause gefahren. Und als mich Mikael anrief, sagte er: 'Ich hab fast alles gelöscht, aber ich hab eine Fortsetzung für den Song.'", zitiert Fredrik seinen Bandchef. "Ja, Mikael hat fast alles neu arrangiert..." Nach einer kurzen Pause, sagt Fredrik dann aber: "Aber er ist schon ziemlich gut. Der Song ist komplett anders. Aber sehr gelungen. Sehr originell."

 

Mikael hatte also das letzte Wort? "Absolut! Er ist der Bandleader. Das heißt nicht, dass er ein Diktator ist oder so. Er fragt ja immer, wie man über seine Entscheidungen denkt. Er sagt nicht: 'So müsst ihr das machen!'. Sondern er fragt: 'Was denkt ihr über dies und das?' Er hat ja meistens auch großartige Ideen. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich da einschreiten muss!"

Zu den drei Cover-Songs, auf die sich der geneigte Opeth-Fan vielleicht schon freut, kann uns Fredrik folgendes sagen: "Es wird eine Special-Edition geben. Da wird auch ein zusätzlicher Opeth-Song drauf sein. Wir haben drei Cover-Songs aufgenommen. Mikael hat die ausgesucht. Ich hätte auch gerne was von Ozzy Osbourne gecovert.", gibt Fredrik zu. "Diese Songs wurden aber ausgesucht, weil sie dem Opeth-Stil sehr unähnlich sind. Wir hätten auch King Crimson covern können, aber das wäre dem Sound von Opeth zu ähnlich gewesen. Das war auf jeden Fall ein Faktor bei den Überlegungen zur Auswahl der Coversongs."

Fredrik beißt von einer Erdbeere ab, die vor ihm auf einem schick garnierten Obstteller liegt und geht weiter ins Detail: "Die Coversongs sind wie gesagt auf der Special Edition. Da gibt es einen Song von Robin Trower, 'Bridge of Sighs' Das ist ein ziemlich dunkler, bluesiger Song. Ich denke, Mikael hat mit diesem Song eine ganz neue Ebene des Singens erreicht und gefunden. Eine klare Stimme, leicht verzerrt. Ich habe ihn noch nie so singen gehört! Das hat mich ziemlich beeindruckt, dass er seine Stimme auf diese Art und Weise verändern kann. Und vielleicht ist dieser Gesangsstil etwas, was er in der Zukunft nutzen wird."

Zu den anderen Coversongs offenbart Fredrik folgende Details: "Der zweite Coversong auf der Platte ist eine Single von Marie Fredriksson von Roxette, 'Den Ständiga Resan'. Ein schwedischer Song, der wirklich gar nichts mit Roxette zu tun hat. Es ist kein Popsong. Es ist ein akustischer, ruhiger Song. Mikael spielt Akustikgitarre, Mikael und ich spielen jeweils kurze Solis. Es ist ein trauriger, aber wunderschöner Track. Ich weiß, dass dieser Song Mikael sehr viel bedeutet hat. Das war der Grund, warum wir ihn aufgenommen haben. Und dann haben wir auch noch "Would?" von Alice In Chains aufgenommen. Dieser wird aber wahrscheinlich nicht auf der Platte zu hören sein." Warum? "Haha, das will jeder hören!... Nun ja, weil er dem Original zu ähnlich klingt. Er ist gut! Aber irgendwie... Vielleicht wird man ihn in Zukunft mal hören, aber wann und wo weiß ich nicht."

Könnte man denn abschließend die neue Platte mit drei Worten beschreiben?"Uhh! Ich könnte es mit einem Wort beschreiben: Opeth."

Fortsetzung Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde! Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Espirita
© 05/2008 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Opeth

Homepage:
- Opeth
- Opeth - MySpace-Seite

Artikel:
- Bleed The Sky - Ein Gig mit Opeth war erst der Anfang...
- Opeth - Warme Atmosphäre an kalten Herbsttagen
- Opeth - Da scheiden sich die Geister oder sie träumen nur...
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!
- Opeth - Auf natürliche Weise anders
- Opeth - Von Gott, Alkohol und der Last, ein netter Schwede zu sein
- Opeth auf Sorceress-Tour: Synthese abgeschlossen

Rezensionen:
- Deliverance
- Damnation
- Ghost Reveries
- The Roundhouse Tapes
- Watershed
- The Roundhouse Tapes (DVD)
- Blackwater Park - Legacy Edition
- Heritage
- Pale Communion
- Book of Opeth
- Sorceress
- Orchid (Re-Release)
- Morningrise (Re-Release)
- My Arms, Your Hearse (Re-Release)

Kurzinfos: Ozzy Osbourne

Homepage:
- Ozzy Osbourne

Artikel:
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!

Rezensionen:
- Down to Earth
- Under Cover
- Black Rain
- Scream
- God Bless Ozzy Osbourne
- Speak Of The Devil
- Memoirs Of A Madman

Kurzinfos: Alice In Chains

Homepage:
- Alice In Chains - offizielle Website
- Alice In Chains - MySpace-Seite

Artikel:
- Alice In Chains - mit Volldampf zurück auf der Bühne

Rezensionen:
- Black Gives Way To Blue
- The Devil Put Dinosaurs Here

Kurzinfos: Arch Enemy

Homepage:
- Arch Enemy

Artikel:
- Arch Enemy - Rebellen auf dem Vormarsch
- Arch Enemy - Daniel Erlandson über ihre erste DVD
- Arch Enemy - Innere und äußere Revolution

Rezensionen:
- Burning Bridges
- Wages Of Sin
- Anthems of Rebellion
- Doomsday Machine
- Live Apocalypse
- The Rise Of The Tyrant
- The Rise Of The Tyrant
- Tyrants Of The Rising Sun - Live In Japan
- The Root Of All Evil
- Khaos Legions
- War Eternal
- Will To Power

Kurzinfos: Black Sabbath

Homepage:
- Black Sabbath
- Black Sabbath auf Facebook

Artikel:
- Roskilde 2005 - The Tears, Death From Above 1979, Black Sabbath

Rezensionen:
- Reunion
- The Black Sabbath Story - Vol. 1
- The Black Sabbath Story - Vol. 2
- Heaven And Hell (Deluxe Edition)
- Mob Rules (Deluxe Edition)
- Live Evil (Deluxe Edition)
- Dehumanizer (Deluxe Expanded Edtition)
- The End - Live In Birmingham


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de