whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)



Rocko Schamoni - inhaltlich leer, aber trotzdem voll

So zumindest wurde die Lesung im Vorfeld promotet: 'Rocko Schamoni - liest irgendwas'. Scheint aber total egal zu sein, was der Herr aufführt, die Zuschauer waren in Strömen gekommen, genau wie der Regen, ganz passende Bedingungen also, um sich in die kuschelige Atmosphäre des Ostwerks zur Lesung zurückzuziehen.

Nachdem die ersten Störenfriede in Form einer, ihn durch die halbe Republik verfolgende Fruchtfliege, und eines Anrufes von Jochen Distelmeyer (Ex-Sänger von Blumfeld), beseitigt worden waren, wurden die Grenzen des Abends abgesteckt. Die Raucherlesung (Rocko Schamoni durfte - das Publikum nicht, daher wurde ritterlich geteilt) wurde als 'Konzert' deklariert, in der Hoffnung die Bandkollegen würden auftauchen. Doch wer braucht schon Bandkollegen - das Publikum sicher nicht, das war von der ersten Sekunde an begeistert. Oder bitte wie schafft man es sonst zu eigenen Lesereisen-Groupies?

Rocko Schamoni braucht keine mediale Untermalung, er ist das Medium. Gut, nicht ganz wie Whoopi Goldberg in 'Sam', aber omnipräsent auf jeden Fall. Wie er da saß, mit Bier, Cola-Rum ('zum Auftritt in Stuttgart am nächsten Tag muss man ja was mitbringen!'), seine roten Gauloises im Hemdsärmelaufschlag und dem Handy in der Hosentasche, vereinzelt laszive Blicke in das Publikum werfend.

 

Gelesen wurde auch, chronologisch rückwärts, oder heißt dass dann anarchisch? Viel aus 'Sternstunden der Bedeutungslosigkeit', weniger aus 'Risiko des Ruhmes' und noch weniger aus dem kürzlich verfilmten und am Theater aufgeführten 'Dorfpunks'. Dafür gab es neues, unveröffentlichtes Material exklusiv zu hören. Daneben ging um die Reise vom Buch ('Risiko des Ruhmes') zum visuellen Hörbuch und zur Wiederveröffentlichung als Director's Cut. Dabei wurde die Idee gesponnen ob man das mit einer Lesung nicht auch machen sollte. Die Lesung aufzeichnen und dann wieder abschreiben, schließlich muss die Erfolgskurve nach unten gebogen werden.

Ein Warhead-Song, der Band aus 'Dorfpunks', wurde geträllert, natürlich ganz spezifisch 'ohne den Rhythmus und die Melodie zu halten. Das wäre jetzt als Album bestimmt ein Verkaufsschlager'. Aus 'Dorfpunks' gab es noch die Story über die drei Bauernschläger, die sich ihr Opfer nicht klauen lassen, und stattdessen jemand anders vermöbeln. Man war mit dem Ohr dabei als Protagonist Michael Sonntag beim Psychologen sitzt, und während der Sitzung beide fast einpennen, während er in Paris auf die unvergleichliche Lulu trifft, während er für den berlinernden Muff plakatiert oder wie er hochpoetisch über das Nichts dichtet, und den Kaffee warm hält um die Liebe nicht sterben zu lassen. Und natürlich jede Menge Anekdoten, ganz interaktiv mit dem Publikum, auch wenn man sich manchmal nicht wirklich sicher war wo da genau die Grenze lag, denn manchmal änderten sich die Texte schon beim Lesen. Rocko Schamoni ließ sich – ganz der Understatementpunk - auch nie vom Publikum für seine genialen Sätze loben durch provozierte, langgezogene Mitleids-Oh's, seine Titel, oder die autobiographische Nähe zum Protagonisten bedauern. Nein. Nie.

 

Er lachte mindestens genauso viel wie das Publikum über sich selbst und seine Texte, und wer wie er über die grassierende 'Die Hölle der Meinung' schreiben kann, sich davon selbst nicht ausnimmt, und in einem Abwatschen der narzisstischen Kolumnisten und Kritiker gipfelt, den muss man einfach lieben. Dafür.

So bleibt mir nur noch zu sagen: 'Mensch Rocko, süß von Dir!' dass Du da warst!


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

tofuschnitzel
© 10/2009 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Rocko Schamoni

Homepage:
- Rocko Schamoni
- Myspace

Artikel:
- Rocko Schamoni - inhaltlich leer, aber trotzdem voll

Kurzinfos: Blumfeld

Rezensionen:
- Verbotene Früchte


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de