whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Paradise Lost - Musik als Leinwand des Lebens

Paradise Lost sind alte Hasen im Geschäft und haben in ihrer Karriere bereits mehr erlebt als die meisten anderen Bands dieser Welt. Aus dem britischen Doom/Death Metal-Underground an die Spitze des Gothic Metal, von dort zum Elektrorock bei einem Majorlabel und dann weiter zu neuen Ufern. Mit ‚Faith Divides Us - Death Unites Us’ legen die Engländer nun bereits ihr zwölftes Studioalbum vor - und schaffen es erneut, die meisten ihrer Fans zu überzeugen. Wiederentdeckte metallische Härte trifft auf gotische Düsternis - das Ganze vermengt sich mit einer Brise melodischem Pop-Appeal zu einem eigenständigen Sound. Whiskey-Soda setzte sich mit Gitarrist und Songschreiber Greg Mackintosh an einen Tisch. Wir plauderten über die Arbeit am neuen Album, die demokratischen Strukturen innerhalb der Band und das Älterwerden - als Musiker wie als Mensch...

WS: Greg, das neue Album ist in unseren Ohren mal wieder sehr stark ausgefallen. Was natürlich jedem sofort auffällt, ist die vergleichsweise brachiale Härte der Scheibe.

Greg: Ja, das Album ist sehr heavy, aber nicht einfach nur um der Sache willen. Härte war nicht das Hauptkriterium für die Songs. Wichtig war es für uns, gute Songs, eine gute Tiefe, gute Dynamiken zu erschaffen. Diese ganze Sache mit den herunter gestimmten Gitarren [das ganze Album wurde mit 7-saitigen Gitarren aufgenommen - Anm. d. A.] passierte aufgrund des ersten Songs, den wir für das Album aufnahmen. Das war 'The Rise Of Denial' und dieser Song erwachte zum Leben als wir die Gitarren auf A herunter stimmten. Also haben wir uns entschlossen, das mit allen Songs zu machen.

Nun ist das Spielen einer 7-saitigen Gitarre aber etwas ganz anderes, als mit den herkömmlichen sechs Saiten zu agieren. Fiel Dir die Umstellung denn nicht schwer?

Ja, es brauchte schon viel Eingewöhnung. Dann kam ja noch hinzu, dass ich alles, was wir bisher gemacht haben auch noch transkribieren musste. Wir werden ab sofort auch live mit 7-saitigen Gitarren spielen und dazu müssen wir die Spielweise auch für alle alten Songs ändern. Aber ich denke wir werden Spaß mit den alten Sachen haben, alles wird auf Tour ein bisschen anders klingen.

Die meisten Musiker schwören ja auf Gitarren der Marke Ibanez wenn es um 7-saitige Gitarren geht.

Ich verwende Mayones-Gitarren und Aaron [Aedy, Rhythmusgitarrist von Paradise Lost - Anm. d. A.] spielt sie mittlerweile auch. Der Gitarrist von Within Temptation hat sie mir empfohlen; er meinte sie seien fantastisch und ich solle sie unbedingt ausprobieren. Und sie sind wirklich sehr gut, haben einen sehr fein gearbeiteten Hals, so dass mir die Umstellung nicht allzu schwer fiel.

Bei der Listening Session in einer stillgelegten Zeche in Gelsenkirchen klang das Album noch ziemlich kompressiert, das Endergebnis in meiner CD-Schleuder weiß jedoch absolut zu überzeugen.

 

Ja, das lag an der Anlage und der Räumlichkeit bei der Listening Session. Während der Aufnahmen haben wir sehr viel Zeit darauf verwendet, viel Tiefe in den Sound zu bekommen. Insbesondere im Metal-Bereich wird heutzutage viel zu sehr kompressiert und alle Lautstärkeregler werden auf Maximum gedreht, so dass es Dich förmlich überfährt. Wir hatten es jedoch auf einen Klang abgesehen, bei dem der Hörer das Gefühl hat, alles passiere direkt in seinem Zimmer - die Hi-Hat erklingt dort, eine Gitarre hört man da… das war das Ziel der Aufnahmen. Wir sagten unserem Produzenten Jens Bogren zu Beginn, dass wir viel Raum im Sound möchten; wir wollten, dass es sich anfühlt, als könne man innerhalb des Mixes umherlaufen.

Euer 'Jubiläumsalbum' von 2005, 'Paradise Lost', enthielt viele tolle Songs, die aber alle ein bisschen gleich klangen. Das habt Ihr schon mit 'In Requiem' und nun erst recht mit dem neuen Album korrigiert.

Das ist genau das, was wir auch dachten. Als wir das 'Paradise Lost'-Album aufnahmen, liebten wir es. Etwas später wurde uns klar, dass das alles ein bisschen zu offensichtlich klang.

Bevor wir mit dem Schreiben der neuen Songs begannen, waren durchaus Überlegungen da, dass wir von offensichtlich verlaufenden Songs die Nase voll haben. Andererseits sollten die Songs nicht unzusammenhängend erscheinen. Es musste Sinn ergeben, eine gewisse Ordnung sollte vorhanden sein. Das stellte sich als ziemlich schwierig heraus. Jeder Song, der es auf das Album schaffte, ging durch etwa 50 Überarbeitungen, da wir nicht glücklich mit dem Flow der Songs waren. Wir sind halt unsere eigenen schlimmsten Kritiker. Es muss Sinn ergeben, auch wenn es aus vielen Einzelteilen besteht; alles muss für den Song als Ganzes relevant sein. Diese Vorgehensweise beim Songwriting ist sehr selbstzerstörerisch und zeitaufwendig, aber ich denke am Ende lohnt es sich.


Wie muss man sich den Entstehungsprozess denn genau vorstellen? Schreibst Du eher allein für Dich oder ist das Ganze eher eine Angelegenheit der kompletten Band?

Ich schreibe die Songs alleine in einem Zimmer, aber dann gebe ich meine Ideen an die Band weiter. Zuerst tausche ich mich mit Nick und seinen Gesangsmelodien aus und wir verändern viele Sachen in dieser Phase. Wenn wir dann zufrieden sind mit einer Demoversion sind, die wir für einen guten Song halten, geben wir es den anderen Jungs und warten auf ihr Urteil. Wir schreiben sehr viele Sachen und vieles wird verworfen, da wir als Band eine Demokratie sind. Nick und ich sind zwar die Hauptsongschreiber, aber es ist und bleibt eine Demokratie - wenn die anderen etwas nicht mögen, veröffentlichen wir es nicht. Denn am Ende muss jeder die Songs spielen und wir wollen, dass dies mit Leidenschaft geschieht...

Paradise Lost - Musik als Leinwand des Lebens Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Antal
© 10/2009 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Paradise Lost

Homepage:
- Paradise Lost

Artikel:
- Paradise Lost - Wahre Worte, Metaphern und Symbole
- Paradise Lost - bleiben sich und dem düsteren Metal treu
- Paradise Lost - Zeit, die neuen Wege abzubrechen
- Paradise Lost - 20 Jahre keinen richtigen Job gemacht
- Paradise Lost - So klingt 'Faith Divides Us, Death Unites Us'
- Paradise Lost - Musik als Leinwand des Lebens
- Paradise Lost - Plüschherzen für die Shadowkings
- Paradise Lost - ''Die echten Rockstars sind die Roadies!''

Rezensionen:
- host.
- Believe In Nothing
- Reflections
- Symbol Of Life
- Paradise Lost
- In Requiem
- The Anatomy Of Melancholy
- Drown In Darkness - The Early Demos
- Faith Divides Us - Death Unites Us
- Draconian Times MMXI
- Tragic Idol
- The Plague Within
- Symphony For The Lost
- Medusa

Mediathek:
- Live-Auftritt in Köln 2002 Video-Stream

Kurzinfos: Anathema

Homepage:
- Anathema

Artikel:
- Anathema - Traurigkeit, Melancholie und Gänsehaut-Stille?
- Porcupine Tree & Anathema - Der Stachelschweinbaum mit dem Kirchenbann
- Anathema - Emotionale Superlative
- Anathema - Nostalgie ist Zeitverschwendung!

Rezensionen:
- A Fine Day To Exit
- A Natural Disaster
- We're Here Because We're Here
- Weather Systems
- Distant Satellites
- The Optimist
- the optimist

Kurzinfos: Celtic Frost

Homepage:
- Offizielle Website

Artikel:
- Celtic Frost - Experimente, Klassiker und Fallstricke

Kurzinfos: Megadeth

Homepage:
- Megadeth

Artikel:
- Megadeth - Ich hatte einfach die Schnauze voll
- Megadeth - Edelstahl in Perfektion
- Megadeth - 'Ich werde nicht in einem christlichen Chor singen!'
- Megadeth - Dystopia Live

Rezensionen:
- The World Needs A Hero
- Risk
- Behind The Music
- Rude Awakening
- The System Has Failed
- Greatest Hits – Back To The Start
- United Abominations
- Warchest
- Anthology - Set The World Afire
- Endgame
- Rust In Peace Live
- Peace Sells... But Who's Buying (25th Anniversary Edition)
- TH1RT3EN
- Countdown To Extinction - Twentieth Anniversary
- Super Collider
- Dystopia

Kurzinfos: Metallica

Homepage:
- Metallica Fanpage
- Metallica
- Metallica - MySpace-Seite

Artikel:
- Metallica - sie waren in Berlin und rockten...
- Metallica - Auf gutem Wege zum Rückverdienst des Bandnamens
- Metallica - Außergewöhnliches in der Waldbühne Berlin
- Tribute to Metallica - Von alt bis neu alles inklusive bei Wellica und Co.
- Metallica in der O2 World - WE DIE HARD!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- Garage Inc.
- RE-Load
- S&M
- St.Anger
- Death Magnetic
- Quebec Magnetic
- Hardwired...To Self-Destruct


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de