whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)

Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
Neal Morse
Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
(Progressive Rock)



Alle Jahre wieder rocken die Allstarz Bands

Wie immer wenn sich das Jahr dem Ende neigt, kamen im SO36 Berliner Newcomer, Local Heroes und Mitglieder etablierter Acts zusammen um das Jahr gebührend zu verabschieden. Am 19.12.2009 trafen sich in einer der wohl legendärsten Musiklocation Berlins mal wieder über 150 Musiker aus 100 Berliner Bands aus den Bereichen Rock, Metal, Indie, Punk und Pop, um gemeinsam den Göttern der Musik zu huldigen. Von Metallica und System Of A Down, über The Police und den Red Hot Chilli Peppers, bis hin zu Michael Jackson, Die Ärzte und Muse war alles am Start.

In diesem Jahr feiert das BERLIN ALLSTARZ Festival seine inzwischen 12. Auflage. Begann es im Jahr 1998 als einmalige Soli-Veranstaltung, hat sich das einzigartige Konzept mittlerweile mehr als etabliert. Bei jedem Song steht eine völlig neue, einmalige Formation auf der Bühne. Die Musiker, welche die Stücke originalgetreu covern, kennen sich zwar aus der Berliner Szene, treten allerdings nicht mit ihren angestammten Bandformationen auf. Für jeden einzelnen Song formieren sie sich an diesem Abend zu neuen, einzigartigen Konstellationen. Wie jedes Jahr konnte vorab online darüber abgestimmt werden, welche Songs das Publikum am Abend beglücken sollen.

Allerdings dient das diesjährige Festival auch dem Erhalt des SO36 selbst. Wie in den Medien zu lesen war, ist das SO36 von der Schließung bedroht, da es Ärger mit einem Anwohner und auch (rechtliche) Unstimmigkeiten mit den (neuen) Vermietern gab. Um den Weiterbetrieb zu gewährleisten muss deswegen unter anderem eine Schallschutzmauer auf Kosten des SO36 errichtet werden. Ein Teil der dafür notwendigen 80.000 Euro wurde bisher durch Spenden oder z.B. das Benefiz-Konzert der Toten Hosen gesammelt. Dass dabei das Berlin Allstarz Festival nicht hinten anstehen kann, steht außer Frage, so wird in diesem Jahr der gesamte Erlös gestiftet. Zudem wurde der diesjährige Eintrittspreis um 'einen Soli-Euro' erhöht.

Wie in (fast) jedem Jahr ließ auch Whiskey-Soda es sich nicht nehmen bei Berlin Allstarz dabei zu sein. In diesem Jahr unter europäischer Begleitung, so rockte Braveheart mit dänischer, schottischer und holländischer Unterstützung. War der Eingang um kurz vor halb Zehn noch derart überfüllt, dass keinerlei Durchkommen bzw. Reinkommen möglich war, sah es eine dreiviertel Stunde schon besser aus. Die Zwischenzeit wurde in einer nahe gelegenen Cockteilbar mit sehr attraktiver Bedienung, aber fragwürdiger Einrichtung, überbrückt.

Endlich im Inneren wurde man, leider mal wieder, unfreundlich empfangen, war es diesmal auch der weibliche Einlasser. Und auch an der Garderobe sollte man vielleicht die Bedeutung des Begriffes 'Softskills' noch einmal nachschlagen. Trotz aller Widrigkeiten fand man dennoch den Weg ans Ziel. Der Laden war proppenvoll, so musste man schon auf Höhe der Bar seine Ellenbogen zum Fortkommen einsetzen. Und auch die Stimmung war schon am brodeln. Das Publikum war gut gemixt, von jung bis alt, bekloppt bis nicht ganz so bekloppt war alles vertreten.

Die Idee die einzelnen Titel rechts neben der Bühne auf einer Leinwand anzuzeigen war gut und auch nett gemeint, jedoch konnte man es nicht von überall erkennen. Zudem stimmte die Anzeige nicht zu jedem Song, aber das waren kleine unbedeutende Nebensächlichkeiten. Klasse waren die Spielchen zur Animation der Menge. So gab es unter anderem einen 'Stage Diving Contest' der Geschlechter. Ein voller Wasserbecher musste über das Publikum zu den Klängen eines Panterra Songs bis zum anderen Ende des Saals gesurft werden, als Preis gab es großformatiges Bild. Zu erwähnen wäre, dass Whiskey-Soda tatkräftig am Sieg des schönen Geschlechts beteiligt war. Während einer anderen Animation mussten jeweils zwei Herren und eine Dame gefunden werden, die sich ein Herz aufmalen ließen. Als Preis gab es hier passenderweise ein Tattoo-Gutschein.

Der Sound kann durchgängig nur als richtig geil beschrieben werden, was umso bemerkenswerter ist, da die Musiker bzw. Bands fast minütlich wechselten. Nur hier und da kam der eine oder andere Sänger stimmlich nicht ganz so durch. Während das europäische Ausland durchgängig schwer begeistert war, war mein persönliches Highlight der drei Titel ('Dirty Diana' von MJ und zweimal Gossip) umfassende Auftritt einer Combo mit Frontfrau.

Erwähnenswert ist auch das Outfit des Sängers des Knorkator-Covers, zwängte er sich doch extra in einen Badeanzug. Ob hingegen die Bekleidung der Veranstalter - weiße Krawatte, schwarzes Hemd, weißes Jackett - Erwähnung finden sollte, sei mal dahingestellt.

Das Fazit kann dennoch nur positiv ausfallen, so gab es bisher nur begeisterte Reaktionen. Wer also im Jahr 2010 im Dezember in Berlin ist, sollte auf jeden Fall beim Berlin Allstarz Festival vorbeischauen, hoffentlich dann immer noch im SO36.

Der Besuch des multi-nationalen Quartetts endete gegen 0.30 Uhr leider etwas frühzeitig, Zeit für den obligatorischen Gute Nacht Döner und einen Absacker in alkoholischer und nichtalkoholischer Form fand man dennoch.

Warum es im SO36 einen extra Raucherraum gibt, hat sich mir an diesem Abend aber nicht erschlossen.

Bis zum nächsten Jahr.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Braveheart
© 12/2009 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Berlin Allstarz

Homepage:
- berlin allstarz

Artikel:
- Berlin Allstarz Festival - Ein Tempel der Freude
- Berlin Allstarz - Alle Jahre wieder
- Berlin Allstarz - Härter die Glocken nie klangen
- Berlin Allstarz - Auch 2008 das Dezemberhighlight in Berlin
- Alle Jahre wieder rocken die Allstarz Bands

Kurzinfos: Whiskey-Soda

Artikel:
- Whiskey-Soda – Ein ganz persönlicher Jahresrockblick 2005, Teil 1
- Whiskey-Soda – Ein ganz persönlicher Jahresrockblick 2005, Teil 2
- Whiskey-Soda - Mario Schattner
- Whiskey-Soda - Ingo Gießmann
- Whiskey-Soda - Saskia Sell
- Whiskey-Soda - Oliver Wirtz
- Whiskey-Soda - Jürgen Beck
- Whiskey-Soda - Michael Knoll
- JahresROCKblick 2007 Whiskey-Soda
- Whiskey-Soda - Christian Schott
- Jahres-ROCK-Blick 2009
- Espirita
- PUSSY SISSTER - Im Interview mit Whiskey-Soda-TV
- Whiskey-Soda - Ein Rück- und Ausblick der Macher 2013 - Retro und Wühlen nach den Perlen des Undergrounds
- Whiskey-Soda - Ein Rück- und Ausblick der Macher 2013 Teil 2 - Der Blick in die Rock-Kristallkugel
- Da ist das Ding!
- Metal, Bier und gute Laune: Jacks Jahresrückblick 2015
- Die Großen überzeugen, die Kleinen noch mehr: Ingos Jahresrückblick 2015
- For Today bei Whiskey-Soda TV
- Whiskey-Soda.de - Abmahnkanzlei bedroht unsere Existenz
- Großes Rettet-Whiskey-Soda-Gewinnspiel mit über 150 Preisen

Kurzinfos: The Police

Homepage:
- Offizielle Website

Rezensionen:
- Message In A Box - The Complete Recordings

Kurzinfos: System Of A Down

Homepage:
- System Of A Down
- System Of A Down

Artikel:
- System Of A Down - sie sind zurück und bringen 'Toxicity' mit
- System Of A Down - Aus Eins mach Zwei

Rezensionen:
- System Of A Down
- Toxicity
- Steal This Album!
- Mezmerize
- Hypnotize

Mediathek:
- Boom!
- Steal This

Kurzinfos: Red Hot Chilli Peppers

Rezensionen:
- Californication


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de